Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: iMac 5K / Cloudspeicher belegt Festplatte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo
ich habe einen iMac 5K mit 1TB SSD Speicher.

Um Festplatte zu sparen einige Cloud Speicher (One, Dropbox, box, Google....)

Diese habe ich mit dem Mac verknüpft.
Komischerweise belgen aber diese Speicher auch Platz auf der Platte. Dachte die Dateien lägen online irgendwo.


Wer kann mir helfen?
Zumindest bei Dropbox ist das völlig normal. Da liegen die Dateien lokal und werden durch die Cloud nur mit anderen Geräten synchronisiert.
@ralf1973

Ja / Nein... da hast du eher ein Denkfehler! Die Cloud ist ein zweiter Speicher wo du deine Datei ablegen kannst und mit ein anderen System abrufen bzw Synchronisieren kannst.
Dennoch bleiben die Original Dateien auf dein iMac liegen. Löscht du die Dateien auf deinem Mac und sind mit der iCloud verknüft, werden auch diese aus der iCloud gelöscht.
danke schonmal...Dachte schon das ist ne einstellungssache.

Kann man nicht die Daten Online auslagern.
Ich hab zwar ne NAS (bitte das nicht vorschlagen), aber will  die nicht ständig booten wenn ich nur kurz was brauche.

Ein Online- Speicher wo man Daten hochladen kann, die dann nur online liegen.....gibts das nicht?
@ralf1973

Klaro [Bild: 1f609.png], Amazon cloud, dropbox etc. sind alles online Speicher nur musst du deine localen Files selber löschen.
danke

etc...was noch?

Und ich möchte halt nicht wenn ich lokal lösche dass auch online gelöscht wird....
Ich kann dir wie @aciid schreibt Stato empfehlen, bzw bestimmt sind auch andere Anbieter gut. Aber Strato nutze ich selbst. Zwinkern
Warum hast du denn ein NAS, wenn du es die meiste Zeit ausgeschaltet hast? Vor allem ist es ja auch keine Lösung für die Ewigkeit, um Speicherplatz zu sparen, Dateien in Clouddienste auszulagern, weil insbesondere die kostenlosen Modelle ja nicht gerade viel Speicherplatz anbieten, und bei größeren Mengen auch die Download- und vor allem die Upload-Geschwindigkeit das Problem wird. Aber klar, Strato bietet dir z.B. an, den externen Speicher als Festplatte einzubinden, dann kannst du die Dateien darauf verschieben, statt sie nur in die Cloud zu kopieren, wie es normalerweise gemacht hat. Ansonsten kannst du natürlich auch Mainstream-Cloudangebote verwenden, du darfst halt nur nicht den Synchronisationsclient verwenden, sondern musst deine Daten über den Browser herunterladen und wieder hochladen.