Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Einzelnen iCloud-Kalender in Google-Kalender synchronisieren?
#1

In Kalender.app gibt es neben dem Standard-iCloud-Kalender einen einzelnen Kalender, nennen wir ihn "Unsere Gruppe".
Diesen Ordnern möchte ich mit einigen anderen teilen, er soll natürlich stets sychron sein.

Ich bin dieser Anleitung gefolgt:


help.practicebetter.io/hc/en-us/articles/115000669508-Linking-your-Apple-iCloud-Calendar-to-Google-Calendar


Den langen URL habe ich auf iCloud.com ermittelt und damit auf calendar.google.com/calendar/... über "Weiterer Kalender > + > Per URL > Hinzufügen" den Kalender hinzugefügt.

Der richtige Name des Kalenders "Unsere Gruppe" wird danach auf Google-Kalender auch angezeigt, Termine des Kalenders jedoch nicht.



Dauert es nur sinnlos lange?

Zitat aus der oben erwähnten Anleitung:

"It might take up to 12 hours for changes to your Apple Calendar to show in your Google Calendar."



2h ist meine Einrichtung her.



Oder ist es doch nicht möglich einen iCloud-Kalender in Google Kalender zu syncen?



Danke.

MBP 13" 2020 M1 & iP 8+ (Beide mit aktuellster Version des OS)
Zitieren
#2

@fermion vielleicht wartest du wirklich erstmal ab...wenn’s da so steht 🤷🏻
Zitieren
#3

Ist jetzt 4h her. Tut nicht.

Es wäre ja auch nicht praxistauglich, eine so enorme Verzögerung.

Mich wundert, dass man nirgendwo einen offiziellen Supporttext von Google fand.

Liest jemand mit, bei dem es klappt?

Geht es eventuell in die andere Richtung besser?

Also in calendar.google.com einen Kalender teilen und dann in Kalender.app nutzen. Wichtig sind Schreib- und Leserechte.

MBP 13" 2020 M1 & iP 8+ (Beide mit aktuellster Version des OS)
Zitieren
#4

@dusti64
Wer hat schon Geduld heutzutage?…[Bild: 1f609.png]
Zitieren
#5

@Darius zumal in dem Beitrag ein großer Hinweis steht in der Einleitung, dass es keine Echtzeit Synchronisierung gibt 🤷🏻

@fermion sicher geht das...
Du richtest dir dein Google Konto unter Accounts ein und hakst den Kalender mit an und der erscheint dann in der Kalender App.
Mit entsprechenden Freigaben sollte auch die Bearbeitung klappen...

Ich mach das schon ewig so mit meinen Abfallterminen...die ich mit ner iCal Datei des Dienstleisters in einen Google Kalender einlese, dann in meiner Haussteuerung als Push Meldung verarbeite und gleichzeitig im Apple Kalender sehe.
Zitieren
#6

Weiß wirklich niemand was zum Thema? Würde mich sehr über einen Rat freuen : )

MBP 13" 2020 M1 & iP 8+ (Beide mit aktuellster Version des OS)
Zitieren
#7

@fermion was ich darüber weiß...hab ich dir geschrieben.

Warum du es andersrum nicht versuchst, keine Ahnung!
Es ist nun mal kein Geheimnis, dass es plattformübergreifend immer Theater geben wird.

Du kannst dir selbst etwas basteln auf einem Web Space, du kannst auch im Play Store nach Apps suchen...die das so rum beherrschen. Aber mit reinen Bordmitteln wirst du nur eingeschränkt so rum von  nach Google Erfolg haben. Andersrum gehts halt!

Anstatt hier tagelang auf Lösungen warten, die es so mit deinen Vorstellungen nicht gibt...wärst du wohl schon fertig/weiter gewesen [Bild: 1f609.png]
Zitieren
#8

@dusti64
Danke für Deine Antworten. Um mal mit einem Missverständnis auszuräumen:
wenn ich hier frage, habe ich schon diverse Dinge ausprobiert und nach Texten zu einer Lösung recherchiert.
Du irrst also, wenn Du denkst, ich wäre längst fertig, wenn ich nur weiter recherchieren und probieren würde.

Ich hatte gehofft, hier liest jemand mit, der selber schonmal vor der Aufgabe stand und berichten möchte, wie er sie gelöst hat.

Und natürlich hatte ich auch die von Dir vorgeschlagene Richtung probiert: von Google zu Apple. Ohne Erfolg.

Gerne poste ich nochmal genauer, um welche simpelste Standardsituation es sich handelt:

1 NutzerInnen:
Privater Freundeskreis von ca. 20 Leuten

2 Geräte:
die jeweiligen privaten Mobilgeräte der NutzerInnen

3 Berechtigungen:
Alle haben Schreib- und Leserechte für den Kalender

4 Plattformen:
Android und iOS

5 Konten der NutzerInnen:
Google-Konto oder iCloud-Konto
Weitere zusätzliche Konten sollen nicht eingerichtet werden.

6 Software auf dem Gerät:
die jeweilige Standard-Kalender-App der Plattform.
Es ist wesentlich, dass keine zusätzliche Software verwendet werden muss.

7 Typischer Usecase:
Termine der Gruppe, Abwesenheitstage

8 Anzahl der Kalender:
ein einziger.

Auf welcher Plattform der Kalender initial eingerichtet wird, ist egal.

Was hatte ich noch probiert?

1 Appspezifisches Passwort im Google-Konto eingerichtet

2 Einzelnen Kalender in Google-Konto eingerichtet

3 In den Einstellungen dieses Kalenders die sog. "Kalender-ID" ermittelt.
Siehe: https://docs.simplecalendar.io/find-google-calendar-id/

4 Diese "Kalender-ID" habe ich in das folgende URL-Muster eingefügt:
Code:
https://apidata.googleusercontent.com/caldav/v2/<CALID>/events


5 Zum Test habe ich mit dieser URL einen Kalender in Thunderbird hinzugefügt.
Klappte einwandfrei und auf Anhieb. Schreibend und lesend.
Das appspezifische Passwort des Googlekontos wurde von Thunderbird abgefragt.

In Kalender.app auf macOS/iOS fand ich keinen Weg den geteilten Kalender hinzufügen.
Ich fand auch keinen Text, wo das beschrieben wird.

MBP 13" 2020 M1 & iP 8+ (Beide mit aktuellster Version des OS)
Zitieren
#9

@fermion ich spiel das heute Abend mal bei Gelegenheit durch mit Android... und verschiedenen Accounts. Hab mein Samsung nicht hier...

Zumindest bei dir selbst muss es gehen, wenn alles richtig ist. Das habe ich grad nochmals geprüft!
Vielleicht richtet ihr genau für den Zweck einen neuen Google Account ein, den dann alle Beteiligten auf ihren Endgeräten zusätzlich einrichten 🤷🏻

Edit:

So nun hab ich es mal alles versucht, was es zu versuchen gibt und es geht immer noch...

Was habe ich getan:
1.
- auf Zweit Account bei Google online im Web einen Testkalender erstellt und per Privatadresse im ical-Format freigegeben (in diesem Format: https://calendar.google.com/calendar/ica...0.../basic.ics)
- Du kannst das ganze auch per Maileinladung freigeben, aber dann wird immer aufgefordert, sich bei Google anzumelden (also schlecht für die ohne Google Account). Ich habe aber trotzdem mal Einladungen verschickt per Mail, da dort angehakt werden kann, dass man "bearbeiten und Freigaben ändern" kann.

2. iPhone (iCloud + Google Account (gleicher wie auf dem Samsung))
- unter Accounts unten bei "Andere" ein Kalenderabo im Format .ics hinufügen, danach erscheint der Kalender in den Übersichten, kann ausgewählt werden für neue Termine und auch die Bearbeitung klappt (ich kann es auf dem Zweit Account bei Google im Web kontrollieren)

3. Android (Erst Account Google)
- Einladung per Mail-Link (ist ja Google Account vorhanden!) bei Bestätiging wird der Kalender den eigenen Google Kalendern hinzugefügt und erscheint auch in der Übersicht.

Die einzige Besonderheit ist bei mir, dass ich auf dem iPhone zwei Accounts nutze. Einen von  und einen von Google!

Ich kann von allen Endgeräten bearbeiten und neu erstellen, also iwas läuft falsch bei dir... 🤷🏻

Vielleicht ist es wirklich das einfachste...wenn du mal zurück ruderst und ihr euch alle einen Google Account zulegt. Den dann bei den iOS Nutzern zusätzlich einrichten und dann gehts definitiv!

Manchmal kann man nicht alles haben ohne einen Kompromiss. Hängt natürlich davon ab, wie wichtig euch das alles ist [Bild: 1f609.png]

Jedenfalls ist es lösbar o/
Zitieren
#10

@Dusti

Erstmal herzlichen Dank für's Testen : )


Zitat:und per Privatadresse im ical-Format freigegeben
Was meinst Du mit "freigegen"?

Bei mir wird zum Google-Kalender in den dessen Einstellungen zwar diese Privatadresse angezeigt, aber eine Freigabeoption gibt es zu dieser Privatadresse nicht.
Ist ja auch naheliegend. Denn Freigeben kann man einen Kalender nur für ein Google-Konto. Und das gibt es ja nicht.

Wie bewertest Du die Warnung zur Privatadresse von Google?

Zitat:Sicherheitswarnung

Geben Sie die Privatadresse nicht an andere Personen weiter.

Ich habe jetzt dennoch die Privatadresse in macOS in Kontakte.app über Ablage > Neues Kalenderabo hinzugefügt.

Ergebnis: Termine, die ich im Google Kalender im Google Webinterface eintrage, erscheinen nicht in Kontakte.app

Wenn ich umgekehrt in Kontakte.app einen Termin neu anlege und als Kalender den Google-Kalender auswählen möchte: wird mir dieser nicht angeboten.

Vermutlich ist dieser Satz von Dir die Ursache:
"Die einzige Besonderheit ist bei mir, dass ich auf dem iPhone zwei Accounts nutze. Einen von  und einen von Google!"

Der Usecase ist ja explizit: Es gibt auf dem iphone keinen Google-Account.

Daher denke ich weiterhin:
Die Aufgabe ist nicht lösbar in Kontakte.app auf iOS oder macOS.

In Thunderbird dagegen schon.

Aber danke nochmal für Deinen Test.

MBP 13" 2020 M1 & iP 8+ (Beide mit aktuellster Version des OS)
Zitieren
#11

@fermion darum sagte ich:

„ Vielleicht ist es wirklich das einfachste...wenn du mal zurück ruderst und ihr euch alle einen Google Account zulegt. Den dann bei den iOS Nutzern zusätzlich einrichten und dann gehts definitiv!“

Die Warnung ist normal, die bewerte ich nicht über...
Freigeben über ne Mailadresse kann man den Kalender für jeden...eben über die Mail und dort kann man vorgeben, was derjenige dann tun darf.
Darum erwähnte ich es explizit!
Mit freigeben meine ich den Link verteilen...

Wie gesagt, das ist eure Entscheidung...
Was ich will und was ich kann...und was ich muss...

Das Abo auf dem iPhone hat aus meiner Sicht nichts mit einem Google Account zu tun...dennoch kann es beim Bearbeiten dadurch Probleme geben...und trotzdem mal die Freigaben per Mail dazu genommen?

Ich sagte ja schon, dass es plattformübergreifend Theater gibt, das ist ja auch kein Geheimnis.
Darum muss man manchmal einen Kompromiss eingehen [Bild: 1f609.png] denn ist den Beschränkungen von  geschuldet. Darum hast du auch kein Theater mit Thunderbird...

Auch gibt es eine Kalender App von Google für iPhone...demzufolge auch die Möglichkeit, einen extra Google Account zu erstellen, dort den Kalender erstellen und auf allen iOS Geräten in der Google App einpflegen bzw. als neuen, zusätzlichen Google Account (wie bei mir)! Die Android Geräte können das dann ja von Haus aus...über die Freigabe per Mail.
Den Account muss nur jemand pflegen, da er ja nur für diesen Zweck ist, geht das PW an alle iOS User raus und gut ist es...ist ja nun kein Hexenwerk und auch vom Zeitaufwand kein Hit...

Der Möglichkeiten gibts viele...nur muss man manchmal auch mal um die Ecke denken wollen 🤔 dann ist es auch lösbar o/
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste