Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Android - Erfahrungsberichte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Also genauso 2 Wochen rückgaberecht?
@daves1
Bei Amazon sogar 30 Tage auf alles.
Aber leider gibt es das Schwarze nicht im Warehouse Sad
Also meine erste Erfahrung mit Android war nicht so toll. Hatte mir das S3 Mini zugelegt aufgrund des Designs und weil ich umsteigen wollte, aber nach 3 Wochen ist das Ding zurück gegangen, weil vieles nicht funktionierte und das Handy rumgezickt hat. Bin dann wieder zurück zum Iphone 4 und zufrieden.

Jedoch sehe ich mich aktuell auch auf dem Markt um und bin einem erneuten Versuch mit Android nicht abgeneigt. Vom Design her ist natürlich das HTC One schon sehr geil, aber was mich stört sind die vielen Verarbeitungsmängel. Vergangenes Wochenende hatte ich auch das Galaxy S4 in der Hand, aber auf mich wirkt es billig. Das Plastik ist einfach eines High-Tech Handys nicht würdig. Klar hat es Vorteile bzgl. Akkutausch oder auch allgemeinen Reperaturen, aber dass muss doch auch mit Metall gehen!
Das Xperia Z ist mir dagegen zu wuchtig. Es wirkt unhandlich und liegt nicht gut in der Hand. Da hat das S4 schon klare Vorteile, jedoch kommt es nicht an das HTC One heran.
Also rein Android an sich finde ich gar nicht mal soooo übel. Wie ich es vor sehr langer Zeit schon mal getestet habe, war es der reine Graus! Alles hakte, alles ruckelte und der Playstore war ein Witz. jetzt sieht das aber anders aus. Die aktuellen Geräte sind der Hardware halber dermaßen gut, dass zumindest die out-of-the-box-Apps beinahe perfekt laufen und das auch super flüssig. Fies wird es, wenn man sich aus dem Playstore die falsche lädt, die man aber grad haben will. Das kann schon mal rucklig werden.
Alles in allem ist mir Android aber zu verspielt. Zu viel Beiwerk halt. iOS ist grad auf das Nötigste beschränkt und hat keine zig von Millionen Einstellungen die super verschachtelt im System liegen. Mal sind sie ja ganz sinnvoll (man nehme zB die bei Samsung meist von Hause aus sehr guten Einstellungen das System zu personalisieren), an sich ist mir das aber echt zu arg. Würde das "perfekte" Device auf den Markt kommen würde ich evtl (!) überlegen abzuspringen, aber das habe ich noch nicht gefunden und freu mich von daher auf das kommende iPhone! Außedem wird auhc Apple bald erkennen, dass sie mit ihrer abgeschotteten Politik nicht mehr lang mithalten können. Hoffe ich zumindest!
Ich benutze sowohl ein iOS als auch Android. Es anders, ist es unterschiedlich, man kommt aber mit beiden gut zurecht. Zudem hindert es die Puristen ja nicht daran ich Spielereien zu deinstallieren, bis sie sich auf iOS Niveau gebracht haben.

Beide Systeme haben Nachteile, deswegen kommt es doch auf den Anwendungsfall drauf an welches System besser ist. Mal von der Geschmackssache und Ideologie ganz abgesehen.
(06.05.2013, 08:22)daves1 schrieb: [ -> ]Aber leider gibt es das Schwarze nicht im Warehouse Sad

Silber finde ich diesmal schöner. Zwinkern
(05.05.2013, 15:48)Christian P. schrieb: [ -> ]wie schonmal gesagt hätte ich nicht scho a kleines vermögen in den AppStore getragen und die vielen Tweaks würde ich sofort wechseln, Apple muss nun wirklich nachlegen!!!!!
ja, das ist ja auch immer meine grösste sorge gewesen... was wird aus meinen apps?... was wird aus dem perfekten sync zwischen meinem mac und meinen idevices?

inzwischen muss ich aber sagen: ich bin android bereit... komplett Zwinkern

meine kontakte synce ich inzwischen über google (am mac, iphone und ipad), meinen kalender auch...
music lese ich in iTunes ein und nutze dann "google music" am iphone und ipad. ich muss sagen: iTunes match habe ich schon gekündigt... das hat eh alle paar tage mal wieder gesponnen. nun bekomme ich von google die gleiche leistung und das auch noch stabiler. und: es kostet nicht auch noch ne jahresgebühr sondern ist gratis.

