Google verbannt QuickOffice in Kürze aus dem App Store

Artikel wurde aktualisiert am 01.07.2014

Nachdem sich Apple von iPhoto und Aperture trennen wird (wir berichteten) und stattdessen auf die neue Fotos-App für OS X baut, geht auch Google diesen Weg und nimmt in den kommenden Wochen seine App QuickOffice aus dem App Store. QuickOffice-Nutzer können die App natürlich weiterhin nutzen, aber neue Interessenten können sie ab dem Zeitpunkt der Löschung nicht mehr aus dem App Store laden. QuickOffice wurde 2013 eingeführt und richtete sich an User, die Office Dokumente anschauen und bearbeiten wollten. Die App unterstützte auch die Integration mit Google Drive Speicher, zusammen mit der Fähigkeit, .zip-Ordner zu erstellen und Charts anzuzeigen. Google hat stattdessen für Office-Anwender die neuen und kostenlosen Cloud-Apps Google Docs und Google Tabellen im AppStore Angebot und wird in Kürze noch Google Slides hinzufügen.

via

Hier gehts zum Diskussionsthread im Forum
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.