Apple iPhone Forum und Community

Normale Version: OwnCloud als iCloud Ersatz
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5
Ich habe ja auch noch vor, Meinen mit Raspbmc laufenden Raspberry Pi um die owncloud zu ergänzen, aber irgendwie gibt es im Netz keine richtige Anleitung dazu Sad

Die meisten raten dazu, Raspbian zu nehmen.

Wie habt ihr die owncloud installiert?

Hat das einer hier auf Raspbmc? Wenn ja, wie wurde es geschafft?
Konnte auch nur was finden auf Basis von Raspbian gefunden und so wie ich das verstanden habe, ist das auch Vorraussetzung.

Falls da noch jemand n Tutorial sucht, das hier ist sehr ausführlich: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-t...lternative
(12.07.2013, 23:54)Denner schrieb: [ -> ]@fermion Du weißt, das die NSA Dropbox programmiert hat?

Alle Daten liegen dort im Klartext unverschlüsselt auf deren Servern.

Hä???

Was hat denn das jetzt mit OwnCloud und der FRITZ!Box zu tun?
Nichts, ich find es nur lustig das er diesen Thread gestartet hat und im footer Werbung für dropbox macht
@Denner

Der "Footer" unter Fermions Beiträgen hat doch garnix mit diesem Thread zu tun...

Der "Footer" wie du ihn nennst, kann von jedem User gesetzt werden.ä

Wenn ich jetzt Microsoft Windows unter meine Beiträge schreiben würde, würdest du es also lustig finden, das hier im Owncloud Thread Werbung gemacht wird für Microsoft?

Naja...

Nun BTT

Also, wenn man owncloud nur auf Raspbian ordentlich aufsetzen kann, dann mache ich heute meinen Pie neu.

Also Projekt heute:

- Raspbian installieren
- owncloud installieren
- XBMC installieren

Smiley
@Denner
Nein, ich wußte nicht, dass Dropbox von der NSA programmiert wurde. Danke für den Hinweis.
Für textuelle Daten verwende ich selber schon lange Wuala, weil dort Verschlüsselung angeboten wird.
Die kleine Tabelle in meiner Sig listet zwar in der Tat Dropbox auf, aber als Werbung betrachte ich das nicht. Ich spreche ja keine Empfehlung aus, sondern liste auf, was die Dienste beherrschen und vor allem, wieviel sie nicht beherrschen.

Hätte ich die Fähigkeiten eine perfekte eigene Foto-Cloud einzurichten und eine höhere Upload-Bandbreite, hätte ich das längst getan.
Das geht doch mit iCloud seit iOS 6

Die NSA Aussage ist übrigens von dem Mega Gründer
@Denner
Auf was bezieht sich bitte Deine Aussage "das geht doch mit iCloud seit iOS6"?
Foto Cloud kannst du mit iOS machen.
@Denner
Das weiß ich. Mir kommt es auf die konkreten Merkmale für Bereitsteller und Empfänger/Betrachter an.
Diese Merkmale habe ich meiner Tabelle aufgelistet. Dort ist aufgeführt, was die Foto Cloud nicht kann.

Für meinen Geschmack ist das reichlich weit entfernt von meinen Wünschen entfernt. Aber das wurde ja ausführlich im entsprechenden Thread ausgebreitet.
Hier im Forum gibt es kaum jemand, dem die Merkmale wichtig sind.
Raspbmc läuft auf der Basis von Raspbian. Müsstest du eigentlich so installieren können. Einfach an die Anleitungen halten. Du darfst nur kein apt-get upgrade machen. Dann zerstörst du dir deine Raspbmc Installation, das ist dann auch schon der Nachteil. Updaten ist dann so eine Sache, kann man sehr schnell was kaputt machen. Wofür nutzt du denn XBMC? Falls du nur Filme nutzt, kannst du auch OMXPlayer nutzen und als Remote die HippoRemote App aus dem Appstore. Fand XBMC etwas zu fett.
Hm... also, hab jetzt aktuell Raspbian installiert.

ownCloud nach der genannten Anleitung installiert
- läuft auch soweit, aber ich bekomme das syncen mit dem iPhone nicht hin

XBMC installiert
- lässt sich aktuell aber nicht starten Biggrin

ich bastele weiter.

Hier habe ich einen Thread eröffnet. Dort kann man sehen, was ich gemacht habe, und auch hoffentlich bald nachlesen, wie dann letztendlich alles gut läut Smiley
Nochmal die Frage, wie bekommt man die Kontakte aus iCloud in die Owncloud?
@access Da bin ich auch grade dran...

folgenden Link habe ich gefunden, aber bei mir scheitert es dann an der Prüfung am Ende.
http://doc.owncloud.org/server/4.5/user_...c_ios.html

Wo genau der Fehler ist, weiß ich noch nicht.

Was aber meinen Server angeht, er läuft nun reibungslos Biggrin
Wenn ich mich recht erinnere ist die URL die dort angegeben wird falsch. Schau mal in der Weboberfläche von ownCloud unter Adressbuch und dort unten auf das Einstellungssymbol. Dir werden dort die vorhandenen Adressbücher angezeigt. Das Weltkugel Icon zeigt Dir dann den CardDav Link an, den Du in iOS angeben musst.
Richtig, das haben die mal geändert. Smiley

Immer in Owncloud selbst gucken, wo der richtige Pfad ist.
Hm... du hast recht, da steht ein anderer Link.

Aber trotz des anderen Links schlägt die Überprüfung immernoch fehl Sad
Den Link mit http:// davor eingetragen?
hm... da steht ja explizit das man das http:// weglassen soll.

Habs trotzdem grade mal eingegeben. Damit schlägt die Überprüfung sofort fehl.
So, ich vermelde, das ich nun meinen Raspberry Pi mit raspbian, owncloud 5 (Anleitung) und XBMC (Anleitung) laufen habe.

Auch die Sync mit dem iPhone klappt nun nach nochmaligem intensivem lesen.

Alles in allem bin ich bestens zufrieden Smiley
Seiten: 1 2 3 4 5