IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Navigationssoftware, welche? doch standalone?
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flanders 3Gs Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 469
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 19

03.02.2010, 20:56 | #21
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Ja, mit Navigon kann man die Route schon vorher planen. Auch mit zwischenstopps.

Wieso die Software bei jedem anderes funktioniert? Hmmm tut sie das?
Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

04.02.2010, 01:31 | #22
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
naja von lobeshymnen sondergleichen bis hin zu totalen horrorstories ist alles dabei^^
ich steig da immer noch nicht ganz durch.. vor allem diese ganze TMC bzw traffic live geschichte... beim copilot kann man die dazu kaufen für 20€/jahr und bei navigon ist die integriert, habe ich das richtig verstanden? das würde den preisunterschied ja nochmal relativieren, weil stauwarnungen sind ja durchaus praktisch, grad weil ich doch öfter autobahn fahre und des öfteren frustriert rollen muss weil das alte tomtom was ich zur zeit mit benutze sowas nicht hat und mein radio TMC nicht unterstützt und ich halt doch lieber meine eigene musik hör anstatt radio...
lg
Zitat @
avignon Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 320
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung: 1

04.02.2010, 01:54 | #23
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Also ich kann auch Navigon empfehlen. Erstmals Straßennamen ansagen finde ich toll. Dazu kommt TMC das viel aktueller ist als jedes Radio das dir Stau meldet (hat TOM TOM derzeit nicht). Der Fahrspurassistent ist viel Genauer als beim TT und der Reality View Pro ist tatsächlich real und zeigt z.B Schilder die in der Tat auf der Autobahn stehen. (beim TT nich der Fall). Und noch etwas was mir aufgefallen ist. Habe ein Paar mal Straßen gesucht die TT gar nicht findet wo Navigon es mit Bravur meistert.

Der einzige minus Punkt beim Navigon ist (vielleicht bin ich zu Blöd) dass man die Stimme nicht selbst wählen und ändern kann. Ist immer die selbe Frau. Aber wie gesagt vielleicht geht das, und ich bin nicht darauf gekommen wie man's ändert. Biem TT geht es easy und in verschiedenen Sprachen sogar?
Zitat @
Inno Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 44
Registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 0

04.02.2010, 09:17 | #24
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
(04.02.2010, 01:31)elMit schrieb: naja von lobeshymnen sondergleichen bis hin zu totalen horrorstories ist alles dabei^^
ich steig da immer noch nicht ganz durch.. vor allem diese ganze TMC bzw traffic live geschichte... beim copilot kann man die dazu kaufen für 20€/jahr und bei navigon ist die integriert, habe ich das richtig verstanden? das würde den preisunterschied ja nochmal relativieren, weil stauwarnungen sind ja durchaus praktisch, grad weil ich doch öfter autobahn fahre und des öfteren frustriert rollen muss weil das alte tomtom was ich zur zeit mit benutze sowas nicht hat und mein radio TMC nicht unterstützt und ich halt doch lieber meine eigene musik hör anstatt radio...
lg

Hallo nochmal,

Traffic live ist bei beiden nicht kostenlos zu haben. Es muss bei Navigon und Copilot jeweils extra gekauft werden, die Möglilchkeit wird geboten, wenn das Programm läuft, dann kann man es aus dem laufenden Programm im App-Store kaufen. Kostet jeweils 25 E extra. Ist aber kein TMC, sondern die Infos kommen übers Internet.
Nochmal zu den Unterschieden:
Wir haben zwei 3GS in der Familie und können sehr gut vergleichen. Beide Geräte haben an der gleichen Stelle im Auto, bzw. unter der Scheibe oft völlig verschiedene Positionen. Das eine liegt richtig, das andere z.T. 30 Meter neben der Straße. Da ist Navigon auf beiden Geräten gegenüber Copilotlive im Nachteil, was die Positionsgenauigkeit und die SAT-Abbrüche angeht.

