Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Apple: Die Arroganz der Macht
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2

hradlopsi

Mir ist schon seit einer ganzen Weile bewusst, dass Apple irgendwann wieder untergehen wird, doch als ich jetzt das Manager Journal, 7/11 41. Jahrgang, gelesen habe, dann ist mir dass erst wirklich klar geworden!

Ein paar Zitate für diejenigen, die das Heft noch nicht haben(ich rate zum Kauf!):
Zitat:[...]Jedes Meeting bietet selbst nachgeordneten Apple-Managern Gelegenheit für eine Gratisfahrt auf der "Helden-Arschloch-Achterbahn", wie sie Job's Führungsstil im Silicon Valley nennen:[...]
Zitat:[...]Qualität kommt bei Apple tätsächlich von Qual.[...]
Zitat:Microsoft-Chef Bill Gates sicherte Apple 1997 mit einer Finanzspritze das Überleben. Als Apple gesundete, stempelte Jobs Microsoft wieder als Feind ab.
Zitat:[...]Apple droht das neue Microsoft zu werden.[...]
Zitat:[...]"Apple ist ein totalitäres System, eine Diktatur",[...]

Dies waren nur ein paar Zitate von 2 Seiten.
Der ganze Artikel umfasst 8 Seiten.[/quote]
Was sollen denn diese aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate? Geben die wirklich ein aussagekräftiges Bild über Apple ab? Ich gebe zu, ich habe den Artikel nicht gelesen, ich kann daher nicht wirklich beurteilen, inwiefern der Artikel relevant ist.

Aber die Tatsache, dass eine überwiegende Mehrheit aller Unternehmen irgendwann untergehen wird mit der Geschäftskultur von Apple zu verknüpfen, halte ich mindestens für fragwürdig. Apple wird sicherlich irgendwann untergehen, aber ich denke eher aus anderen Gründen.
Den Artikel würd ich gern lesen, befürchte allerdings, daß ich die Ausgabe in Ö nicht bekomme Sad

*Leopard*

Mich interessiert das nicht die Bohne.

Steve Jobs interessiert mich Null Komma Null. Auch sein Führungsstil ist mir mehr als egal.

Mich interessieren die Produkte.

hradlopsi

Das Manager Journal müsstest du eigentlich in Österreich bekommen...

Mir ist natürlich klar, dass man mit solchen kurzen Zitaten nichts anfangen kann, aber wenn ihr wollt, kann ich euch den Text per PM schicken...

Prabhu Deva

Das Teil nennt sich übrigens Manager Magazin, nur mal so als Tipp.

hradlopsi

Und warum sagst du das jetzt?
Nur mal so eine Frage...

Prabhu Deva

Zum Beispiel damit nicerl nicht morgen durch halb Österreich rennt und nach dem Apple-Artikel im "Manager Journal" sucht...?
Lol
Die meisten Unternehmen sind in unserer kapitalistischen Welt so. Nur das Besondere an Apple: Sie verkaufen keine Billigprodukte zu niedrigen Preise, während die Arbeiter verrecken, wie andere Unternehmen. Nein, sie verkaufen Billigprodukte zu teuren Preise, während die Arbeiter verrecken. (Achtung Ironie!)
Ein erfolgreiches Unternehmen kann es sich nunmal erlauben "arrogant" zu sein. Das Jobs einen autoritären Führungsstil pflegt ist bekannt, jedoch ist auch dieser Stil wohl ein Grund des Erfolges.

Die Auftreten seitens Apple nun als Arroganz zu werten ist m.M. nach allerdings zu einfach gedacht....

Und das Auftreten gegenüber MS ist für mich absolut nachvollziehbar. MS hat sich seinerzeit über das iPhone amüsiert (es gibt das einen legendären Auftritt von Steve Ballmer), und die Finanzspritze seinerzeit war auch nicht uneigennützig, und hat sich für MS mehr als bezahlt gemacht.

Der Erfolg gibt Apple - und Jobs - recht !
(29.06.2011, 23:02)Prabhu Deva schrieb: [ -> ]Zum Beispiel damit nicerl nicht morgen durch halb Österreich rennt und nach dem Apple-Artikel im "Manager Journal" sucht...?

Falls er es auch unter richtigem Namen nicht findet: Man kann es bestellen und ins "Ausland" liefern lassen.
http://microshop.manager-magazin.de/einz...mm-2011-07

Alternativ zwei Ausgaben abwarten, dann gibts die Artikel kostenlos im Archiv:
http://www.manager-magazin.de/magazin/print/

Smiley
Kenne einige Leute, die mit Apple als Entwickler zu tun haben und da kommt diese Arroganz ziemlich gut rüber. "If we don't like your app, you won't get it"
Ich "kenne" da auch jemanden Rolleyes

Immer kennt irgendwo irgendwer irgendjemanden...
wer es nicht einfacher gewesen du hetest es eingescennt dann per pdf hochgeladen dann kann ich das schön auf meinem ipad lesen
Copyright...
@Djnoxx:

Mal abgesehen davon, dass Du es geschafft hast, in Deinen Satz etwa sechs Fehler einzubauen, glaube ich, es hackt!

/Verwarnung
Nach deinem EHEC Thread dachte ich es kann nicht schlimmer werden.
Die Finanzspritze war übrigens keine milde Gabe sondern MS konnte dadurch unter anderem seinen IE in OSX platzieren.

Außerdem bestand das Risiko das Microsoft zerschlagen wird und ein Konkurrent wie Apple konnte MS davor bewahren weil es so kein echtes Monopol wurde. MS hatte nicht gerade den besten Ruf und waren bekannt dafür ihre Stellung am Markt komplett auszunutzen, man lese sich den Browserkrieg durch.
Der Browserkrieg wurde nur von der EU inszeniert um Geld zukriegen. Denn Apple macht es mit dem Safari nicht viel anders, nur bei denen sagt keiner was. Komisch oder?
Ja weil OSX ein RandgruppenOS ist und Safari weder Firefox noch Chrome Konkurenz machen kann im gegensatz damals zum IE gegen Netscape. Und Bußgelder gab es erst nach dem es zu spät war und Netscape tot.
Seiten: 1 2