IP Adresse verbergen mit VPN

Kann man mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) wirklich seine IP-Adresse verbergen?

Du fragst dich, ob und wie du beim Surfen im Internet deine IP-Adresse mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk verbergen kannst? Auch im Forum wird immer wieder darüber diskutiert.

Die Beweggründe hierfür können zahlreich sein. Zunächst kann festgestellt werden, dass dies mit einem VPN in der Tat möglich ist, es handelt sich hierbei sogar um eine der Hauptverwendungen dieses Tools und dient für eine Vielzahl von Aktivitäten. Beispielsweise stellt dies einen relevanten Punkt dar, wenn es um das Geoblocking geht. Wenn du im Ausland bist kannst du für das Streaming nicht auf die Mediatheken deutscher Fernsehsender zugreifen, da diese aufgrund der Senderechte ihre Inhalte nur für Personen verfügbar machen können, die sich im Land befinden.Ein VPN gibt dir die Möglichkeit, deine IP-Adresse zu verbergen und sich mit einem der Server des Unternehmens zu verbinden, der seinen Standort in Deutschland hat. Damit wirst du durch deine neue zugeteilte IP-Adresse im Land lokalisiert und kannst diese Dienste nutzen. Genauso funktioniert es anders herum. Wenn du zum Beispiel den amerikanischen Katalog von Netflix einsehen möchtest ohne sich in den Vereinigten Staaten zu befinden reicht es aus, sich mit einem Server in den USA zu verbinden.

VPN Server Sketch

Auch für den Aufenthalt in Ländern, in denen die Regierung starke Zensur im Internet und anderen Medien durchgesetzt hat ist das Verbergen der IP-Adresse sehr nützlich. Wenn du dich beispielsweise in China befindest kannst du nicht auf beliebte Seiten wie Facebook, YouTube, Netflix, Google, Twitter oder Anwendungen wie WhatsApp zugreifen, da diese durch die „Great Firewall“ blockiert werden. Mit einem VPN und durch das Verbergen der eigenen IP-Adresse werden diese Seiten wieder zugänglich. Darüber hinaus bist du dort auch im Allgemeinen vor dem stark praktizierten Ausspionieren durch die Regierung hinsichtlich deiner Online-Aktivitäten geschützt und kannst frei, sicher und anonym im Internet surfen.

Auf dem Markt gibt es zahlreiche VPN-Provider, die dir diesen Service ermöglichen. Für eine uneingeschränkte Funktionsweise ohne Unterbrechungen ist es wichtig, einen qualitativ hochwertigen Provider zu wählen, der die nötigen technischen Details mit sich bringt und gut ausgearbeitete Anwendungen hat. Die Preise für die jeweiligen Abonnements unterscheiden sich je nach Provider und nach der Länge der Laufzeit, die günstigsten monatlichen Tarife bekommst du üblicherweise mit einem längerfristigen Abonnement. CyberGhost bietet zum Beispiel gute Angebote an.

Gründe für die Nutzung eines VPNs

  • Verschlüsselter Datentransfer
  • Geo blocking umgehen
  • Privatsphäre erhöhen
  • Verschleierung der eigenen IP-Adresse
  • Erhöhte Sicherheit im Netz

Mit einem solchen Tool geht es sehr einfach und schnell, die IP-Adresse zu verbergen. Es reicht aus, ein Abonnement zu wählen, die Anwendung anschließend auf den jeweiligen gewünschten Geräten zu installieren und zu aktivieren. Durch die Auswahl eines der Server, die der Provider zur Verfügung stellt, erfolgt die Zuteilung einer neue IP-Adresse. Es gibt erhebliche Unterschiede, wie viele Server und abgedeckte Länder die Provider anbieten. Je nachdem, welche Aktivität du durchführen möchtest ist es wichtig, dies vorab zu prüfen.