Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Gesichtserkennung mit Maske gut und schön, aber ...
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Das die Gesichtserkennung jetzt in Zusammenhang mit einer Apple auch mit Maske funktioniert ist ja gut und schön, aber was hilft das, wenn man so nur sein iPhone entsperren kann, aber Apps, die auch die Gesichtserkennung benötigen, so nicht funktionieren. Erst war ich von der Gesichtserkennung begeistert, aber so langsam nervt die.
Da lobe ich mir doch den Fingerabdruck.
Verkauft Apple eigentlich keine Geräte in Asien?
Was erwartest du? Dass alles auch ohne richtige Erkennung entsperrt?

Aus Asien, wo auch iPhones verkauft werden, habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich gehört.
Für die Pandemie und die damit zusammenhängende Maskenpflicht kann Apple nichts.
In Asien, z.B. in Tokyo tragen ja viele schon lange eine Maske wegen der Umweltverschmutzung und aus anderen Gründen.
Die dürften mit einem iPhone auch nicht glücklich werden.


Zitat:Was erwartest du? Dass alles auch ohne richtige Erkennung entsperrt?


Ich hatte erwartet das die Entsperrung, die jetzt auch mit Maske und Uhr funktioniert, auch für die Apps funktioniert.
Ist ja beim Fingerabdruck auch so. Oder verstehst du nicht was ich meine?
Das liegt aber an den Apps. Die müssen das Entsperren mit der Watch unterstützen.
Was kann Apple da nun für? Was die FaceID?
Das kann ich so nicht glauben. Die Apps nutzen eigentlich nur das schon vorhandene Entsperrsystem. Aber was weiß denn ich schon.
Bei Apple ist alles kompliziert. Das war beim iPhone 3 noch alles einfacher. Da war Android noch das kompliziertere System.
Wird Zeit, das Apple den Fingerabdrucksensor wieder einführt, auch wenn es mir nicht mehr hilft.
Ich bin nur wegen des iPhone Mini nach Jahren wieder vom Android zum Apple gewechselt.
Da es das aber in der nächsten Version wohl nicht mehr geben wird, wird mein nächstes Gerät wieder ein Android.
@exmerci vielleicht stellen sich die Asiaten beim entsperren mit Maske einfach nicht so an… und erwarten von einem Smartphone nicht das was „ICH“ immer will.

snowman78

...
Sehe ich genauso wie der Ersteller dieses Themas.
Totale Grütze mit nur FaceID
@exmerci ja genau, das nutzen sie. ABER im Gegensatz zu dem Entsperren mit der Watch (wo das Gerät komplett gesperrt ist)...werden Apps in aller Regel nicht vom gesperrten Lockscreen gestartet. Aber was weiß ich schon o/
Und sieh's mal locker...wenn's bei Android mal nicht klappt...hältst du eben einfach ein Foto davor Biggrin passt schon...
Zitat:nd sieh's mal locker...wenn's bei Android mal nicht klappt...hältst du eben einfach ein Foto davor [Bild: biggrin2.gif] passt schon..


Du bist ja ein ganz Schlauer  Biggrin.
Aber erstens geht das mit einem Foto nicht, ich habe Jahrelang Android gehabt, und zweitens nutzt man ja den Fingerabdruck Sensor. Du wirst es nicht glauben, aber der reagiert auf Fotos nicht.  Daumen hoch
Und ich kenne viele iPhone Nutzer. Die sind ganz stolz auf die sichere Gesichtserkennung und nehmen als Code zum entsperren die PIN (wie, ich würde mal raten, 90% aller iPhone Nutzer). Die paar Zahlen sind allerdings schnell geknackt. 

Und nun zu dem Mann mit dem "MIMIMI". Sind alle deine 17 Beiträge so Sinnvoll? Noch dazu hat das nichts mit Yoda zu tun sondern kommt aus der Sesamstraße. Die kennst du bestimmt gar nicht.
@exmerci schon mal Ironie und Sarkasmus gegoogelt [Bild: 1f60e.png]

Und ganz sicher nehmen 90% aller iPhone Nutzer mit entsprechenden Geräten die PIN anstatt FaceID 
RoflIch bin dann mal raus hier o/
Nur mal um den Schlauberger richtigzustellen, Mimimi stammt aus der Muppet Show und mitnichten aus der Sesam Straße! :p

snowman78

...
Zitat:Und ganz sicher nehmen 90% aller iPhone Nutzer mit entsprechenden Geräten die PIN anstatt FaceID
 

Das hast du falsch verstanden. Sie nehmen schon die Face ID. ABER, die Face ID funktioniert ja nicht allein. Mann muss ja immer noch eine PIN eingeben, womit man die Face ID jederzeit umgehen kann. Und da nehmen die meisten die einfache Zahlenpin statt ein schwieriges 12-stelliges Wort mit Zahlen und Sonderzeichen. Was dann ja auch zur Maskenzeit bedeutet, dass ihr mit Maske dieses komplizierte Wort eingeben müsst, z.B. mal schnell an der Kasse zum Bezahlen.


Zitat:Nur mal um den Schlauberger richtigzustellen, Mimimi stammt aus der Muppet Show und mitnichten aus der Sesam Straße! :p


In der Tat. Mein Fehler. Meine Kindheit ist zu lange her. Und ich bringe Puppen immer zuerst mit der Sesamstraße in Verbindung. Sorry.

Und Hello Snowman. 42 Tolle Beiträge. Respekt. Mal gucken, ob du auch mal irgendwann was Sinnvolles schreibst.

snowman78

...
@Matze71
https://www.youtube.com/embed/ipoVkN5YXHk

(08.05.2021, 12:17)exmerci schrieb: [ -> ]Was dann ja auch zur Maskenzeit bedeutet, dass ihr mit Maske dieses komplizierte Wort eingeben müsst, z.B. mal schnell an der Kasse zum Bezahlen.

In Verbindung mit einer Watch, und davon schreibst Du ja im ersten Beitrag, muss beim Bezahlen überhaupt kein PIN eingegeben werden.
@exmerci für was den eine 12-Stelligen Code mit Sonderzeichen?
Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen…
Ja schon. Da gebe ich dir Recht. Aber es wird immer die Sicherheit des iPhones so gelobt. Aber ein iPhone ist nur so sicher wie der Sperrcode, mit dem es geschützt ist.
Und einen 6 stelligen Code kann selbst ein Junior Hacker in kürzester Zeit knacken.
Wozu dann also eine tolle sichere Gesichtserkennung, wenn ich diese mit einem sechsstelligen Zahlencode umgehen kann?
Das kann doch nicht sein, das iPhone User das nicht verstehen.
@exmerci Du musst ja hochbrisante Sachen auf dem Smartphone haben [Bild: 1f602.png] was Ottonormalverbraucher meint sooo wichtiges auf dem Smartphone zu haben…
Deswegen macht sich doch keiner den Aufwand eine PIN zu knacken…
Seiten: 1 2