Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

iMac 21,5 Late 2013 SSD / Ram Upgrade
#1

Es geht um einen iMac 21,5 Late 2013 i5 2,9GHz 1TB Fusion Drive und 8GB Speicher. Ich will diesen iMac aufrüsten. Eine SSD mit 1TB habe ich mir bereits bestellt. Eine Samsung QVO 860. Jetzt bin ich noch nach den passenden Arbeitsspeicher am schauen. Dazu eine Frage. 
Wieviel GB Ram kann man max in diesem iMac verbauen. Ich glaube, er hat nur 2 Steckplätze. Ich plane 2x8GB Ram zu verbauen, aber kann er auch mehr ?
Habt ihr einen Link für mich für den passenden Arbeitsspeicher. Der Aufwand ist zu groß, dass wenn ich später alles wieder zu habe, der Arbeitsspeicher nicht erkannt wird, deswegen wäre ich für eure Hilfe sehr dankbar.
Und noch eine Frage, es ist eine 128GB PCIe SSD von Werk aus verbaut, die lass ich einfach drin und wechsel nur die HDD auf SSD, richtig ?
Zitieren
#2

Hi Smiley An deiner Stelle hätte ich die PCIe SSD getauscht, und die HDD drin gelassen, oder ebenfalls vergrößert. So habe ich es bei meinem iMac gemacht. Dadurch habe ich 1TB SSD + 5TB HDD, also beliebig viel Speicher. Und die PCIe-SSD ist natürlich auch viel schneller als die SATA-SSD.

Da du die SSD jetzt aber schon gekauft hast, würde ich es so machen, wie du beschrieben hast. Die HDD durch die SSD ersetzen und die PCIe-SSD drin lassen.

Ein Blick in https://en.wikipedia.org/wiki/IMac_(Inte...to_present sagt, dass dein Modell mit maximal 16GB ausgeliefert wurde. Theoretisch wäre es auch kein Problem, den iMac mit mehr Speicher auszustatten (mein iMac von 2012 hat 32GB), aber es kann natürlich auch sein, dass Apple da eine künstliche Sperre implementiert hat. So oder so sollten 16GB aber auch mehr als ausreichend sein.

Der Arbeitsspeicher ist DDR3 SO-DIMM PC3-12800. Eine Liste mit passenden Modulen und den jeweils günstigsten Preisen findest du hier: https://geizhals.de/?cat=ramddr3&v=e&hlo...E5828_DDR3 Die günstigste Variante wäre z.B. dieser hier: https://geizhals.de/mushkin-essentials-s...at&hloc=de (53,90€ für ein 16GB-Kit), die schnellste Variante dieser hier: https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-so-d...at&hloc=de (65,71€ für 16GB)
Zitieren
#3

Kann ich sicher sein, dass der iMac diese auch erkennt ? Habe in einem Youtube Video gesehen, wie jemand meinte, dass der iMac nicht alle akzeptiert.

https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-so-d...at&hloc=de

Und wofür genau ist denn die SSD 128GB in meinem Fusion Drive System ?
Zitieren
#4

Der iMac erfordert genau den DDR3-Standard, den dieser Speicher erfüllt. Klar, Apple denkt sich manchmal hinterlistige Dinge aus, um die Kompatibilität künstlich einzuschränken. Aber bei Arbeitsspeicher ist es extrem unwahrscheinlich, da das ein derart lowlevel-Bauteil ist. Denn für die Überprüfung der Bauteile wird ja bereits der Arbeitsspeicher benötigt. Und bei den 27"-Modellen ist es ja sogar vorgesehen, den Arbeitsspeicher zu tauschen. Du kannst also davon ausgehen, dass der Arbeitsspeicher auch für deinen iMac funktioniert Smiley

Wenn der iMac mit einem Fusion Drive konfiguriert wird (das ist lediglich eine Einstellung in der Software, mehr nicht), dann wird die SSD als Cache für die HDD verwendet. Es werden also bestimmte Daten auf die SSD ausgelagert, um schneller verfügbar zu sein. Aber das funktioniert natürlich nur mit Einschränkungen, denn die Software kann ja nie wissen, welche Daten als nächstes gebraucht werden, sie kann ja nicht in die Zukunft gucken. Und dementsprechend ist es oft sinnvoller, die SSD und die HDD getrennt zu formatieren, das Betriebssystem und die Programme auf der SSD zu installieren, und die HDD als Speicher für Daten (Dokumente, Fotos, Videos) zu verwenden. Dann ist sichergestellt, dass das Betriebssystem und die Programmdaten immer auf der SSD verfügbar sind. Denn 128GB reichen ja schon völlig aus für die Installation von macOS, und die HDD wird dann einfach als zweite Festplatte angezeigt. So kannst du sogar komplett ohne deinen iMac aufzuschrauben die vollen SSD-Geschwindigkeiten abrufen. Die SSD zu vergrößern lohnt sich eigentlich nur, wenn du z.B. mit BootCamp ein zweites Betrebssystem installieren willst, oder mehr Speicherplatz für Programme benötigt.
Zitieren
#5

