Apple baut „Schranke“ gegen versehentliche Abos ein

Anscheinend in dem Bestreben, das anhaltende Problem der versehentlichen Abonnements im App Store zu bekämpfen, hat Apple dem Abonnementprozess im App Store einen zusätzlichen Schritt hinzugefügt. Apple wird den Benutzern nun zusätzlich zur Bestätigung per Touch- oder FaceID ein Popup-Fenster zum „Abonnement bestätigen“ anzeigen, in dem nochmal Details eines Abos erklärt werden.

Versehentliche Abonnement-Anmeldungen sind derzeit ein großes Problem, insbesondere für Benutzer mit Touch ID iPhones. Unerfahrenere Benutzer, die ein Popup-Fenster für das Abonnement eingeblendet bekommen, drücken oft den Homebutton um zu versuchen, die App zu beenden. Durch den Klick auf den Homebutton authentifiziert Touch ID aber stattdessen den Kauf und meldet den Benutzer für ein Abonnement an. Durch das nachgeschaltete Popup-Fenster soll diesen ungewollten Abos daher entgegengewirkt werden.

Apple hat bereits mehrere Schritte unternommen, um Problemen mit versteckten und hinterhältigen Abonnements in iOS-Anwendungen entgegenzuwirken. Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen die Dokumentation für App-Abonnements überarbeitet und erklärt, dass Entwickler den Abonnementpreis und andere Details klar darstellen müssen.

Das Popup-Fenster ist derzeit nur in den USA gesichtet wurden und wird wohl nach und nach auf weitere Länder ausgerollt werden.

Hier gehts zum Diskussionsthread im Forum