Gruß
Homepage Zitat @
bifi Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 669
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung: 20

04.02.2010, 10:22 | #25
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Traffic Live bei Navigon kostet übrigens 25 Euro einmalig, nicht pro Jahr.
Zitat @
b3aSt Offline
** T-Beutel **
*****
Avatar
Beiträge: 1.035
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 58

04.02.2010, 10:24 | #26
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
(04.02.2010, 10:22)bifi schrieb: Traffic Live bei Navigon kostet übrigens 25 Euro einmalig, nicht pro Jahr.

ich hab 20 bezahlt :P
Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

04.02.2010, 10:54 | #27
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
traffic live bei copilot kostet aber 20€/jahr oder?
@inno
das ist wirklich interessant und macht mich doch recht stutzig... also jährliche kosten möchte ich bei einem navi eigentlich nicht haben, aber 30 meter neben der straße soll es mich auch nicht setzen
wie gut ist denn das reality view pendant von copilot? so etwas hatte ich bei unserem (alten) standalone tomtom hier doch recht vermisst...
edit//
krieg langsam beim navigon doch irgendwie angst, wirklich viele user bewertungen klagen über den schlechten gps-empfang, das ist bei copilot immerhin nicht so... bei genau so viele nscheint navigon ja aber ohne probleme zu funktionieren? bin wirklich verwirrt...
.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.2010, 11:45 von elMit.)
Zitat @
Inno Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 44
Registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 0

04.02.2010, 14:14 | #28
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Hi,

das "clear turn" entpricht dem "reality view" bei Navigon und ist meiner Meinung nach genauso gut, bzw. zu erfassen, welche Spur man nehmen soll. Nachdem die Erfahrungen über den Empfang, bzw. über die Einbindung des GPS-Chip in die Navi-software, sehr verschieden sind, kann man nur mutmaßen. Ich hab' alle Anleitungen zur Verbesserung des GPS-Empfangs mehrmals durchgeführt, das Gerät (bzw. beide Geräte) ist erst 3 Monate alt und trotzdem ist der Empfang
(oder angezeigte Position) so extrem unterschiedlich. Hatte zuvor ein 3 G, da war es das gleiche Spiel. Manchmal, unterschwierigen Bedingungen, ein SAT-Fix innerhalb von Sekunden, dann an einem anderen Tag wieder minutenlang nichts, oder nur Empfang, wenn man die Netzwerkeinstellungen zurücksetzt, aber dann merkwürdigerweise innerhalb von Sekunden. Das ist aber auf Dauer ganz schön lästig.
Was vielleicht noch erwähenswert ist, wenn man das Karten-App benutzt, klappt der Empfang insgesamt besser und schneller. Dies ließe wieder den Rückschluss zu, dass der GPS-Chip so schlecht nicht sein kann. Aber in Verbindung mit der käuflichen Navi-software klappt das nicht immer so richtig. Hatte auch zur Sicherheit alle Anwendungen mehrmal de- und wieder installiert und teilweise auch mehrmals runtergeladen, um evtl. Übertagungsfehler auszuschließen.
(Hat viel Zeit gekostet und Volumen).

Ich benutze schon seit Jahren Garmin-Navi's, auch auf dem Motorrad und muss (leider) als Fazit ziehen, dass das iphone mit keiner Navi-sofware da hinkommt. Hab' auch schon Sygic gekauft, aber nach einer Woche wieder entsorgt, völlig unbrauchbar.

Meiner Erfahrung nach, muß, wer Wert auf eine zuverlässige und genaue Navigation legt, ein reines Navi benutzen. Wer auch noch damit telefonieren will, muss evtl. auf das Garmin Nüvi-phone warten.
Selbst Nokia-Mobile's mit GPS Chip, hatten im Büro, auf dem Schreibtisch Empfang, wo das iphone nur gesucht und nichts gefunden hat. Bin jetzt kurz davor, mir wieder einen Garmin zu kaufen.

Vielleicht hilfts weiter, es gib bestimmt iphone-user, die ganz andere Erfahrungen haben., will auch nichts schlecht reden, aber das sind nach einigen Monaten nun halt mal meine Erfahrungen, die mir selber nicht gefallen.


Gruß
Homepage Zitat @
jo0815 Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 747
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 10

04.02.2010, 15:18 | #29
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Hab Navigon inkl. traffic live auf meinem 3GS und bin hochzufrieden.

Kann mir wer die Funktionsweise des "traffic live" erklären? Wieviele Autos müssen stehen, damit ein Stau gemeldet wird? etc. Gibt es einen Link?
Zitat @
bifi Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 669
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung: 20

05.02.2010, 12:24 | #30
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
(04.02.2010, 10:24)b3aSt schrieb:
(04.02.2010, 10:22)bifi schrieb: Traffic Live bei Navigon kostet übrigens 25 Euro einmalig, nicht pro Jahr.
ich hab 20 bezahlt :P

Ich auch. Aber inzwischen kostets 25 Euro Smiley
Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

05.02.2010, 23:34 | #31
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
also nochmal für blöde medizinstudenten...
navigon D- A- CH : 69,99€
Navigon Traffic Live: 24,99€einmalig

Copilot Live D- A- CH: 33,99€
Text to Speech: 3,99€
Traffic Live: 19,99€ aber jährlich??

sind das so die preise mit denen ich rechnen müsste?
natürlich dann noch plus halterung/kfz-ladekabel wie auch immer geartet...
mein 3gs ist inzwischen da Smiley also wirds langsam nötig mich da zu entscheiden^^
aus irgendeinem grund scheine ich eher zum navigon zu tendieren obwohl copilot wirklich günstiger ist und scheinbar bei vielen der satfix besser funktioniert...
Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

06.02.2010, 17:26 | #32
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
ich mach mal nen doppelpost weil ich wirklich gern eine antwort darauf hätte, ich hab heut abend ne längere farht wo ich das navi dann benutzen würd. also: ist traffic live bei navigon einmalig und bei copilot jährlich zu zahlen?
im iTunes store kann man ja die in-app-buys scheinbar nicht einsehn...
lg
Zitat @
Coragio Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 94
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 0

06.02.2010, 22:49 | #33
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Hey,

ich habe mir Navigon in der damaligen Version 1.3 gekauft. Es lief weder auf meinem 3G noch auf meinem 3GS. Mit voller Erwartung habe ich bis auf das Update 1.4 hin gewartet, mit der Hoffnung, dass die Software nun doch funktioniert. Leider vergebens. Ich habe für 120€ (mit TrafficLive) eine Software gekauft, die nicht funktioniert.

Habe beide Gerät sogar einmal komplett neu aufgesetzt und nur Navigon installiert. GPS wurde nur einmal empfangen, ja das war es auch schon. Es ging nie wieder. Seitdem dümpelt die Software nur noch in iTunes.

Ich bin persönlich sehr enttäuscht. Die Software funktioniert nicht oder nur einmal und der Support ist wirklich miserabel. Aber man melkt die CashCow halt solange, wie es geht. Zwinkern
Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

09.02.2010, 23:26 | #34
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
schade, dass mir keiner eindeutig diese frage beantworten kann Sad
@coragio
danke für deine erfahrung, im moment tendier ich doch etwas zum copilot, scheint zumindest weniger leute entäuscht zu haben, natürlich prozentuell vermutlich ähnlich viele da es ja auch nicht so viele besitzen, den preis muss ich als armer student aber natürlich auch beachten und satfix probleme hab ich noch nirgendwo wirklich rauslesen können...
Zitat @
Xenia Offline
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 29.478
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung: 924

10.02.2010, 01:34 | #35
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
Ich habe das Falk Navi weil ich es schon als Hardware kannte und immer sehr zufriden damit war. Es hat eine sehr ähnliche Oberfläche wie Copilot aber ein paar Features mehr - allerdings leider (noch) kein TMC.
Preislich liegt es mit 49,99 zwischen Copilot und den deutlich teureren TomTom und Navigon Apps und es bekommt durchweg sehr gute Kritiken u.a. von ex-Navigon und ex-TomTom Usern.
Ich persönlich kann es nicht mit den beiden anderen vergleichen, kann aber sagen, dass ich wirklich sehr zufrieden bin

- guter SAT Fix
- sehr schnelle Neuberechnung
- 0 GPS Ausfälle bisher
- bislang keinerlei Fehlanzeigen wie 20 m neben der Straße, falsche Wendeaufforderung oder andere Ausfälle

Ich finde es ein bisschen schade, dass Falk immer vergessen wird wenn man über Navi-Apps spricht, deshalb wollte ich einfach mal anmerken, dass es neben TomTom, Navigon, Copilot, NDrive und G-Map auch noch eine sehr gute Falk-App gibt :o)
Zitat @
jo0815 Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 747
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 10

10.02.2010, 08:17 | #36
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
So unterschiedlich die Beitrage!

Ich hab das Navigon seit Anfang an. Zuerst am 3G, dann am 3GS und bin hochzufrieden. Anfängliche SAT Fix Probleme wurden durch die ersten Updates schnell gelöst. Ich tuckere mittlerweile zufrieden in (West-)Österreich herum: NIE Ausfälle, auch die Stau- bzw. Baustellenanzeigen (traffic live) stimmen. Und das System wird ständig weiterentwickelt...

Eindeutige Empfehlung meinerseits!

(Mein größtes Problem mit dem iPhone-Navi ist, daß ich es immer aus der Silikon-Hülle nehmen muß... ;-))
Zitat @
Inno Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 44
Registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 0

10.02.2010, 14:59 | #37
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
[quote='Coragio' pid='646460' dateline='1265489387']
Hey,

ich habe mir Navigon in der damaligen Version 1.3 gekauft. Es lief weder auf meinem 3G noch auf meinem 3GS. Mit voller Erwartung habe ich bis auf das Update 1.4 hin gewartet, mit der Hoffnung, dass die Software nun doch funktioniert. Leider vergebens. Ich habe für 120€ (mit TrafficLive) eine Software gekauft, die nicht funktioniert.

Habe beide Gerät sogar einmal komplett neu aufgesetzt und nur Navigon installiert. GPS wurde nur einmal empfangen, ja das war es auch schon. Es ging nie wieder. Seitdem dümpelt die Software nur noch in iTunes.

Dem kann ich mich nach heutigem Stand nur anschließen.
Was merkwürdig ist:
Nach dem ersten Wiederherstellen hatte Navigon und später auch Copilotlive eigentlich zufriedenstellend funktioniert. Er scheint mit der Zeit die gesamte Navigation schlechter zu werden. Mit beiden habe ich mittlerweile bis zum SAT-Fix Wartezeiten bis zu 15 Minuten und ständige Abrisse. Bei Navigon startet zudem auch traffic nicht immer, sondern erst nach Aufforderung. Hab das iphone jetzt insgesamt schon 5 mal zurückgesetzt und wiederhergestellt, aber es ist keine Verbesserung mehr zu verzeichnen. Ein Anruf bei Navigon brachte nur die üblichen Ratschläge und wiederherstellen, bzw. die Software neu zu laden und nochmal aufzuspielen. Nichts hat was gebracht. Das wurde auch bei der Hotline so rübergebracht, mit dem Ergebis, das sich ein Techniker des Problems annehmen würde und zurückruft, bzw. eine Mail schickt. Und was soll ich sagen; NICHTS. Soviel zum Navigon Service................
Was manchmal hilft, ist nur die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen, dann wird das GPS-Signal schneller (bzw. überhaupt) gefunden. Nachdem ich das Gerät beruflich brauche und auf zuverlässige Navigation angewiesen bin, muss ich wohl wieder auf einen Garmin zurückgreifen.
Es scheint wohl an der "Zusammenarbeit" GPS-Chip und Navi-Software zu liegen, denn mit dem Karten-App hab ich innerhalb kürzester Zeit einen blauen Punkt, bzw. SAT-Fix.


Gruß aus München
Homepage Zitat @
elMit Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 210
Registriert seit: May 2008
Bewertung: 0

