Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Gute Alternative zu Dropbox gesucht
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Da ja auf dem iPhone in Quickoffice Pro die Dropbox nicht mehr zugelassen ist, sondern nur noch
Google Drive,box,huddle und SucarSinc. Was würdet Ihr mir empfehlen.
Wichtig ist, ich möchte meine Excel Tabellen direkt bearbeiten können. So wie es mit Quickoffice und Dropbox ging.
Neue App.? Oder neuer Cloud Anbieter?
Dann nimm doch einfach Google Drive. Ist doch fast das gleiche wie Dropbox.
Also ist google Drive zu empfehlen?
Ist besser als Dropbox, wenn es um Geschwindigkeit geht, nur nicht so oft in Apps eingebunden wie Dropbox.
Doctape und box.com kann ich empfehlen.
Na dann werde ich mir google Drive mal ansehen

Jodaun

Da gibt es ab heute sogar 15GB kostenloses Speicher Zwinkern
Was mich stört ist dass man sich da mit einer google Mail Adresse mit allem drum und dran anmelden muss. Gibt es nichts anonymeres?
Mach doch ein zweiten Google Account, wenn der Gmail Account vom Gdrive Account getrennt sein soll, ansonsten musst du dich woanders ja auch anmelden.
Zum GoogleDrive gibt's ja ne App, die sowas von nutzlos ist, dass man sich ernsthaft überlegen muss, wie sinnvoll nun GoogleDrive ist. Nicht mal Dokumemte wie ein stinknormales PDF kann man hochladen (iPhone oder iPad) nur Bilder und Videos. Somit fällt auch das flach...

Vom Mac oder PC aus sieht's natürlich anders aus...
(14.05.2013, 18:50)Yaan schrieb: [ -> ]Doctape
@yaan: ich bin ja auch ein Freund von Schlagworten, aber Doctape mag ja ganz nett sein, aber eine so nichts sagende Website habe ich schon lange nicht mehr gesehen: ein schickes Video mit charmanter Frauenstimme, alles ist easy Bro, ein paar Schlagworte (da sind sie wieder) aber sonst NICHTS!
Ach ja, 5gb schenken wir dir (IKEA?) aber wichtige Infos wie maximale Dateigröße beim Upload, Speichererweiterungen und deren Kosten... Nada....

Kinderkram....

Ich nutze seit langem WUALA von der ETH Zürich zusammen mit LaCie entwickelt. Der einzige Online Speicher, der beim Upload die Dateien verschlüsselt und erst auf Kundenseite (oder Freunde) mittels Weblinks wieder entschlüsselt.
Leider ist die dazugehörende App eine Katastrophe, muss aber wohl daran liegen, dass das iOS keine Verschlüsselung erlaubt während eines Uploads aus einer iOS Anwendung, oder so ähnlich...

Just My 2c
das man in die google drive app keine dateien "frei" laden kann (wie pdfs usw) liegt wohl weniger an der app, als am fehlenden dateizugriff unterr iOS. das ist bei der dropboxapp nicht anders. hier kann man auch nur billder und videos direkt hochladen. in der drive app kann man wenigesten noch dokumente erstellen.

hier sind eher die drittanbieter gefragt. die pdf viewer und co müssen die clouddienste einbinden.
das iOS hier im dateimanagement weit hinter allen anderen systemen liegt, dass muss wohl nicht gesondert erwähnt werden.

bei emailanhängen usw. wird dir übrigens auch angeboten "in google drive öffnen".. du kannst aus der app nur nicht gezielt nach dateien suchen. aber das kann wohl keine iOS app wirklich. selbst gute dateimanager wie ifiles (nicht die JB app) stoßen hier an ihre grenzen.
Doctape ist in einer Open Beta, hat noch nicht den kompletten Funktionsumfang. Wird betrieben von einer Firma aus Hannover und hat den Schwerpunkt auf Dokumentenverarbeitung gelegt.

Ich finde die App bis jetzt recht gelungen und stabil, auch ist der Dienst bis jetzt gut erreichbar.

Wer mehr wissen will:
http://www.deutsche-startups.de/2013/01/...arbeitung/
So, hab mir jetzt mal Google Drive angeschaut. Für mich genau das was ich wollte - kann meine Dokumente wieder vom iphone mit Quickoffice online über Google Drive bearbeiten - es flutscht.
Maximale Größe pro Datei ist bei Doctape übrigens 2GB, hab beim Support nachgefragt. Vielleicht interessiert es diejenigen, die Google nicht so sympathisch finden...
Wie wäre es mit skydrive?
Danke Yaan! Und ja, von Google hab ich auch schon mal gehört, aber IMHO gehört so eine Info auf die Website und sollte nicht mit Google abgefragt werden müssen.... Egal wie Beta...

Wenn ich immer jede Info ergooglen müsste, würde ich in diesem Leben nicht mehr fertig... Zwinkern
In der App gibt es eine Supportfunktion per Mail, die haben innerhalb von 45 Minuten geantwortet:

Zitat:Hallo Christian,

aktuell ist die Grenze für Dateien, bei 2GB pro Upload. Passt das für Dich?

Beste Grüße aus Hannover

sven

Helpful? Click to give Doctape Support-Team thanks!
Benutzt einer der Mitlesenden einen selbst via Router bereitgestellten Webserver statt eines kommerziellen Clouddienstes aus datenschutzrechtlich totalitären Staaten?
Es gibt ja durchaus Provider, die einen ordentlichen Upstream bereitstellen.

Kann da jemand über Erfahrungen berichten?
Seiten: 1 2