auf meinem iphone sind die google apps inzwischen eh vorherrschend... chrome synct zwischen allen devices... google now ist toll (und auf android noch besser...)...

und nun zu einer meiner hauptbefürchtungen: die gekauften apps: ich habe x homescreenseitem vollgepflastert. aber nutzen? ich nutze ehrlich gesagt nur die wenigsten...
(und da zur zeit fast ausschliesslich die kostenlosen von google Zwinkern )

wirklich regelmässig nutze ich am iPhone sachen wie nextr (nahverkehr), weather pro, twitter und WhatsApp, dropbox... (also nicht sonderlich viel, selbst wenn ich jetzt welche vergessen habe)
die gibts auch 1:1 für android oder zumindest gleichwertige alternativen, ohne dass ich viel geld investieren müsste.

statt photostream gibts den automatischen dropboxupload (sogar automatisch) oder googledrive...

also eigentlich lässt sich alles perfekt syncen. und mir fällt beim smartphone nichts ein, was ich aus dem käfig vermissen würde.

mein ipad würde ich nicht gegen ein android tauschen... hier bin ich voll und ganz zufrieden. das erfüllt vollkommen seinen zweck, begleitet mich aber auch nicht ständig und kann mich deshalb bei kleinigkeiten auch nicht so ärgern Zwinkern

ich für meinen teil habe die inzwischen alle syncdienste von apple ersetzt und finde das sogar ohne ein android gerät besser, da gerade die clouddienste von apple viel zu gerne gezickt haben...
es kostet zwar etwas arbeit die idevices entsprechend "umzustellen", aber das ergebnis lohnt sich. es ist eben ein stück freiheit. mac, iphone und ipad sind dennoch gesynct.

ich warte jetzt mal ab, was apple im herbst bringt und dann entscheide ich mich, ob mein zukünftiges smartphone nen kleinen grünen roboter oder ein apfel aufgedruckt hat.
egal: das neue device wäre in ein paar minuten eingerichtet.
Bei meinen Ausflügen zu Android haben mich vor allen Dingen die massiv schlechteren und hässlicheren Benutzeroberflächen der Apps enttäuscht, Android an sich fand ich ansonsten ganz ok.
Irgendwie versucht man doch immer sein liebgewonnenes App-Universum nachzubilden. Dabei fand ich leider keine, wirklich keine App im Playstore, welche meinen wichtigsten Apps ansatzweise ebenbürtig ist. Mit am wichtigsten sind für mich ein guter Hörbuch- und ein guter Podcastplayer. Das war im Playstore dermaßen enttäuschend. Schade schade. Dann noch die vermurkste Steuerung über Kabelfernbedienungen und das Thema war mal wieder erledigt.
So meine lieben Freunde, nachdem ich jetzt seit 4 Tagen das Sony Xperia Z habe wollt ich mal meine ersten Meinungen und Eindrücke wiedergeben ...

[Bild: img0316if.jpg]

vorab, die Tatsache das ich es schon 3 Tage länger bei mir habe, als das Samsung Galaxy S4 mag schon einiges heißen Zwinkern
Ich bin sehr positiv überrascht, muss ich wirklich sagen, aber die Freude hat auch Nachteile, welche sich bis jetzt aber in Grenzen halten.

Zum Telefon: bereits beim Auspacken war ich über die Größe des Gerätes erstaunt, ein 5" Display ist ja auch nicht einfach mal so weg zu tun Zwinkern es passt aber dennoch gut in die Hand, ab und an muss man es mit 2 Händen bedienen, was etwas hinderlich ist, aber man dennoch gut zurecht kommt.
Die Verarbeitung ist gigantisch, sowas habe ich eigentlich bisher nur von Apple gedacht, aber die Glasverarbeitung ist richtig gut, zwar auch wie beim iPhone Fingerabdruck-empfindlich, aber nunja, gibt schlimmeres, die Abdeckungen von jedem einzelnen Anschluss sind etwas nervig ab und an, besonders beim Kopfhörer, aber auch daran gewöhnt man sich ziemlich schnell

Zur Software. Mac kompatibel. Angeschlossen, wurde automatisch auf die Software hingewiesen (beim Mac) , installiert, und dann staunte ich nicht schlecht ... es gibt einen Eintrag mit:
[Bild: bildschirmfoto20130510u.png]

Wow, so schnell hab ich kein Android-Telefon eingerichtet.
Es ist aber noch das ältere Android 4.1.2 drin, was auch noch einige Nachteile bietet gegenüber dem 4.2.2 - könnte zwar Bootloader offiziell bei Sony entlocken, und eine Custom Rom nehmen, aber nee, ist mir zu aufwendig.
Die Bedienung ist trotz des FullHD Displays dank der Bravia Engine von Sony sehr schnell und gestochen scharf.

Wiedergabe von Full HD Videos (1920) sind ruckelfrei und absolutt scharf, beeindruckend, genauso wie die Aufnahme auf Full HD ... war echt überrascht von dem Ergebnis

LTE konnte ich noch nicht testen, o2 hatte das bei meinen Simkarten noch gesperrt, wird die nächsten Tage behoben. über HSDPA/HSUPA aber schon wirklich flott

Nachteile:
  • die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer sind absolut Schrott in der Verarbeitung (Aussehen - einfach gogglen), Klang ist darüber i.O.
  • die fehlenden Updates von Sony für Android - es wird seit vielen Wochen/Monaten ein Update versprochen...
  • MS Exchange-Nutzer haben schlechte Karten, Unterordner im Posteingang werden nicht angezeigt
  • hoher Akkuverbrauch - wird erst im nächsten Update verbessert (siehe Punkt darüber...

Fazit: ein sehr schönes (aber auch großes) Smartphone, welches in Komfort und Design besticht und meinem iPhone 5 echte Konkurrenz macht, nachdem ich alle üblichen Apps auch bei Android finde und dank WhatsApp vom iPhone auch auf Android eine lebenslange kostenlose Lizenz habe Smiley

Wer mit große Hände hat, dem empfehle ich das auch als Alternative zum iPhone, und so kantig, wie es manche sagten, fühlt es sich bei weitem nicht an.
Zitat:die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer sind absolut Schrott in der Verarbeitung (Aussehen - einfach gogglen), Klang ist darüber i.O.

Das war eine Charge von Sony, wenn du denen ne Mail schreibst bekommst du die guten nachgesendet.
die guten sind die schlecht aussehenden Biggrin
MH-EX300AP waren dabei ... aber die gehen gut 2 cm nach aussen, und darüber kann ich keine Mütze/Schutzkopfhörer anziehen ... naja Zwinkern ich hab noch genug alternativen Biggrin
HTC One Erfahrungsbericht - oder - warum ich mein iPhone liebe

Hallo iPhone'ler!

Anfang der Woche das HTC One bestellt, war es am Mittwoch da. Technikbegeistert und aus Langeweile hatte ich über den Feiertag etwas Zeit das Gerät zu testen und möchte euch nun hier davon berichten. Bitte bedenkt dass manches meine eigene Meinung ist!

Verarbeitung/ Handhabung/ Haptik:

Das One ist sehr wertig verarbeitet. Das Aluminium hat Ähnlichkeit mit dem iPhone 5, wobei die Tasten aber meiner Meinung nach etwas billiger verarbeitet sind (etwas wackelig). Die Seitenränder und 2 Linien auf der Rückseite sind aus weißem Kunststoff, ich finde das lässt es etwas billiger aussehen, aber wieder: Geschmackssache.

Kameras/ Lautsprecher:

Das Besondere am One sind seine Lautsprecher: Jeweils unter und über dem Display befinden sich die Lautsprecher. Diese klingen nicht nur sehr gut, sondern bringen auch durch ihre Position ein ganz neues mobiles Musikerlebnis rüber. Bisher immer von hinten oder von unten gibt es jetzt den Sound direkt "ins Gesicht". Die Kameras sind von der Qualität her etwas niedriger als die des iPhone. Hier hat HTC etwas die Erwartungen gestaucht. Trotzdem gute und ordentliche Bilder. Meiner Meinung nach ist die Frontkamera etwas auffällig eingebaut, da sie direkt sichtbar ist.

Android/ Benutzeroberfläche:

Android 4.1.2 ist installiert. Das "Besondere" am One ist der Blinkfeed. Ähnlich der Windows Kacheln gibt es dort Infos aus Social Networks, Nachrichtendiensten oder was auch immer (u.A. UEFA, Facebook, Twitter, DPA..). Mir persönlich gefällt er nicht so, da die Facebook Posts abgekürzt sind und somit unbrauchbar sind, da macht es mehr Sinn in der App zu schauen. Wie immer ist Android auch beim HTC in Homescreen mit Widgets und Menü unterteilt. Meiner Meinung nach ist das doppelt gemoppelt. Wenn ich die Verknüpfungen schon auf dem Homescreen habe, wieso dann nochmal im Menü? Das einzig sinnvolle daran sind die Widgets. Hier gibt es gute Infos zu Wetter/Uhr, Shortcuts zu Facebook/Twitter, außerdem sowas wie SBSettings, halt eine Schnellstartleiste. Ein riesiges Manko wie ich finde: Es gibt keine eingebaute Prozentanzeige. Zwar kann man diese nachrüsten, aber dann muss man dazu ne extra App installieren, ich verstehe nicht wieso man das nicht implementiert. Ein (großer) Vorteil: Im Play Store gibt es auch ohne Root Erweiterungen wie Swype, SBSettings etc. System Tweaks werden direkt im Store angeboten, zwar nicht so viel wie mit Root aber viel mehr als beim iPhone.

[Bild: 85586650363452678691_thumb.jpg] [Bild: 76214947709705171314_thumb.jpg] [Bild: 49124936227191577236_thumb.jpg] [Bild: 20488696247472119364_thumb.jpg] [Bild: 20145390510753228937_thumb.jpg] [Bild: 13435804254871311223_thumb.jpg]

Geschwindigkeit/ "Flow":

Von der reinen Geschwindigkeit bin ich vollends begeistert. Das 1ne rennt wie nix, Apps öffnen oder die Seiten wechseln geht schnell.

ABER: Was mich sehr stört ist der fehlende "Flow": Wenn man das iPhone mit seinen flüssigen Verläufen gewohnt ist, denkt man Android wäre die reinste Ruckelei. Wenn man eine Seite runter- oder hochscrollt kann man nicht mal flüssig nach oben wischen, sondern man muss immer in kleinen, ruckeligen Schritten die Seite hoch kriechen. Hier fehlt ebenso der Statusbar-Tap, mit dem man direkt nach oben gelangt. Zudem reagiert der Touchscreen oftmals nicht. Bei mir kam es oft vor, trotz genauem drücken, dass er einfach nicht drauf angesprungen ist. Da musste ich dann 4-5 mal touchen bis es endlich geklappt hat.

[Bild: 47726063691997120677_thumb.jpg]

Fazit:

Der Ausflug in die Android Welt war so la la. Wer den Flow und die einfache Bedienung des iPhone gewöhnt ist, wie ich es war, wird auf Dauer nicht viel Spaß mit Android haben. Es fällt einem auf, dass es mal ge"flutscht" ist. Das iPhone rennt und rennt und rennt. In Sachen Workflow gibt es nach meinen Erfahrungen nichts besseres.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Android Welt geben. Wie erwähnt sind es persönliche Erfahrungen, vielleicht mag es jemandem anders ergehen.

Ich für meinen Teil möchte mein iPhone nicht mehr missen, den Dauerrenner. Cool

Matze71

Ich warte noch auf mein HTC One Zwinkern
Wie kann man denn die iCloud Kontakte zu Gmail exportieren?
@soundclub

habe das xperia go, der xperia transfer ist bei mir grau hinterlegt.
Wie hast du es hinbekommen ?
@camino113 ich habe nur drauf geklickt ^^

ich musste nichts besonderes machen, kann aber auch sein das gewisse Funktionen nur für bestimmte Phones freigegeben werden? notfalls mal Sony Support anschreiben
@matze: ExcelContacts kann die Kontakte für GMail exportieren.
@Matze71
Aktiviere gmail schonmal auf dem iPhone, dann werden Deine Kontakte schon jetzt synchroniesiert. dann auf dem neuen Garät nochmal mit gmail syncen.
@daves,
Dieses typische flutschen lässt sich einstellen! Hab ich beim One meiner Freundin auch gemacht!
Ich gucke später mal wie das genau ging!
(10.05.2013, 21:41)Matze71 schrieb: [ -> ]Ich warte noch auf mein HTC One Zwinkern
Wie kann man denn die iCloud Kontakte zu Gmail exportieren?

Hey,
machs ganz einfach: Kauf dir im Playstore Smoothsync for Contacts, das Programm holt sich dann die Kontakte aus deiner iCloud und sendet diese auch zurück. Somit sind die Kontakte für immer synchron.

Hab nen HTC One und nen iP5 und habs genau so gemacht. Funzt super...
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13