Was ist mit diesen hier ?

https://www.amazon.de/Crucial-CT102464BF...WNrPXRydWU=
Zitieren
#6

Das ist derselbe, halt nur 20€ teurer... Da würde ich lieber den hier nehmen https://geizhals.de/mushkin-essentials-s...at&hloc=de Smiley
Zitieren
#7

https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-so-d...at&hloc=de

Ich hab nun diese bestellt. Was ich nun noch bräuchte wäre das richtige doppelseitige Klebeband in der richtigen Breite um den iMac danach wieder richtig zu verkleben.
Zitieren
#8

Wenn du passend zugeschnittenen Kleber haben möchtest, dann würde ich dir das Set von iFixit empfehlen: https://store.ifixit.de/products/imac-in...7804721237 Das habe ich damals auch benutzt, um meinen iMac wieder zu verkleben. Wie du siehst, haben die Klebestreifen verschiedene Formen, da reicht nicht einfach nur die richtige Breite zu haben.

Ansonsten kann man sicherlich auch normales starkes Doppelseitiges Klebeband aus dem Baumarkt verwenden, und entsprechend zuschneiden Smiley Das ist dann günstiger, aber natürlich auch aufwändiger und ggf. nicht so sauber.
Zitieren
#9

Ok, jetzt habe ich alles bestellt was ich brauche. Vielen Dank bis hierhin schonmal. Bin gespannt.
Wenn ich den schon öffne, dachte ich mir, verbaue ich gerade noch ne 500GB SSD PCIe.

Müsste es normal hin bekommen, ist noch etwas zu beachten bei der Installation. Habe etwas gelesen von "TRIM einschalten".
Zitieren
#10

Habe jetzt auch für meinen Sohn einen iMac 21,5 2010 gekauft. i3 / 4GB / 500GB HDD. Habe nun eine 500GB SSD und einen 8GB Ram bestellt. Bei eBay kostet ein i5 Sockel 1156 Prozessor knapp 13 Euro.

Könnte ich den Prozessor wechseln ?
Und muss ich etwas beachten bezüglich der Lüftersteuerung ?
Brauche ich eine Halterung für die SSD, weil ich meine im iMac ist ne 3,5 Zoll HDD verbaut ?
Zitieren
#11

Hi, theoretisch lässt sich auch die CPU tauschen. Du musst aber darauf achten, dass die neue CPU maximal so viel Strom verbraucht wie die größte CPU, die Apple in deinem Modell verbaut hat. TDP (Thermal Design Power) heißt die Angabe, auf die du achten musst. Nur dann kannst du davon ausgehen, dass die Kühlleistung des iMacs dafür ausreicht. Außerdem solltest du darauf achten, dass die CPU nicht nur den gleichen Sockel hat, sondern auch aus derselben CPU-Generation stammt. Denn sonst kann es sein, dass das Mainboard die CPU nicht unterstützt, obwohl der Sockel gleich ist (Apple gibt dazu ja keine Informationen raus).

Der i5-680 oder ein anderer Prozessor mit 73W TDP aus der Clarkdale-Architektur wären vermutlich die beste Wahl. Dann brauchst du natürlich noch Wärmeleitpaste, da würde ich einfach mal in dieser Liste schauen, was dir so zusagt: https://geizhals.de/?cat=cooltc und ich würde mir vorher die Anleitung von iFixit anschauen, siehe hier: https://www.ifixit.com/Guide/iMac+Intel+...ement/6269

Die Lüftersteuerung ist unabhängig vom CPU-Tausch. Das Mainboard misst ja die Temperatur, und regelt dementsprechend die Lüfter. Da musst du also nichts anpassen. Bei manchen HDDs hat aber Apple absichtlich modifizierte Modelle verbaut, die einen unüblichen Temperatursensor haben, um es den Leuten zu erschweren, die HDDs zu tauschen. Denn dann kann es sein, dass der Lüfter des iMacs nach einem Festplattentausch lauter ist als nötig. Ich weiß nicht, ob das auf dein iMac-Modell zutrifft, es gibt aber so Adapter, die dann einen für Apple modifizierten Temperatursensor an eine normale Festplatte ankleben, oder auch Softwarelösungen, um die Lüftersteuerung anzupassen. Kaputt gehen kann da aber nichts, es kann halt nur sein, dass der iMac lauter ist als Nötig.

Ist auf jeden Fall ein tolles Projekt, berichte gerne mal, wie es gelaufen ist. Und was deinen iMac angeht: verbaust du dann jetzt 2 SSDs, eine SATA und eine NVMe? Mit einem Adapter kannst du die SATA-SSD natürlich ordentlich befestigen. Du kannst die SATA-SSD aber auch mit einem kleinen Streifen doppelseitiges Klebeband im Gehäuse befestigen.
Zitieren
#12

Kann ich auch diesen i5 im iMac 2010 verbauen ?
Der hat aber 95W TDP. Eher nicht oder ? Die Frage ist ob es sich dann lohnt. der i5 - 680 hat ja auch nur 2 Kerne genau wie der verbaute i3.

https://www.ebay.de/itm/273818578233

Was meinen iMac anbetrifft, also den 2013er.