14.02.2010, 00:46 | #38
RE: Navigationssoftware, welche? doch standalone?
so nun hab ich nach langem überlegen und mit nem unguten gefühl in der magengegend zum copilot gegriffen.
download und installation hat wunderbar geklappt, im zimmer verständlicherweise keinen satfix, als ic hdann auf der straße stand gabs allerdinsg immer noch keinen, tipps vom support probiert, wollte nich... naja erstmal ins auto gesetzt und siehe da, direkt unter der windschutzscheibe relativ problemlos nen satfix (aber wehe man legts auf die mittelkonsole oder aufs knie oder so) und das auch ziemlich genau. hab mir nun ne 25€ (auf 15 runtergesetzt) halterung inkl. ladekabel gekauft, wird wohl noch ein bluetooth headset dazu kommen. ich bin halt doch nicht so finanzstark (zumahl ich im moment für lau arbeiten muss.... >.<)
unter der windschutzscheibe hate ich zumindest heut immer guten empfang, schnellen fix und sonst keinerlei probleme.
leider vermisse ich doch rehct viele einstellungsmöglichkeite jetzt schon. die infoleiste unter würde ic hgerne noch weiter personalisieren (2 werte oder alles in rotation find ich blöde lösungen und nur einer reicht wirklich nicht.... würd gern gleichzeitig aknunftszeit, fahrzeit übrig und km übrig sehen oder zumindest zweiteilig und dann rotierend oder sowas.... schade)
auch finde ich den zoom nicht dynamisch genug vor allem weil der pfeil immerg elich groß bleibt und die straßen entsprechend überdeckt wenns nah heran gezoomt ist. POI inkl. nahverkehsbahnhöfen fidn ich dagegen wieder richtig gut Smiley
ansagen sind auch recht klar und deutlich und angenehm sparsam gehalten, was genau würde denn text-to-speech noch dazu bringen? erzählt er (sie) dann noch straßen namen?
beim ton hätte ich persönlich gerne klickgeräusche bei tastendrücken und nicht dieses nervige piepen..(was irgendwie klicken heißt...o.0)
und noch ein paar dinge die mir grade nicht mehr einfallen Biggrin
die ipodsteuerung funktioniert sehr gut und finde ich auch gut gemacht, die stimme kann man trotz musik sehr gut verstehen (scheint minimal auszublenden) würde gerne bei der fahrt meine kontakte anwählen und anrufen können, scheint aber nicht zu gehen, schade!
route wurde nach abweichung sehr schnell (!) neu berechnet und haben auch bislang sinn gemacht und waren fix. (wohl gemerkt erst einen tag in benutzung und nur innerorts)
werde das ganze nochmal ausführlicher testen und mal gucken was das ding so bringt. traffic live und text to speech muss ich halt nochmal gucken Smiley wobei ich bisher noch nicht ganz sehe 20/jahr dafür zu bezahlen (also fürs traffic live)
lg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2010, 00:48 von elMit.)
Zitat @
jochenn Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 6
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung: 0

01.03.2010, 18:22 | #39
Erfahrung gesucht: iPhone als Navi vs. dedizierte Navis
Hallo,

ich habe den Thread bis hier brav gelesen und bin auch schon etwas schlauer geworden. Dennoch:
Irgendwann im Sommer steht bei mir die Konfig eines neuen Autos an. Da die eingebauten Navis, wenn Sie über eine vernüftige Kartenfunktion verfügen, immer noch weit im vierstelligen Bereich liegen, würden mich mal sehr die Erfahrungen aus der Gemeinde interessieren:

Wer hat schon beides benutzt und möchte kurz ein Fazit kundtun?

Aus meiner Sicht steht es so:
Vorteile festes Navi im Auto: (ich meine die, die man als direkte Option mitkauft, nicht die TomToms und Garmins dieser Welt)
+ größerer Bildschirm
+ integriert mit dem Fahrzeug, keine "Aufbauten" oder Kabel am Armaturenbrett, kein Heckmeck mit festen Radios, die keinen AUX-in haben
+ bessere Position des GPS-Empfängers auf dem Dach, daher vermutlich besser Empfang und schnelleres Finden der Satelliten
+ gleichzeitiges Telefonieren und Navigieren möglich

Vorteile iPhone
+ deutlich günstiger
+ bessere Verfügbarkeit von Kontakten ohne Sync über BT o.ä.

Ich kenne derzeit das Navi des Audi A6 (Herbst 2007) und finde das eigentlich sehr gut. Mit Erfahrung bzgl. der Navis wie TomTom, Garmin etc. kann ich selbst leider nicht dienen.

Wäre prima, wenn hier ein paar Eindrücke zusammenkämen...
Gruß Jochen
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste