Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: iCloud-Backup fehlgeschlagen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallihallo, schönen Abend zusammen!
Ich hab letzte Woche (dummerweise) die iCloud auf meinem iPhone 7+ deaktiviert, weil ich was testen wollte. Bei der Frage, was ich mit den iCloud-Daten auf dem Handy machen wolle habe ich gesagt "behalten" (auch dummerweise...).
So, und jetzt lehnt der mir immer das Backup ab, weil ich in der Cloud nicht genug Speicher habe-klar, der will die gut 3500 Fotos vom iPhone nochmal sichern, obwohl die da ja schon liegen...
Fotostream usw ausschalten vorm Sichern hab ich schon probiert, will er nicht, obwohl in der Cloud ohne die Fotos genug Platz wäre.
Den Speicher upgraden will ich jetzt auch nicht unbedingt, außerdem will ich ja nicht alle Bilder doppelt in der Cloud haben?
Also dachte ich, die Bilder aus der Cloud löschen, und dann sichern, aber geht das? Ich könnte die am iPad löschen, aber da müsste ich alle Bilder einzeln anklicken, was bei 3500 Bildern auch nicht spaßig ist? Oder hab ich irgendeine andere Möglichkeit? Jemand ne Idee?
@TeTriLi das Backup in der cloud löschen.
Ähm-ja, Danke, da bin ich selbst nicht drauf gekommen...*kopf-auf-tischplatte*
Manchmal sitzt man echt auf dem Schlauch...
@TeTriLi kein Problem ?
So, nun hab ich erst mal (sicherheitshalber) am Mac mein iPhone gesichert, dann das Backup in der iCloud gelöscht...nur leider werden da die Fotos nicht mit gelöscht...!

Also steh ich wieder am Anfang, knapp 4000 Bilder in der Cloud, gut 4000 Bilder am iPhone, und kein Platz in der Cloud für beides (klar, würd ja auch keinen Sinn machen). Wie krieg ich jetzt die Bilder aus der Cloud, ohne jedes einzeln löschen zu müssen oder 30 Tage auf das Deaktivieren der iCloud-Fotos warten zu müssen?
@TeTriLi vielleicht findest du hier eine Info. https://support.apple.com/de-de/HT204247