Google Pixel Phone

Googles neue Strategie zum Abwerben von iPhone-Nutzern

Wer aufmerksam die Entwicklung der Google-Smartphones verfolgt hat, dem ist aufgefallen, dass Google sich strategisch immer mehr an dem Vorgehen von Apple orientiert. Wird das Google-Pixel bald das neue iPhone werden? Android-Chef Hiroshi Lockheimer spricht in einem Interview offen über die Pläne von Google.

Gleiches Werbe-Etat und wenig Unterschiede in den wesentlichen Eigenschaften

Das neuste Modell gleicht dem iPhone wie kein anderes zuvor, sowohl in der Größe als auch den wichtigsten Eigenschaften wie der hohen Kamera-Qualität und dem Siri-Pendent. Außerdem wenden beide Unternehmen ein ähnliches Werbebudget auf, um auf ihr Smartphone aufmerksam zu machen. Die Nexus-Geräte verkauften sich zuvor eher unter Insidern und wurden kaum beworben. Auffallend ist auch, dass beide Modelle etwa zeitgleich auf den Markt gebracht wurden. Durch die neue Strategie kann das Pixel-Smartphone zur echten Alternative werden. Google möchte gezielt iPhone-Nutzer auf sich aufmerksam machen und informiert sogar die Android-Hersteller über die strategischen Pläne. Dies gab Hiroshi Lockheimer in einem Interview offen zu. Die Arena ist für eine neue Runde eröffnet.

Wird es den großen Wechsel geben?

Wir glauben nicht. Denn auch, wenn viele relevante Eigenschaften des iPhones nun auch im Google-Smartphone zu finden sind, gibt es auch nicht das Kernargument für einen Wechsel. Es handelt sich vielmehr um eine – wie man es nimmt – gleichwertige Alternative. Um einen echten Wechsel zu motivieren, wird es wohl noch etwas mehr brauchen, schließlich muss man gekaufte Apps erneut bezahlen. Ein iPhone wird immer ein iPhone bleiben, auch wenn Google beispielsweise mit dem Google Assistent Siri einen ganz schönen linken Haken verpasst hat.

Es gibt 51 Antworten im Forum.