Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Welchen Laptop kaufen?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo ihr Lieben,

werde demnächst umziehen und möchte von meinem PC auf einen Laptop umsteigen.
Brauche zwecks mangelnder Nutzung keinen kompletten PC mehr.
Leider kenne ich mich damit so gar nicht aus.
Könnt ihr mir irgendwie helfen?
Soll nicht das Neuste vom Neusten sein. MacBook fällt raus, wegen zu teuer. Zwinkern
Laufwerk sollte sein, deshalb kein Netbook. Ansonsten benötige ich das Teil nur zum gelegentlichen surfen.
Any ideas? Smiley
Macbook Pro Late 2009 - 550€ +

Is mit wenigen kniffen ggf. aufzuwerten mit der Zeit! SSD ab 180€+ & Ram auch so um den dreh aber da schwanken die Preise!

BTW: Was wills tdu denn ausgeben? Gerade bei PC/Laptop lohnt es sich immer ggf. 2-3 Monate mehr zu sparen und was gescheites zu kaufen! Zwinkern
Ach ja, sorry. Den Preis total vergessen dazuzuschreiben. Also absolutes Limit dachte ich 500€. Könnte natürlich gebraucht sein.
was in Tests immer hervorragend abschneidet, auch im Preis / Leistungsverhältnis sind Medion Notebooks.

Medion Notebooks zwischen 299 € und 500 €


Mich schreckt immer ab das Medion bei Aldi verkauft wird. Hat für mich einen negativen Touch.

Ich kann dir aber aus persönlicher Erfahrung hierzu nix sagen. Hatte damals, als ich vor der Wahl stand, daher lieber mehr Geld ausgegeben und mich für einen Dell Rechner entschieden.
Hmm. Hatte mal einen Medion PC. Der hat Jahre lang eigentlich gute Dienste geleistet.
wenn du das Ding wirklich überwiegend zum Surfen willst, dann kannst du weit unter deinen 500 bleiben.
je nach Verwendungszweck bist du ab 350 Euro dabei (neugerät).
ob nun medion oder mediamarkt zb http://www.mediamarkt.de/mcs/productlist...ice&page=3

wenn du nicht gerade nen Gamers bist, erfüllen die alle ihren Zweck.
da braucht's kein 2009er MacBook
Hi,

ich fahre seit Jahren schon sehr gut mit Thinkpads als Leasing-Rückläufer. Aktuell habe ich hiervon zwei gekauft zum Preis von je 299€ für meine Kids.

ThinkPad T400 - Modell 6474-EC3

Prozessor: Intel Core2 Duo P8600 2.4GHz, 3MB Cache, 25W TDP
Arbeitsspeicher:4 GB PC3-8500
Festplatte:160 GB SATA 2.5", 7.200U/min
Display:14.1" (35.8cm) TFT WXGA+ 1440 x 900 Pixel
Grafikkarte: Intel 4500MHD
Laufwerke: CDRW / DVD-RW Multiburner
UMTS
Intel WLan 5100 b/g/n
Bluetooth 2.1
Akku: 9 Zellen Lithium-Ion Akku
Windows 7 Pro


Der Vorteil ist, dass du im Zweifel alle Ersatzteile im Netz bekommst, auch einige Jahre nach der die Geräte nicht mehr gebaut werden.
Ich kann Acer-Laptops empfehlen.
Gibt es immer wieder bei MM, Saturn und Co. im Angebot oder auch bei Amazon.
Schau mal auf der Acer-Seite nach, was Konfig.-massig so passen würde und dann bei Amazon z.B.

Wie sieht es mit dem Abspeichern von Bildern und Videos aus?

