Mobiles Downloadlimit im App Store erhöht sich auf 200 MB

Das Limit für den mobilen Download wurde heute von 150 MB auf 200 MB erhöht. Das bedeutet, dass nun mehr und größere Apps und Spiele über das Mobilfunknetz heruntergeladen werden können.

Die Begrenzung der Dateigröße verhindert, dass iOS-Benutzer versehentlich ein großes Spiel über das Mobilfunknetz herunterladen und dadurch die Volumengrenze ihres Vertrags durchbrechen. Was in den Anfangsjahren ein sinnvolles Feature war sorgt inzwischen zunehmend für Frust, da Apple keine Möglichkeit bietet, das Limit zu überschreiten um den Download dennoch durchzuführen. Die Möglichkeit, ein eigenes Downloadlimit festzulegen, wäre zu Zeiten in denen es selbst Prepaid-Tarife ohne Volumenbegrenzung gibt, wünschenswert.

Dass nun kurz vor der Vorstellung von iOS 13 noch an der Downloadgrenze geschraubt wird deutet allerdings nicht darauf hin, dass eine solche Funktion im (vermutlich im September erscheinenden) iOS-Update eingeführt wird.

Ein Kommentar im Forum.