Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: [ TELEKOM ] Neuer Prepaid Tarif ab 05.06.2012
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo zusammen,

die Telekom wird ab Morgen einen neuen Prepaid Tarif starten, bei dem für 9,95€ / Monat 3 Flatrates enthalten sind.
Da hier immer wieder die Frage auftaucht, welchen Prepaid Tarif günstig wählen, dachte ich mir, ich melde mich mal eben schnell.

Zitat:ab 05.06.2012 startet die Vermarktung des Xtra Triple - telefonieren, SMSen und surfen mit der 3-fach Flat für nur 9,95 €/Monat

Das bietet Ihnen der Tarif:

- Telefonie - Flatrate in das Telekom Mobilfunknetz
- SMS Flatrate in das Telekom Mobilfunknetz
- Daten Flatrate mit bis zu 7,2 MBit/s ( 100 MB SSD )
- 15 Cent / SMS in Fremdnetz
- 15 Cent / Minute ins Festnetz und andere Mobilfunknetze

Viel Spaß damit.
So long
b
Ironie an/ da sind die mit aber gaaaaanz weit vorne/ Ironie aus!
naja brauchs oder nicht, aber hier aufm land ist halt nunmal nicht viel empfang mit eplus o2 oder vodafone....
und da bringt auch der billigste preis nix, wenn keine leistung kommt.....

Ist ja auch nur ne Info gewesen.
überzeugt noch nicht genug für meinen geschmack. für die jungen leute schon eher was!
@b3aSt: jetzt mal ohne Ironie: wie lange noch glaubt die Telekom Kunden verarschen zu können und genau die Situation am Land schamlos auszunutzen?

Pfui!

Flat ins Telekom Netz? Woher weiß ich denn heute noch in welches Netz ich telefoniere?
100 mb?
15c/ min?!?
Anachronismus und Kundennep!
@olo
es läuft noch solange gut wie es alle mitmachen. schau dir das beim strom-, gas-, wasser- oder spritpreis an. oder was auch immer...
@murgskater: stimmt Sad mich macht diese Dreistigkeit mittlerweile nur noch zornig... Keine Prepaidanbieter verlangt heute noch mehr als 9c/min in alle Netze... Aber die Telekomiker denken einfach, dass sie bestimmt noch ein paar Idioten einsammeln können....
Editiert, da unsachlich.
Bitte auf die Wortwahl achten!

JP
entschuldigung.... ich hab vergessen das über 40 Milionen Menschen zu dumm zum Rechnen sind und das gute Leistung ja eigentlich nichts kosten darf...

Wenn die Tarife nichts für dich sind, okay...aber außer "mimimimi" höre ich nix von dir...
gute Leistung ? Vor Jahren hatte mein erster Datentarif mal 2GB Datenvolumen - das wurde innerhalb von 2 Vertragsverlängerungen geviertelt ?! Nunja, ich bin im Moment unzufrieden mit denen, aber wenn du zufrieden bist, ist es für dich doch okay!
(04.06.2012, 11:58)b3aSt schrieb: [ -> ]- Daten Flatrate mit bis zu 7,2 MBit/s ( 100 MB )

100 MB, soll das ein Witz sein ?

edit:
lol, das ist doch vorprogrammiert, das man da im laufe des Monats gedrosselt wird. Meine Oma knackt sogar die 100MB, und die surft wirklich nicht viel Smiley
Da erkennt man innerhalb von 2 Sekunden, dass der Tarif eine Kundenverarschung ist. Bestätigt nur mein allgemeines Bild der Telekom. Qualität hat seinen Preis, klare Sache, aber gleichwertige Anbieter würden sich nicht trauen, einen solchen Tarif zu veröffentlichen. Also dass man nen Datentarif mit 100MB bis zur Drosselung überhaupt "Datenflat" nennen darf ..
Flat ist sowieso der falsche Begriff bei allen Anbietern. Auch wenn man die Telefonie und SMS Flat im Sinne von (bei mir V Internet Plus) 250 Stunden bzw. 3000 SMS nicht wirklich ausreizen tut im Monat, ist es keine richtige Flat... Flat heißt unbegrenzt...
Kleiner Tipp für alle Empörten: Man KANN den Tarif buchen, man wird nicht dazu gezwungen...
(04.06.2012, 14:05)stevi2312 schrieb: [ -> ]Kleiner Tipp für alle Empörten: Man KANN den Tarif buchen, man wird nicht dazu gezwungen...

rate10
(04.06.2012, 13:03)b3aSt schrieb: [ -> ]entschuldigung.... ich hab vergessen das über 40 Milionen Menschen zu dumm zum Rechnen sind und das gute Leistung ja eigentlich nichts kosten darf...

Wenn die Tarife nichts für dich sind, okay...aber außer "mimimimi" höre ich nix von dir...

Ich möchte das mal mit ganz großen Fragezeichen versehen...
Es ist die Monopolstellung und eben auch die Tatsache, dass das D1 Netz tatsächlich am Land besser ist und dieser Umstand schamlos ausgenutzt wird.

Ansonsten ist der Netzausbau in Deutschland gerade was 3G anbelangt eher mäßiger Durchschnitt, egal bei welchem Provider.

Wir sprechen hier aber von einem Prepaid Tarif, für preissensible Menschen und wenn diese sich die Mühe machen Preise zu vergleichen wird die Telekom bei unveränderter Preispolitik IMMER das Schlusslicht sein und bleiben...


Kleiner Nachtrag: wir diskutieren hier nicht, ob ich KANN oder nicht, sondern darum was die Telekom tatsächlich als unwiderstehlichen und attraktiven Prepaidtarif verkaufen will.
(04.06.2012, 14:05)stevi2312 schrieb: [ -> ]Kleiner Tipp für alle Empörten: Man KANN den Tarif buchen, man wird nicht dazu gezwungen...

Hier wird versucht, Leute zu fangen, die sich entweder nicht genug damit auseinandergesetzt haben und vielleicht auch überfordert sind. Kritik ist deswegen durchaus angebracht, auch wenn man den Tarif selbst niemals buchen würde. Irgendwann wird es kommen, da wird auch die Telekom begreifen müssen, dass sie sich sowas nicht mehr erlauben können.
Du meine Güte!

Leute, hier wurde lediglich ein Tarif vorgestellt, mehr nicht. Es ist typisch für die Forenlandschaft, dass das gleich wieder zum Telekom-Bashing führt. Nehmt es doch einfach zur Kenntnis und gut ist.
Klar, aber wenn ein Tarif vorgestellt wird, darf man da sich keine Gedanken mehr machen, zu den Themen Marktsituation und Preispolitik?

Das ist doch ein Diskussionsforum, oder nicht? Warum hier Tkom gebashed wird, ist quasi selbsterklärend....
Für mich wäre der Tarif auch nichts. Aber man muss das ganze auch mal holistisch betrachten:

Ich ziehe raus aufs Land, zahle weniger Miete / weniger für meine Bude, muss für meinen Parkplatz meist nicht extra zahlen usw. Nachteile sind dann natürlich oft, dass ich weitere Wege fahren muss in die Stadt oder zum Einkaufen, und keinen gescheiten ÖPNV habe. Und vielleicht auch keine schnelle Internetverbindung und ggf. nur wenig Auswahl bei den Mobilfunknetzen.

Warum soll dann ein Anbieter für die wenigen Leute auf dem Land voll ausbauen, und dann die Preise übernehmen von anderen Anbietern, welche wesentlich geringere Ausbaukosten haben?
Seiten: 1 2