Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: MacBook Pro schneller machen!?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen
Ich habe seit 2 Jahren ein MacBook Pro, welches so langsam langsamer wird. Unter Windows konnte man da ja schonmal mit ein paar Dienstprogrammen Abhilfe schaffen. Wie sieht das beim MacBook Pro aus? Kenne mich da leider nicht so aus :-(

LG IGGY
SSD einbauen, dann rennt es wie sau Zwinkern
Sofern der noch keine hat dann auf alle Fälle damit. Tools die im System herumpfuschen gibt es reichlich (weil ehemalige Windows-Nutzer soetwas unbedingt auch unter OS X zu brauchen meinen), aber keines welches irgendwie empfohlen wird. Im Gegenteil bewirken diese Tools durch das herumgepfusche in OS X zumeist das Gegenteil bzw können, wie oft bei Onyx geschehen, das ganze System zerschießen.
Kann man bei dem den Speicher erweitern? 8GB RAM und das Ding geht ab wie Schmidts Katze.
Am besten beides, mehr RAM+SSD dann rennt der wie neu. Smiley
Ich hab das 15 Zoll 2012er mit SSD (120GB) + HDD (750GB) & 16GB RAM ausgestattet. Dann aus der SSD & HDD ein FusionDrive gemacht, und das Ding rennt richtig super Biggrin
Danke für die Tipps. Ich werde mal in einen Gravis Store gehen und mal nachfragen was alles möglich ist!
Wundert mich jetzt, das der nach 2 Jahren langsamer wird. Ich dachte immer (weil immer wieder mal zu lesen), dass es eigentlich der große Vorteil gegenüber Windows ist, das die Macs auch noch nach Jahren laufen, wie am ersten Tag.
Klar, sofern man nichts verändern würde schon. Aber die Ansprüche aktueller Programme und des OS wachsen ja.
@Falko

Das kenne ich von Windows auch.
Bei meinem 5 Jahre alten Acer habe ich vor 1,5 Jahren auch eine SSD eingebaut. So kann man schon sehr gut, und wirtschaftlich, 2 drei Jahre überbrücken. Lappi wird eh immer seltener angeschmissen. Zwinkern