Die und die Backup von iTunes verschlingen eine Menge Speicher. Die Festplatte also nicht zu klein wählen. Mindestens 320 GB besser 500 GB oder noch mehr. Speicherplatz kann man nie genug haben und Nachrüsten ist bei Laptops wesentlich teurer als beim PC, falls es denn überhaupt möglich ist.
Danke schon mal Tessa. 500GB dachte ich auch. Bilder schon, Videos eher selten.
Sorry, aber wo ist denn der Wechsel eine HDD bei einem Laptop heute noch ein Problem? Bei einem Thinkpad sind dies gerade zwei Schrauben und max. 5 Minuten.
Da ich 0 Plan von Laptops habe, ist's schon in Ordnung, wenn ich nicht mehr schrauben muss. Zwinkern
Bütte schön Zwinkern

"An welchen Bildschirm hast du gedacht? 15" oder 17"

Ich hatte einen 15". Da ich aber auch, wie im Moment von zu Hause aus arbeite und CAD-Zeichnungen erstelle (TGA-Planung) war mir das 15" zu klein.

Für normale Office-Anwendungen reicht das 15" schon.

@Culpati: das ein schnelles Wechseln nicht möglich ist, habe ich ja auch nicht gesagt.
ABER gibt es wirklich für alle z.B. bei Medion-Geräten die Möglichkeit. Bei Medion-PC war es vor ein paar Jahren war es nicht möglich Soundkarten o.ä. einfach so mal zu tauschen.

Ich habe zwar jetzt nicht den aktuellen Überblick über HDD-Preise. Aber sonst war es immer so, dass Laptop-Festplatten teurer waren als PC-HDD.
Also ich sehe das wie Culpati. Ich würde lieber zu einem höherwertig gebrauchten greifen als ein billiges neues kaufen. Das merkt man schon allein an der Verarbeitung. Grad an den Schwachpunkten wie Scharniere vom Deckel oder sowas brechen die billigen gerne mal aus. Die erwähnten Thinkpads z.B. haben Metallscharniere, da kann nix ausbrechen. Habe zwar selbst kein solches Gerät, aber in regelmäßigen Abständen bekomme ich mal die von meinen drei Cousinen zum neu installieren. Die Teile haben nen 1,8 GHz Pentium M und reichen für deren Zwecke (surfen und bissl was tippen) locker aus. Evtl. nen neuen Akku dazu und ne Win 7 Lizenz für 30€ aus der Bucht und fertig, aber das ist nur meine Meinung.
Ich denke 15" müssten reichen. Benötige das Teil wie gesagt nicht so oft. Meist für Dinge, die ich am iPad Mini nicht machen kann.

Das Wichtigste wäre ansonsten noch das Laufwerk. Sonst hätte ich mir auch einfach ein Netbook geholt.
Hi,

du hast ne PN.
bei dell.de gibts das Inspiron Notebook ab 349 €.... sollte für deine Zwecke ausreichen.
Direkt mal schauen, danke.
Meine persönliche Meinung: einen gebrauchten Laptop nur von jemandem den ich kenne und weiss, wie er mit dem Gerät umgegangen ist. Sonst kauft man die sprichwörtliche Katze im Sack. Was nützt mir ein höherwertiges Gerät, mit z.B. hübschen Metallscharnieren und noch super stabilen Gehäuse, wenn das Innenleben nicht mehr in Ordnung ist. Und dies stellt man erst fest, wenn man damit arbeitet.
Aber jedem das seine.

Ich habe mir vor 5 Jahren eine 15" Laptop von emaschine (auch Acer) geholt. Kostet damals 499€. Das Teil läuft immer noch einwandfrei. Und auch das Gehäuse ist tiptop. War mir jedoch für mein CAD zu langsam und zu klein.
@ Tessa: es gibt auch Shops die explizit solche Leasing Rückläufer, überholte Geräte von Kundenrückgängen oder ähnlichem verkaufen. Die Geräte werden geprüft, ggf. überholt oder repariert und man hat auch Garantie auf solche Geräte! Aber wie gesagt, jedem das seine. =D
Das ist ja auch dann wieder was anderes, PhatFarmer Smiley Da hat man ja auch wieder einen Ansprechpartner, wenn was ist.
Wo ich immer Bedenken habe, ist ein Laptop oder PC von Privat gebraucht zu kaufen.
Seiten: 1 2