Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: iPhone 6 Vertrag
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Mein Kollege wollte sich ein iPhone6 Vertrag machen. Angeblich wurde ihm bei seiner Adresse der Vertrag verweigert evtl Bonitätsprüfung nicht bestanden?!
Daraufhin, sagte ihm der Mitarbeiter er soll ihm eine Adresse vom Freund geben also gab er meine Rofl
Nun steht meine Adresse als Vertrag nehmer. Jedoch zähler ist weiterhin seine Kontodaten.

Nun, wenn er irgendwann nicht zahlen sollte weshalb auch immer. Bin ich die Person die dann zahlen müsste?
Oder er weiterhin da seine Kontodaten stehen?

@ Natürlich hat er mich gefragt. Kenne ihm sehr gut, zahlen muss er nur 25€ im Monat da er die Anzahlung fürs Gerät bar zahlen wird.
Ich glaub ich bin zu alt für so etwas
Hast du etwas unterschriebe, also läuft der Vertrag auf deinen Namen?
Also wenn die Boni-Prüfung von der Adresse abhängig gemacht wird, dann müsste man hier in Dortmund ganze Stadtteile lahm legen RoflRoflRofl
@Bastuck Unterschrieben nichts, nur er hat mehre Emails erhalten, wann es ankommen soll. Natürlich ist somit Lieferanschrift meine Adresse

@jimbeamjack Rofl
@AMG55 Dann hast du ja auch kein Problem. Klingt eher so, als solle die Frau es nicht mitbekommen... *G*
@Bastuck Ich denke, wenn ich den Paket dann annehme gilt es als ,,unterschrieben"
@AMG55 Du bestätigst den Erhalt des Pakets. Ich habe vor ca. vier Jahren mal einen Vertrag mit Handy online abgeschlossen. Dort lief das dann über PostIdent.
@jimbeamjack Ist definitiv und ganz offiziell so. Wenn man in einer Gegend wohnt in der häufig zB Kredite nicht beglichen oder Strom/Wasser/Telefon nicht bezahlt werden dann bekommt man selbst auch ein negativeres Schufa-Ranking. Egal ob man selbst jemals schon einen Telefonvertrag oder einen Kredit hatte.
@Falko Was meinst du denn, wer ist verantwortlich wenn mein Freund nicht zahlen sollte?
Es sind ja weiterhin seine Kontodaten und ist selbst Kontoinhaber.
Es ist egal von welchem Konto abgebucht wird. Vertragnehmer verpflichtet sich Betrag X zu zahlen und Geber eine Leistung zu erbringen. So lange du nicht der Vertragnehmer bist hast du nichts zu befürchten.
Zur Sicherheit kannst du ja das Paket nicht annehmen und es landet in der Postfiliale wo er es selbst abholen kann.
@Fraaay Kann er ja nicht ohne mein Einverständnis. Somit spielt es keine rolle mehr ob er oder ich es annehme.
Sind das nicht Dinge, die man sich vorher überlegt?
Du kannst doch garnicht verantwortlich gemacht werden.

Wenn es Adressabhängig ist, müssten sich verdammt viele Nachbarn Sorgen machen, wenn sie einem 12-Parteien-Haus wohnen Zwinkern
@Denner
Habe ich mir auch gedacht, erst machen dann Panik schieben...
Nein, ich mache mir doch keine Panik?
Möchte es nur wissen.
Scheiss dich ned an AMG hast eh einen fetten Mercedes. Im Notfall verkaufen und passt scho???
@Patrick83
Was spielt das für eine Rolle ob er einen dicken Benz hat oder nicht???
@Patrick83 Wenn es so weit kommen sollte, ist erst die Wohnung dran Rofl
So ein Mist sollte man nicht glauben. Wenn er eine negative Boni hat, dann kann ich jede Adresse eingeben, es wird dadurch ja nicht besser. Wenn jemand Meier heißt und eine negative Boni hat, dann könnte das vielleicht klappen mit der Adresse. Die Lieranschrift hat überhaupt nichts mit dem Kunden zu tun. Wichtig ist alleine auf wen der Vertrag läuft. Die Adresse und Bankverbindung ist uninteressant.
Aber glaubst doch nicht wirklich das die Telekom Vodafone oder wer auch immer das nicht genau prüft? Erst wohnt Murad in der Schlossallee und einen Tag später in der Göthestr??? Dumm sind die nicht
Seiten: 1 2