Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: Beamer - Empfehlungen?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Aufgrund aktuellem Anlass mache ich mich gerade mal auf die Suche nach einem Beamer. :P

Ich hab heute ne PS3 geschenkt bekommen und würde diese nun gerne an einen Beamer anschließen. Außerdem möchte ich noch darüber fernsehn und hin und wieder mein MacBook anschließen.
Die PS3 hat meinen ganzen Plan durcheinander geworfen, aber ich werde nun wohl auf den iMac verzichten und dann darauf mit der PS3 zocken Smiley Evtl. gönn ich mir nächstes Jahr dann ein größeres MacBook Pro, aber dass lass ich erstmal dahin gestellt Smiley

Nun zu meiner Frage:
Kennt sich hier jemand mit der Materie aus und kann mir einen guten Beamer empfehlen?

Bzw. viel eher macht es überhaupt Sinn sich einen Beamer zu kaufen und gibt es im Preissegment, ich sag mal um 700€ rum, überhaupt gute?

Was ich damit machen möchte habe ich ja schon gesagt, Fernsehen und Spielen.
Der Beamer wäre etwa 3 1/2 Meter von der Wand entfernt.

Bin mal gespannt was ihr dazu sagt Smiley

Biggrinanke:
Ich finde, dass ein Beamer noch immer nicht fürs fernsehen geeignet sind. Allein wegen der Helligkeit und der Lebensdauer. Und für 700€ schon gar nicht. Aber ich lass mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
Ich hab da überhaupt keine Ahnung von und mich auch noch nie damit beschäftigt :P

Welchen ich ganz interessant fand war dieser hier: http://www.beamershop24.net/epson-beamer...tw700.html
Der bekommt auch überall sehr gute Kritiken.
Momentan DLP beamer sind beste auf dem markt und ich kann dir OPTOMA empfehlen.
Optoma EX536 oder als HD Optoma HD200X
Das Problem ist halt immer die Lebensdauer der Lampen, weil diese ziemlich teuer sind in der Anschaffung
@ichhabekeine Wenn man den von dir beschriebenen Optoma HD200X mit dem Epson EMP-TW700 vergleicht, würdest du diesen vorziehen?
Also ich habe schon lange einen Beamer, einen Canon Xeed 50. Das sind aber spezielle Beamer und doch etwas teuer, aber das Bild ist sagenhaft. Wenn ich die Kohle hätte würde ich mir einen FullHD Xeed holen, was besseres gibt es kaum.
Was maxafe schreibt stimmt natürlich wenn es ums Fernsehen geht, aber da im TV wirklich fast nur Scheisse kommt haben wir den Anschluss seit über 20 Jahren abgeschafft. Unsere Kids sind also ohne TV gross geworden und vermissen gar nichts. Dafür habe ich dann ein Heimkino aufgebaut das meist sogar besser als richtige Kino ist. Da ist ein Beamer dann wirklich die ganz grosse klasse und schlägt jeden TV um Längen.

Fazit: Wenn Du wirklich einen Beamer willst, dann eben um Filme zu geniessen. Dann auf jeden Fall ein FullHD kaufen, wenn Du ein rattenscharfes Bild haben willst, und genug Kohle hast, dann empfehle ich einen Beamer mit einem LCoS-Chip . Sind aber eben etwas teuer.

Edit: Habe übersehen, dass Du bei €700 planst, dann würde ich es lieber sein lassen, die Dinger sind zwar nicht schlecht, aber dann lieber ein FullHD-TV.
So wie ich das sehe ist der Epson im Kontrast deutlich besser, der Optoma aber in der Auflösung?

Oha, ich seh schon dass wird wieder ziemlich kompliziert Biggrin
(25.12.2009, 01:02)ruhrpotts-proud schrieb: [ -> ]@ichhabekeine Wenn man den von dir beschriebenen Optoma HD200X mit dem Epson EMP-TW700 vergleicht, würdest du diesen vorziehen?

natürlich Optoma ist besser. Weil hat ne HD auflösung

Zitat:Bei den DLP - Projektoren kommt ein spezieller Mikrochip zum Einsatz. Dieser enthält kleine elektrisch kippbare Spiegel. Diese Spiegel lenken das Licht durch ein drehendes Farbrad (mit den Grundfarben Rot, Grün, Blau) in Richtung Linse.
Profi Geräte besitzen 3 Mikrochips - für jede Grundfarbe einen.


Vorteile:

- kein Nachziehen des Bildes

- höherer Kontrast

- kein Einbrennen möglich

- kein Fliegengitter wie bei LCD Projektoren- kein Nachleuchten / Nachziehen des Bildes



Nachteile:

- im Bild kann sich ein Regenbogeneffekt abzeichnen (bei schnellen Blickwendungen des Betrachters)

- Flimmern bzw. unruhiges Bild bei großen weißen Flächen z. B. Schneeflächen

- Probleme bei der Farbtreue (Grün / Gelb)

- teure Ersatzlampen

- Lüftergeräusch


Der LCD - Projektor besitzt kleine Flüssigkristallelemente. Hochwertige Geräte verwenden für jede Grundfarbe (Rot, Grün, Blau) ein eigenes LCD. Durch eine Spiegeloptik wird dann das Bild zusammen gesetzt.
Einfache Geräte mit nur einem LCD Element stellen die Farben nebeneinander dar - das Bild wirkt dann etwas gröber.


Vorteile:
- scharfe Abgrenzung der Bildpunkte

- relativ preiswert

- klein / leicht



Nachteile:

- die LCD Struktur kann sich im Bild abzeichnen (sog. Fliegengitter)

- geringes nachziehen des Bildes (wie bei schnellen Bewegungen auf dem LCD Monitor)

- Standbilder können sich einbrennen

- teure Ersatzlampen

- Lüftergeräusch



Quelle: LCD, DLP oder LED Projektor kaufen? (Heimkino, HiFi) - DigitalVD von http://www.digitalvd.de

schau dir dieses video an bitte.

http://www.beamer-discount.de/unternehme...chnik.html
Danke, dass Video ist echt gut Smiley

Schon krass was da für eine Technik hintersteckt.

Dann werd ich mir wohl mal einen Laden mit DLP Beamern suchen müssen und mir diesen Regenbogeneffekt anschauen Smiley

Danke erstmal an alle. Wenn sonst noch wer gute Tipps hat immer her damit Smiley
Hatte vor Lcd TV zwi Dlp Beamer von Infocus, war super zufrieden damit. Regenbogen konnte ich aber beiden nie feststellen.
Für einen vernünftigen HDbeamer musst du schon wohl oder übel mind 1500€ einplanen! Aber für tv zu schade, es sei denn es lauft ein guter Film auf Sky Hd! Dann kommen noch ca mind 300€ für verbindungskabel oben drauf! Ist ein teurer Spaß aber auf jedenfall sehr zu empfehlen!
Hab gerade noch den gefunden: http://www.beamershop24.net/acer-beamer/...boost.html

Ist zwar teurer, aber würden sich die 170€ Aufpreis lohnen?
Ja, das würde sich lohnen, aber es geht noch besser, was natürlich den Preis noch mehr in die Höhe schießt.
So, habe mich jetzt doch für den Optoma HD200X entschieden und ihn bestellt.

Vielen Dank an alle Smiley
Gute entscheidung. Glaub mir du wirst glücklich damit und das ist reicht für deine wohnzimmer
Beamer ist da. Hab auch sofort das erste Testspiel mit Fifa gemacht und bin begeistert! Smiley
Macht nen sehr schönes Bild das Teil Smiley

Danke nochmal an ichhabekeine für den Tipp Smiley

Jetzt bin ich grad grad am basteln, Heimkino Surroundsystem von Teufel ist auch schon bestellt. Tapete an der Stelle wo die Projektionsfläche ist, hab ich schon abgemacht. Morgen kommt Farbe drauf.
http://img159.yfrog.com/i/kluw.jpg/
nicht zu danken, aber ich hätte richtige leinwand genommen; nicht ein wand ohne tapete!
Hatte ich auch überlegt, ne Leinwand für über 100€ ist mir aber doch zu teuer. Bin sehr zufrieden wie es jetzt ist Smiley
Also ich bin zwar etwas spät, aber evtl ließt ja noch einer den fred hier, der sich auch einen beamer kaufen will:

1. eine leinwand ist absolute profisache! nix mediamarkt 29,99€! denn die unterschiede sind riesig, der spaß wird getrübt wenn es die falsche leinwand sein sollte. wer sich grob informieren möchte, kann dies via google tun.

2. wie kann man einen beamer nach der auflösung kaufen? und vorallem wie kann man sowas empfehlen? Das wichtigste ist die helligkeit, die technik wie die farben bzw das bild auf die leinwand gebracht werden und der preis der ersatzteile (luftfilter, lampe...) ein fullhd beamer mit schlechter technik (z.b. einem farbrad) macht keinen spaß! vorallem wenn der raum beim tv gucken abgedunkelt werden muss.
nicht immer ist die neueste technik auch die beste (siehe led beamer), vorallem bei beamern nicht. der gute alte RGB beamer ist das beste was man heute noch finden kann. sind zwar riesige teile, und auch nur gebraucht zu finden, aber tip top was qualität angeht... wer mal einen solchen beamer in aktion gesehen hat, bei dem die lampen nicht schon tausende stunden hinter sich haben.... wow! Biggrin

3. rainboweffekt: das man muss man mit sich selbst ausmachen. ich sehe den regenbogen sehr stark je nach beamer, also lohnt sich das probeschauen definitiv! wenn es ein beamer mit farbrad sein soll, dann doch bitte mit 3 rädern (3-dlp).

noch ein negativer punkt, der bei den dlp beamern nicht genannt wird: sobald schwarz als farbe dargestellt wird, wird nur der spiegel für den entsprechenden pixel so gedreht, dass der lichtstrahl irgendwo im beamer aufgefangen wird. das bedeutet zusätzliche wärmebildung im beamer.


das thema beamer ist meiner meinung nach nicht im internet lösbar. man muss sich die qualität des beamers anschauen, muss vorher wissen wie viel man bereit ist zu zahlen (vorallem für die folgekosten!).

ich würde mir einen beamer nicht nach testberichten kaufen, sondern einen fachhändler aufsuchen, der sich wirklich mit beamern auskennt. also wieder einmal nicht mediamarkt und co.!
Seiten: 1 2