Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Apple startet Initiative zu kritischem Denken & besserer Information
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hier geht es zur originalen News: Apple startet Initiative zu kritischem Denken & besserer Information im Blog

Zitat:[Bild: Apple-media-literacy_3-big-image_031919.jpg]



Apple hat heute eine neue Initiative zur Unterstützung führender gemeinnütziger Organisationen in den USA und Europa angekündigt, die überparteiliche, unabhängige Programme zur Medienkompetenz anbieten. Das News Literacy Project (NLP) und Common Sense in den USA sowie das Osservatorio Permanente Giovani-Editori in Italien werden von Apple unterstützt, um ihre Anstrengungen zur Förderung junger Menschen mit den im heutigen digitalen Zeitalter notwendigen Fähigkeiten des kritischen Denkens voranzutreiben.




"Medienkompetenz ist entscheidend für die Aufrechterhaltung einer freien Presse und einer funktionierenden Demokratie und wir sind stolz darauf, hier in vorderster Linie mit diversen Organisationen zusammenzuarbeiten.Wir sind beeindruckt von der wichtigen Arbeit des News Literacy Project, Common Sense und des Osservatorio, die es jungen Menschen ermöglichen, aktive und engagierte Bürger zu sein.“

Tim Cook, CEO von Apple



"Apple News verpflichtet sich, Qualitätsjournalismus aus vertrauenswürdigen Quellen zu liefern. Wir freuen uns, dass Apple diese wichtigen Organisationen dabei unterstützt, die nächste Generation darin zu schulen, wie man in einer immer komplizierteren Medienlandschaft nach gesicherten und zuverlässigen Informationen sucht.“

Lauren Kern, Chefredakteurin von Apple News



Das News Literacy ProjectDas News Literacy Project (NLP), ein unparteiischer gemeinnütziger nationaler Bildungsverbund, ermöglicht es Pädagogen, Schülern der Mittel- und Hochschule die Fähigkeiten zu vermitteln, die diese benötigen, um intelligente, aktive Konsumenten von Medien zu werden und somit informiert und engagiert an unserer Demokratie teilnehmen zu können. Seit der Einführung der NLP-Plattform, dem virtuellen Klassenzimmer 'Checkology' im Mai 2016 haben sich mehr als 17.800 Pädagogen in allen 50 Bundesstaaten, dem District of Columbia, den drei US-Territorien und 104 weiteren Ländern für die Nutzung registriert und mehr als 124.000 Schüler haben von den Unterrichtsstunden profitiert. Studenten haben NLP als Resonanz mitgeteilt, dass sie aufgrund des Erlernten in der Checkology glaubwürdige Informationen besser erkennen und selbst verfassen können. Darüber hinaus haben sie eine größere Wertschätzung für die Bedeutung der freien Presse in einer Demokratie und engagieren sich für ihre Bürgerrechte, indem sie wählen, wenn sie dazu berechtigt sind oder politisch aktiv werden. Die Vision von NLP ist es, Medienkompetenz — eine wichtige Lebensfertigkeit — in das amerikanische Bildungssystem zu integrieren.




"Wir sind dankbar für Apples Engagement im Kampf gegen Fehlinformation und für die Erhaltung des Qualitätsjournalismus. NLP ist bestrebt, die nächste Generation mit den Fähigkeiten des kritischen Denkens auszustatten, um zu erkennen, welchen Nachrichten und Informationen man vertrauen kann und mit den Werkzeugen auszustatten, damit sie informiert und engagiert an der Demokratie unseres Landes teilnehmen können. Wir begrüßen diese Initiative, die dazu beiträgt, unsere Vision zu verwirklichen, Medienkompetenz in das amerikanische Bildungssystem zu integrieren.“

Alan C. Miller, Gründer und CEO von NLP







Common Sense Common Sense ist die führende gemeinnützige Organisation, die sich der Unterstützung von Kindern und Familien im digitalen Zeitalter widmet. Common Sense Education unterstützt K-12-Schulen mit allem, was Lehrkräfte benötigen, um die nächste Generation Bürger im digitalen Zeitalter zu stärken. Der innovative, preisgekrönte Digital Citizenship Lehrplan der Organisation bereitet die Schüler durch lebenslange Gewohnheiten und Fähigkeiten vor, unterstützt Lehrer bei der Ausbildung und bietet Familien und Gemeinden hilfreiche Tipps und Werkzeuge. Um jungen Menschen zu helfen, sich in der heutigen Medienlandschaft mit klarem und offenem Verstand zurecht zu finden, unterstützt Common Sense Schüler nicht nur legitime Nachrichten zu finden, sondern auch kritisch die Welt der Medien und Ideen zu hinterfragen. Die Common Sense Initiative zur Medienkompetenz stellt Eltern, Lehrkräften und Teenagern Inhalte und Ressourcen zur Verfügung, mit dem Ziel, die Medienkompetenz junger Menschen zu verbessern. Der Common Sense Digital Citizenship Lehrplan wird in mehr als der Hälfte der Schulen in den Vereinigten Staaten von mehr als 700.000 Lehrkräften unterrichtet.




"Der Mangel an Medienkompetenz junger Menschen ist ein wachsendes Problem für unser Land. Enthüllungen über die Manipulation von Nachrichten und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Gesellschaft haben die Bedeutung und den Umfang des Themas klar unterstrichen. Wir müssen unseren Kindern helfen, nicht nur richtige Informationen zu finden, sondern auch kritisch über die Welt der Medien und Ideen nachzudenken. Apple teilt unsere Mission, die nächste Generation von Kindern dabei zu unterstützen als Lernende, Führungskräfte und Bürger im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein und Common Sense freut sich, Teil dieser wichtigen Initiative zu sein.“

James P. Steyer, Gründer und CEO von Common Sense







Osservatorio Permanente Giovani-Editori Das Osservatorio Permanente Giovani-Editori ist Italiens führende unabhängige Organisation zur Bildung von Bürgern, die sich auf Projekte der Medienkompetenz konzentriert. Seit über 18 Jahren verfolgt das Osservatorio das Ziel, jungen Menschen von heute zu helfen, Bürger von morgen zu werden, mehr an unserer Demokratie teilzunehmen und kritisches Denken zu entwickeln. Das Osservatorio arbeitet in der Bildung durch Ausbildung von Gymnasiallehrern, die dann die Medienkompetenz-Projekte des Osservatorios in ihre Klassenzimmer bringen, mit dem Ziel, die Neugierde der Schüler, den Durst nach Wissen und kritischem Denken zu steigern. Wenn die Schüler verschiedene qualitativ hochwertige Nachrichtenquellen vergleichen, lernen sie, zwischen zuverlässigem Journalismus und gefälschten Informationen zu unterscheiden.




"Unsere Mission ist es, jungen Menschen zu helfen, kritische Denkfähigkeiten zu entwickeln, indem wir verschiedene Quellen qualitativ hochwertiger Informationen vergleichen. In einer Zeit, in der immer mehr gefälschte Informationen verbreitet werden, können wir uns nicht damit zufrieden geben, dass die Überprüfung von Fakten durch Dritte die einzige Möglichkeit ist, die Zuverlässigkeit dieser Nachrichtenquellen zu beurteilen. Wir müssen unseren eigenen Verstand einsetzen und diese Aufgabe selbst in die Hand nehmen. Unser Ziel ist es, mehr Bürger davon zu überzeugen und unsere Gesellschaft zunehmend für eine zivilisierte Debatten- und Streitkultur zu begeistern, die die Grundlage jeder Demokratie bildet.“

Andrea Ceccherini, Gründer und CEO des Osservatorio Permanente Giovani-Editori
Sind die Jugendlichen dann in der Lage Fakenews-Journalisten wie Relotius zu erkennen oder wie soll man sich das vorstellen?
Ist mir Zuviel Text, könnte es mal wer ganz kurz zusammenfassen? [Bild: 1f602.png]
@Ratio
Ja ich[Bild: 1f601.png]
Junge Leute nix Verstehen ,Apple muss Helfen nicht Dumm sein.[Bild: 1f602.png][Bild: 1f602.png]
@EddyX

Danke [Bild: 1f602.png]