Genau, ich verbaue 2 SSDs. Eine SATA und eine NVMe.

Kannst du mir mal einen Adapter zeigen, Link ? Ich nehme an, du meinst hier dann den 2010er wegen der 3,5 Zoll HDD.

Und ich weiß, dass der iMac 2010 Probleme mit der SSD machen wird bezüglich Lüfter. Deswegen bräuchte ich mal einen Link, was ich da kaufen kann.

Habe die Arbeitsspeicher auch wieder abbestellt. Welche Rams kann ich in einem iMac Mitte 2010 verbauen ?
Zitieren
#13

Ich habe jetzt den iMac 2010 auf 16GB Ram und 500GB SSD geupgradet. Jetzt brauche ich Hilfe. Wie bekomme ich nun Mac OS auf den iMac und welches ? Welches ist das letzte Mac OS für den iMac 2010 ?
Und ein Programm zur Lüftersteuerung bräuchte ich auch. Gibt es da eine Empfehlung ?
Zitieren
#14

Online Installation.

Ich weiß grad die Tastenkombination nicht.
Der Rest geht automatisch

iPhone X (13.7)
iPad Mini 5
MBP Early 2015
Zitieren
#15

Command + ALT (bzw. Option) + R für Online-Recovery nach dem Einschalten halten.
Zitieren
#16

Ich hab hier nur das Magic Keyboard. Wenn ich die Tastenkombination drücke kommt nur ein Ordner mit Fragezeichen.
Hab auch noch die Originale Festplatte hier und hätte noch die Möglichkeit von dieser zu booten wenn das helfen würde. Ok habe die alte HDD jetzt angeschlossen und dann mit dieser gestartet und dann die Tadtenkombi gedrückt, jetzt klappt es.

Hier dreht sich jetzt eine Weltkugel und der Ladebalken bewegt sich nicht wirklich weiter.

Ok, hatte kein Netzwerkkabel drin. Jetzt gehts weiter. Dachte das klappt auch mit WLAN und der Online Recovery.
Zitieren
#17

So, jetzt bin ich da, wo man dann High Sierra installieren kann, aber es wird mir kein Volumen angezeigt bzw. die SSD
Zitieren
#18

Du musst die neue SSD über das Festplattendienstprogramm im Setup (dem Auswahlfenster mit "aus Time-Machine-Backup wiederherstellen", "macOS installieren", "..." - sobald ei grafische Oberfläche angezeigt wird!) erst partitionieren. Dann bekommst du sie als Medium zur Installation angeboten.
Zitieren
#19

Habe es geschafft. Der iMac 21.5 Mitte 2010 ist jetzt fertig. 16GB RAM + SSD 500GB Upgrade fertig. Läuft schön rund und vor allem schnell.
Der Sohn ist happy.

Jetzt habe ich heute mit meinem iMac 21.5 Last 2013 angefangen. Dieses Upgrade ist etwas schwerer. Läuft aber bist jetzt ganz gut. Hab jetzt alles auseinander geschraubt und die neuen Arbeitsspeicher und die NVMe dran, aber leider habe ich mir wohl bei Amazon eine falsche NVMe bestellt. Die Crucial P1 passt nicht rein.

Schaut auf dem Bild.

Wonach muss ich suchen bei Amazon oder wo um die richtige NVMe zu bekommen ?

[Bild: MEHKiwyn.jpeg]

Update:
Hab den iMac jetzt schon wieder fast zusammen gebaut. Fehlt nur noch das Display. 1TB SSD und 16GB RAM sind verbaut. Die NVMe habe ich jetzt Retour gehen lassen und die alte 128GB NVMe drinnen gelassen.
Die NVMe mit Schlitz in der Mitte sind mir zu teuer und die Lösung mit Adapter zu unsicher. Nachher ist der iMac wieder zusammen gebaut und die wird nicht erkannt oder so, dann hab ich keine Lust den wieder zu öffnen. Einmal reicht dann auch. Mach das ja auch zum ersten mal.

Frage, jetzt habe ich eine 1TB SSD und eine 128GB NVMe Festplatte im iMac. Wie sollte ich jetzt vorgehen bei der Installation? macOS auf die SSD? Wie nutze ich die 128GB der NVME Platte? Da ich iMac Neuling bin brauche ich dringend Hilfe wie ich jetzt genau vorgehen muss.
Zitieren
#20

Wenn dir die Geschwindigkeit des Systems wichtiger ist, pack das System auf die NVMe-SSD. Die ist nochmal schneller als die SATA-SSD.

Auch einfach partitionieren, wie du es am iMac deines Sohnes schon gemacht hast und dann darauf installieren.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von snowman78
29.08.2015, 09:18



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste