Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Allgemeine Frage zu eBay und Co.
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Die obigen "Ratschläge" verstoßen allesamt gegen dien AGB von eBay und sind teilweise (durch einen Bekannten bieten lassen) sogar von strafrechtlicher Relevanz.
Ok danke weil bei mir geht das nicht
Ich inseriere immer nur bei eBay Kleinanzeigen und akzeptiere nur Barzahlung bei Abholung. Oder halt Überweisung aus dem Inland. Kein Paypal.

Als ich vorgestern mein iPhone verkaufen wollte habe ich die klassischen Dinge erlebt.

Einer meinte er würde das iPhone für seine Tochter in Südafrika kaufen --> den habe ich gleich geblockt. Das konnte ja nur auf den bekannten Western Union Betrug hinaus laufen

Ein anderer fragte mich, ob ich das iPhone auch verschicken würde. Ich hatte zwar Barzahlung bei Abholung geschrieben, aber grundsätzlich bin ich nicht abgeneigt, wenn von einer Bank innerhalb Deutschlands überwiesen wird. Ist ja dann nicht mein Risiko.

Ich schrieb also, dass ich gegen Aufpreis versichert versenden würde. Dann kam die zweite Frage, ob ich Paypal habe. Ich schrieb nein. Ich habe zwar Paypal, aber ich akzeptiere keine Zahlung über Paypal. Danach kam nichts mehr. War also auch klar, dass die Person mich abzocken wollte.

Man muss ein bisschen aufpassen. Aber wenn man nicht ganz auf dem Kopf gefallen ist, dann ist eBay Kleinanzeigen eine sicherer Sache.
Dreiecksbetrug wird meist mit der „normalen“ Überweisung durchgeführt. Wäre also auch nicht ganz unproblematisch.
@Hulk Holger Ja stimmt.
Also ich habe gestern ein 6S Plus via Kleinanzeigen verkauft. Ich treffe mich dann mit den Leuten. Nur Barzahlung. Heute Abend ist das zweite weg ?
Also @iPhone5s was „lernen“ wir aus den ganzen gefahren?

Du solltest es einfach mir schenken ?
Absolute Sicherheit gibt es auch bei der persönlichen Übergabe nicht. Der böse Bube könnte z.B. mit Falschgeld zahlen, oder das Objekt der Begierde einfach rauben.
Augen auf und Hirn einschalten ist aber eine recht gut funktionierende Firewall, egal ob PayPal, Überweisung oder Bar auf die Kralle.
Ich verkaufe NUR mit Paypal-Bezahlung, wenn versendet wird. Ich gebe doch keinem Wildfremden im Internet meine Kontodaten!?!?!
  • Dreiecksbetrug? Ich versende nur an die angegebene Paypal-Adresse. Das sortiert das Asi-Pack schon mal aus, wenn dieser Hinweis in der Anzeige steht
  • Karton war angeblich leer? Hatte ich noch nie Probleme mit. Zudem habe ich einen Zeugen Zuhause, dass die Ware auch versendet worden ist.
Und die Paypal-Gebühren kosten auch nicht die Welt. Zudem hat der ehrliche Käufer die Gewissheit, dass er dank des Käuferschutzes davon ausgehen kann, dass er auch bekommt, was er bezahlt hat.
@Myxin

Kann dein Zeuge lückenlos bezeugen, dass du das Produkt in den Karton hast, zugeklebt und genau das Paket zur Post gebracht hast? Quasi muss der Zeuge dauernd dabei sein und darf das Paket nie aus den Augen lassen.
Am Besten ist garnichts Kaufen oder Verkaufen bei Ebay oder Kleinanzeigen,dann kriegt man auch keine Probleme.
??
Ferner geht es bei PayPal darum, dass jemand evtl. Macken findet die einem selber nicht aufgefallen waren (klar, dann nehm ich das Teil wieder zurück, nur werden sich neue Käufer wundern warum ich es wieder einstelle usw.) oder sonst wie unzufrieden ist usw...
Zumal es schwer ist den Zustand auf Fotos zu "überprüfen" - bzw. wirklich alle Macken mit Fotos festzuhalten.

Wenn dann jemand unzufrieden ist und nen Fall öffnet, zieht Dir PayPal sofort das Geld vom Konto bis der Fall geklärt ist ?

Kontonummer einem Fremden? Lastschrift lässt sich problemlos widerrufen ?

Gaaaaanz wichtig - ausschließlich versichert mit Tracking und ausreichend Versicherungsschutz versenden [Bild: 261d-fe0f.png]️️
@Ratio: was glaubst Du, was meine Frau alles gesehen hat, wenn einer behauptet, dass der Karton leer gewesen sein soll? Wenn mich versucht einer zu bescheißen, dann schlage ich mit den gleichen Waffen zurück. Wenn Du das so kritisch siehst, solltest Du ggfs. von einem Verkaufen im Internet absehen. Aber wie gesagt, bis jetzt hatte ich mit Käufern keine Probleme. Viele sind dankbar, dass es Paypal gibt, geht alles viel schneller.
@Myxin

Genau deshalb verkaufe ich nichts bei eBay ?.

Letztendlich brauchst du deinen Zeugen nur im Zivilprozess, Paypal interessiert das überhaupt nicht.
(17.09.2017, 17:08)rampage schrieb: [ -> ]Kontonummer einem Fremden? Lastschrift lässt sich problemlos widerrufen ?

Wenn mir jemand Geld überweist, dann ist das keine Lastschrift.  Wink . Da kann man auch nichts widerrufen.

@EddyX

eBay Kleinanzeigen mit Abholung und Barzahlung ist ja nichts anderes, als wenn man woanders inseriert.
@NiOS
Ich verkaufe selber machmal auf Kleinanzeigen und hatte nie Probleme.?
Das war als nur Ironie gemeint?
@Nios

Es ging ja darum Kontodaten an Fremde zu geben usw., in diesem Fall könnten diese für Lastschriftverfahren missbraucht werden.
@rampage

Ach so. Ja, das stimmt natürlich.
@rampage

Macht aber doch nix. Lastschrift kannst du völlig problemlos bei der Bank zurückgehen lassen. Anruf genügt.
Wenn ich was verkaufe auf eBay Kleinanzeigen oder Shpock dann nur Abholung, Überweisung oder Paypal Freunden und Familie. Heute wurde meine Apple Watch 2 Abgeholt und er bezahlte mit Paypal F und F. [emoji1417][emoji1417]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Seiten: 1 2 3