Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

iMac A1311 nur noch schwarzer Bildschirm
#1

Hallo, der iMac A1311 Mitte 2010 (21.5) von meinem Sohn zeigt nur noch schwarzes Bild. Er schilderte mir, das wohl Tage zu vor schon oft das Bild einfach dunkel wurde und wieder kam. Jetzt ist es ganz weg. Was ich bisher schon gemacht habe. iMac per Adapter mit HDMI an meinen Monitor gehangen, kein Bild auf dem Monitor. Man hört nur den Lüfter drehen am iMac. Dann habe ich den iMac geöffnet und GPU ausgebaut und im Ofen gesteckt, also gebacken, wie man es im Internet oft sieht. Soll ja wunder bewirken, bei mir leider nicht. Habe die Chips der GPU auch mit neuer Leitpaste bestückt. Ich habe bei Ebay Klein mal ne gebrauchte GPU bestellt, wollte vorher nur mal die Back Methode probieren.
Was meint ihr könnte ich noch versuchen oder was könnte hier der Verursacher für den Black Screen sein ?
Zitieren
#2

Ich würde auch die beiden Klassiker nicht außen vor lassen: Den NVRAM und den SMC zurücksetzen: https://support.apple.com/de-de/HT204063 und https://support.apple.com/de-de/HT201295. Was ist denn mit der gebrauchten GPU, hast du die schon probiert? Bleibt der Bildschirm auch unmittelbar nach dem Einschalten Schwarz, also kommt auch gar nicht der graue Bildschirm beim Gong oder das Apple-Logo? Ertönt denn der Gong nach dem Einschalten?
Zitieren
#3

Den NVRAM und den SMC zurücksetzen habe ich schon probiert. Die gebrauchte GPU habe ich noch nicht bekommen. Der Bildschirm bleibt unmittelbar nach dem einschalten schwarz, der graue Bildschirm mit Apple Logo kommt nicht mehr und auch kein Gong beim einschalten. Wenn ich die Tasten Kombi drücke um ins Recovery Menü zu gelangen, dann ertönt der Gong, aber ohne Bild. Der Lüfter dreht, dass kann man hören. Es kann sein, dass der Gong beim einschalten da war als es angefangen hat mit dem Black Screen. Jetzt nach dem ich die GPU 12 Minuten bei durchschnittlich 215 Grad im Ofen hatte. ist kein Gong mehr beim einschalten vorhanden. Vielleicht habe ich die GPU jetzt komplett kaputt gemacht damit. Aber wenn die GPU komplett kaputt ist, müsste nicht irgend ein Fehlerton kommen beim einschalten?
Zitieren
#4

@Elver21 warum legt man eine GPU bei 215 Grad in einen Ofen?
Zitieren
#5

Ja dumm gelaufen. war Umluft an bei 200 Grad, daher war es leider wärmer. Oder meinst du allgemein warum man eine GPU in den Ofen legt?
Zitieren
#6

Soweit ich weiß, sollten das so um die 100C sein - maximal.
Zitieren
#7

Also ich hatte in den Videos immer 200 Grad gesehen. Naja, egal, es hat nichts geholfen, ich glaube auch nicht dass davon jetzt die GPU noch mehr defekt ist als vorher.
Zitieren
#8

Kann man die Knopfzellenbatterie einfach gegen eine cr2032 Batterie austauschen ?
Zitieren
#9

Ja, siehe hier: https://www.ifixit.com/Guide/iMac+Intel+...ement/6292
Zitieren
#10

Ich frage nur, ich habe die gewechselt, aber mein iMac macht kein Gong mehr beim Start und nur die Lüfter hört man laufen. Ich hab die GPU im Ofen gegrillt im wahrsten Sinne des Wortes. Es war wohl nie die GPU defekt, weil er hatte ja noch Gong gemacht, nur war kein Bild zu sehen. Jetzt ist mehr kaputt. GPU und noch das Unbekannte.
Ich werde morgen einen iMac kaufen und den ausschlachten.
Zitieren
#11

Ich komme hier nicht mehr weiter. Ich hab jetzt die GPU samt Kühleinheit von dem aus dem funktionierenden iMac in den iMac wo die GPU kaputt war eingebaut. Kein Bild, kein Gong, man hört nur den Lüfter laufen.
Ich weiß nicht mehr weiter. Ich hatte die Knopfzellenbatterie auch gewechselt, muss man nach einem Wechsel irgend etwas beachten ?
Zitieren
#12

Nein, eigentlich muss man beim Knopfzellenwechsel nichts besonderes beachten, von den grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen beim Öffnen des Gerätes und Handhabung der Komponenten mal abgesehen. Das sollte eigentlich keine Schwierigkeiten bereiten. Wenn du einen funktionierenden iMac hast, könntest du natürlich auch die Festplatte vom kaputten in den funktionierenden iMac einbauen und diesen von nun an verwenden. Oder aber noch weitere Komponenten tauschen im defekten iMac, um zu sehen, woran es liegt. Es könnte z.B. das Mainboard sein, also vielleicht mal GPU + Mainboard vom funktionierenden in den defekten iMac einbauen?
Zitieren
#13

Hab jetzt das Logigboard vom neuen in den Alten gebaut und Siege da, er läuft. Ich muss dazu sagen, ich habe Catalina auf dem iMac von DosDude drauf. Wenn ich den iMac einschalte dauert es etwa 30 Sekunden bis das Apple Logo erscheint. Aber dann bootet er recht schnell da ssd verbaut.
Kann ich das jetzt so lassen, weil Logicboard und ssd sich ja fremd sind oder soll ich neu aufspielen das System. Also er scheint aber 1A zu laufen.
Zitieren
#14

Da sollte es keine Probleme geben, wenn das so bleibt, da die Platinen baugleich sein sollten.

Wenn das mit den 30 Sekunden beim Start nicht vorher war, stell das Startlaufwerk in macOS unter Apfel -> Systemeinstellungen -> Startvolume (nochmal) auf das normale Volume und wähle den Neustart mal aus. Smiley
Zitieren
#15

Vielen Dank. Das hat tatsächlich geholfen. Jetzt wüsste ich nur zu gern was beim alten Logicboard defekt ist. Kann es die CPU sein, also der i3 3,06 Chip ? Wenn die CPU defekt wäre, wie macht sich sowas beim Bootversuch bemerkbar ? Und läuft dann überhaupt ein Lüfter, weil der Lüfter läuft, das kann man hören.
Zitieren
#16

Lüfter sollten dennoch laufen, jedoch sieht man dann halt in den meisten Fällen einfach nichts, weil entweder gar nichts oder nur zu einem Punkt hin Code richtig ausgeführt wird.
Das kommt tatsächlich an, wo es bei der CPU hakt. In den meisten Fällen bleibt das Bild aber schwarz, weil der Prozessor nichts ausführt und dadurch keine Chips (auch kein RAM, etc.) angesprochen werden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste