Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[Kurz notiert] Apple verbessert iMac 21,5″ und iMac Pro
#1

Neben dem neuen iMac mit 27 Zoll Bildschirmgröße hat Apple auch die anderen Modelle des All-in-One-Rechners aufgewertet. Auch die kompakte Version mit 21,5 Zoll Bildschirmgröße setzt jetzt voll und ganz auf SSD-Speicher. Der iMac Pro kommt fortan standardmäßig mit einem schnellen 10-Core Xeon Prozessor von Intel.

Das Upgrade für den iMac 21,5“ war zumindest mit Blick auf die Festplattenausstattung bitter nötig. Die zuvor noch aktuelle Ausstattung mit klassischer Festplatte war längst nicht mehr zeitgemäß und teilweise anstrengend langsam. Jetzt kommt der Rechner stattdessen mit integrierten SSDs mit 256 GB Speicherplatz, kann im Gegensatz zum Modell mit 27 Zoll aber weiterhin mit größeren Fusion Drives oder auch SSDs mit 1 TB Speicherplatz bestellt werden. Der neue iMac 21,5“ ist ab sofort zu Preisen ab 1.266,25 Euro bei Apple erhältlich.

Apple hat darüber hinaus auch den iMac Pro technisch aufgewertet. Dieser kommt jetzt standardmäßig mit einem 10-Core Intel Xeon Prozessor (davor waren es acht Prozessor-Kerne) und kann in der Maximalausstattung mit 18 Kernen bestellt werden. Apple spricht hier von einer Grafikleistung von bis zu 22 TeraFLOPS. Wer einen iMac Pro auf seinem Schreibtisch will, muss bei Apple mindestens 5.360,35 Euro investieren.

Quelle - Klick
Zitieren
#2

Schade, leider kein Designupdate.
Der 21 Zöller steht aber ganz oben auf meiner Wunschliste.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von Poly
05.05.2008, 15:02



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste