Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Netatmo - Welcome
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hi,

Hat jemand von euch diese Netatmo Kamera ?
Seid ihr zufrieden ?
Was mich vorab schon stört ist daß die iOS-App permanenten Zugriff auf den eigenen Standort verlangt ?
Warum will die App das ? Hat das einen guten Grund?
Und das würde doch auch wieder mehr Akku verbrauchen !!

Gruß
echt?
Dann ist das welcome gleich mal von der Wunschliste gestrichen.
Ja, geht nur "immer" oder "nie"
Man kennt ja noch das eine App zugreifen darf bei "Verwendung"

Was das soll weiß ich auch nicht

Gruß
Dann stelle es aus? Geht es dann nicht weiter?
Soweit eingerichtet, ich wurde erkannt und habe mein Gesicht gespeichert.
Meine Frau und Tochter laufen andauernd durchs Bild , aber es kommt keine Meldung!
Auch nach "Reset" der Kamera das selbe verhalten Sad

Jemand Tips für mich ?

Gruß
Frau & Kind austauschen ..... ;-)
Toll, super Tipp

Sad
In den Kameraeinstellungen kann ich angeben ob ich alarmiert werden möchte wenn die Kamera fremde Gesichter oder Bewegungen (oder Töne) erkennt. Hier kann ich angeben ob ich
- nie,
- immer oder
- nur wenn niemand (bekanntes) daheim ist
alarmiert werden möchte. Das führt zu der Frage wie erkennt die Kamera dass niemand zu Hause ist? Drei Methoden:
- Wenn die Kamera in den letzten h Stunden (h einstellbar von 1 bis 8) niemand bekannten gesehen hat, oder
- die app auf Basis der Lokationsinformationen Deines Handys itgeteilt hat dass Du das Haus verlassen hast (Das Feature muss man aber nicht nutzen wenn man es nicht will, falls doch sollte man dann natürlich alle Handys der zu erkennenden Personen koppeln, also auch Frau und Tochter)
- Indem man der app manuell mitteilt dass man das Haus verlassen hat.

Nachtrag: der permanente Zugriff auf die Lokationsinformationen nutzt meines Wissens nur das Geofencing, ähnlich wie Apples eigene Erinnerungs App...
Kann man mit der Kamera auch dauerhaft in der Nacht was aufzeichnen? Mir geht es darum das in letzter Zeit viele Kellereinbrüche bei uns passieren und da das immer in der Nacht passiert würde ich gern in der Nacht den Innenhof aufnehmen. Wäre das möglich oder empfiehlt sich ein anderes System?
Also die Kamera zeichnet nur auf wenn sie Bewegung erkennt. Da die Videos aber auf der SD Karte in der Kamera gespeichert werden und NICHT irgendwo auf einem NAS oder in der Cloud ist sie zur Überwachung gegen Einbrecher schon alleine deswegen ungeeignet. Einbrecher kommt rein, nimmt die Kamera mit. Videos futsch. Da empfehle ich eine echte Überwachungslösung, die sind schon für um die 200 EUR zu haben.

https://www.amazon.de/%C3%9Cberwachungss...Z2FRM09Z24

Gibt sogar noch günstigere aber da ist die Bildqualität schlechter...
Ok, Danke für die Info.
Und das kann man nich mitnehmen,ein Scherz oder.
Könnte man auch, allerdings übermittelt die Cam z.B. ja auch via Email die Alarmauslöser in Bildform. Demnach wäre der Diebstahl des NAS oder des Recorders nicht so schlimm.
Ich bin immer am Überlegen. ob ich mir sowas zulege. Aber mir gefällt eigentlich das System von Canary besser.
@Pferdeappl
Natürlich, mit entsprechendem Aufwand schon, aber du kannst ja Kamera und aufzeichnungsmedium räumlich trennen. Kamera draußen zur Überwachung des Innenhofs und aufzeichnungsmedium in der Wohnung. Es ging ja hier in der Frage um einen konkreten Anwendungsfall....
Das Canary System hat den Vorteil das das Zeug in der Cloud gespeichert wird, das wird der 08/15 Dieb nicht so einfach stehlen können. Auf der anderen Seite, wer will schon das das in der Cloud steht und sich evtl. Hacker einschleusen und Aufnahmen abziehen?
@access

Du hast recht, genau diese Frage stellt sich mittlerweile fast immer. Der gläserne Mensch...
Speicherung in einer private cloud wäre die Lösung...
Cloud seh ich auch als einzige Lösung.Momentan hab ich so ne komische Motorolacam,aber dann eben dazu den ismartalarm mit 110 dB Sirene ??,der bei Öffnung von Tür Fenster ect sofort Mail schickt und am Smartphone Alarm auslöst,das ganze ist sogar relativ günstig.
Die Welcome erkennt mittlerweile zuverlässig alle Familienmitglieder.
Die Videoaufzeichnungen können für alle bekannten Personen separat aktiviert/deaktiviert werden.
Aufgezeichnet wird auf meine QNAP TS253pro (den muss erstmal jemand finden)

Und die Standort-Funktion (zu Hause/Abwesend) funktioniert tadellos.

Gruß
Seiten: 1 2