IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Kopfhörertest - Beats/Phonak/Ultimate Ear/Shure
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LordLord Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 102
Registriert seit: Dec 2011
Bewertung: 1

27.03.2012, 10:50 | #1
Kopfhörertest - Beats/Phonak/Ultimate Ear/Shure
Hallo zusammen,

da doch immer einige Kopfhörer suchen für das iPhone hab ich mal meine Kopfhörer zusammengesucht und nach 2 Wochen intensiven Hörens mein Fazit dazu.


Getestete InEar-Kopfhörer:
Beats by Dr. Dre Tour
Ultimate Ear triple.fi 10
Phonak AUDÉO Pfe 122 Perfect fit
Shure se215-k

Verwendete Lieder:
Alle Lieder sind in Apple Lossless abgespielt worden. Es wurde jeden Tag 2 Kopfhörer gegeneinander getestet, mit allen 4 Liedern. Zwischen jeden Test lagen 4 Stunden Ruhepause.
Metallica - Master of Puppets
Adele - Someone like You
David Guetta - Memories
Mozart - Die Hochzeit des Figaro Overtüre

Testergebnisse der einzelne Kopfhörer:
Beats by Dr. Dre Tour haben erstmal diverse Aufsätze dabei, damit auch jedes Ohr den passenden Sitz findet. Die Beats sitzen ganz angenehm im Ohr, ohne zuviel Druck fallen aber auch nicht aus dem Ohr. Allerdings verlieren diese schnell die Position im Ohr und dadurch verändert sich ständig das Klangbild.
Der Sound sagt mir persönlich absolut nicht zu, der Bass ist mir zu heftig angehoben, laut einigen Portalen bis zu 25 dB, einzig spaßig daran war David Guetta zu hören. Mozart und Adele waren schon zu basslastig, sprich die Kopfhörer hatten in das Lied Bass "gemischt" ohne das dieser überhaupt vorhanden war. Die Höhen sind einigermaßen gut vorhanden, allerdings nicht so ausgeprägt wie der Bass.

Ultimate Ear triple.fi 10 ist ein 3-Wege Kopfhörer und wird ebenso mit div. Aufsätzen geliefert. Der UE hat bei weitem nicht soviel Bass wie die Beats, dennoch ist es in angenehmer Weise vorhanden. Dafür kann der UE deutlich mit den Mitten, welche die Beats absolut nicht hatten, punkten und weißt hier noch Details der Musik auf. Auch die Höhen sind schön ausgeprägt und angenehm. Bei Metallica und David Guetta hat eindeutig der Bass ein wenig gefehlt, aber immer noch annehmbar.
Negativ ist der Sitzkomfort, die InEars fallen ständig aus den Ohren.

Phonak AUDÉO Pfe 122 Perfect fit, gegenüber diesen Kopfhörern war ich misstrauisch. Kannte die Firma nicht, hab aber viel gutes darüber gelesen. Die PFE 122 werden mit 3 versch. Aufsätzen plus Comply Form geliefert, was richtig angenehm zum tragen ist.
Was interessant bei diesen Kopfhörern ist, das hier die Filter ausgetauscht werden können, gegen neutral und basslastig. Somit kann man individuell sein Geschmack einrichten. Dies geht relativ schnell, dauert ca. 2 min.
Das Hören mit diesen Kopfhörern ist ein absoluter Traum, mit den neutralen Filtern macht es richtig Spaß Mozart und Adele zu hören, sehr detailreich und lebendig.
Mit den neutralen Filtern hat man nicht sehr viel Bass, weniger als mit den UE, dafür kann man aber den Filter wechseln und hat nun einen Bass, welcher zwischen den Beats und den UE liegt, sozusagen der goldene Mittelweg.

Shure se215-k auch hier werden versch. Schaumstoff und Silikonaufsätze mitgeliefert, das tragen ist angenehm.
Der Sound ist basslastiger als die UE und die Audeo (mit Bassfilter), aber noch unter dem Niveau des Beats. Ansonsten sind die Shure angenehm abgemischt, wenn auch hier der Bass eher im Vordergrund steht (ohne aber die Höhen und Mitten abzuwürgen). Bei Mozart verliert der Shure einiges an Details, bei Guetta der deutlich beste wenn es um Bass geht.

Fazit:
Mein persönliches Ranking, was das Hörvergnügen angeht:
1. Phonak
2. UE
3. Shure
4. Beats

Ich bin ein wenig von den UE enttäuscht, da man von diesen KH nur positives berichten kann, doch der fehlende Bass macht einiges kaputt. Die Phonak für mich die absoluten Überraschungsgewinner, mit deutlichen Vorsprung. Die Möglichkeit des auswechseln macht einiges wett.
Die Shure liegen ein klein wenig vor den Beats, da der Bass in meinen Augen abgestimmter ist. Die Beats sind keinesfalls schlecht, sind aber weit abgeschlagen hinten gelandet, da der Preis m.E. nur das Design wert ist, der Klang aber deutlich schlechter als seinen Kollegen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.2012, 20:41 von LordLord.)
Zitat @
LordLord Offline
Member
(Threadstarter)
***
Avatar
Beiträge: 102
Registriert seit: Dec 2011
Bewertung: 1

15.05.2012, 14:48 | #2
RE: Kopfhörertest - Beats/Phonak/Ultimate Ear/Shure
380 Hits, keine einzige Frage oder Dankeschön?
Zitat @
Ulli S. Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 117
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung: 0

02.12.2014, 22:07 | #3
RE: Kopfhörertest - Beats/Phonak/Ultimate Ear/Shure
Hallo LordLord.

Netter Test. Habe immer Probleme das mir die Hörer aus dn Ohren fallen. Nutze zur Zeit von Bose die InEar Hörer. Haben bis jetzt noch am besten gepasst sind aber noch nicht das ideale. Von Sennheiser habe ich mal welche getestet. ie hatten die lange Form mit den Lamellen. Dchte das bringt was. Ging aber gar nicht. Hast Du noch einen Tip für mich?

Gruß. Ulli
Zitat @

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  beats by dr. dre ibeats 1235813 14 15.520 02.04.2012, 23:37
Letzter Beitrag: dNs4S
  Beats by Dr. Dre Tour Headphone -nob- 6 6.867 27.01.2011, 08:12
Letzter Beitrag: Cruncher13



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste