20% mehr Umsatz: Apple stellt Quartalszahlen vor

Apple gab heute die Finanzergebnisse für sein Geschäftsjahr 2018 bekannt, das am 29. September 2018 endete. Das Unternehmen verzeichnete einen Quartalsumsatz von 62,9 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. 

Der Umsatz mit „Services“ erreichte mit 10 Milliarden US-Dollar einen historischen Höchststand. Der Umsatz mit Dienstleistungen stieg von 7,9 Mrd. US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 auf 10 Mrd. US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018, ein Anstieg von 27 Prozent. 

Im ersten Quartal verkaufte Apple 46,9 Millionen iPhones, ein leichter Anstieg gegenüber 46,7 Millionen im Vorjahresquartal. Der Umsatz des iPad sank von 10,3 Millionen auf 9,7 Millionen, während der Umsatz des Mac auf 5,3 Millionen von 5,4 Millionen sank.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwirtschaftete Apple einen Umsatz von 265,6 Milliarden US-Dollar mit einem Nettogewinn von 59,5 Milliarden US-Dollar, gegenüber 229,2 Milliarden US-Dollar Umsatz und 48,4 Milliarden US-Dollar Nettogewinn im Geschäftsjahr 2017. Beide Zahlen sind Unternehmensrekorde und übertreffen die im Geschäftsjahr 2015 festgelegten Standards von 233,7 Milliarden US-Dollar Umsatz und 53,4 Milliarden US-Dollar Nettogewinn.

Für das erste Quartal 2019 gibt Apple die folgende Prognose ab:

  • Umsatz zwischen 89 Milliarden und 93 Milliarden US-Dollar
  • Bruttomarge zwischen 38 Prozent und 38,5 Prozent
  • Betriebskosten zwischen 8,7 und 8,8 Milliarden US-Dollar
  • Sonstige Erträge/(Aufwendungen) in Höhe von 300 Millionen
  • US-Dollar Steuerquote von ca. 16,5 Prozent
Es gibt 7 Antworten im Forum.