IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Onenote Alternative für Webserver + MYSQL Datenbank?
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
rotation Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 110
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung: 2

02.05.2012, 15:54 | #1
Onenote Alternative für Webserver + MYSQL Datenbank?
Hi.

Wir betreiben eine kleine Webseite auf einem Webserver.
Derzeit verwenden wir Microsoft Onenote, um uns auszutauschen, über Meetings, Ideen, etc...

Auf Onenote möchten wir gerne verzichten, stattdessen eine Art Collaboratives System.
  • Nur wenige Nutzer (~10). Alle Vertrauenswürdig.
  • Jeder soll Seiten erstellen können
  • Jeder soll Seiten ändern können
  • Änderungen sollen zurückverfolgbar sein
  • Seiten sollen sperrbar sein bzw. gleichzeitig bearbeitbar damit kein Informationsverlust zustandekommt
  • Auf unserem eigenen Server. Webserver + MYSQL Datenbank


Tjo...
Etherpad scheidet aus, das braucht soweit ich weiß eine Linux Maschine.
Ich habe einen Webserver + MySQL. Daher läuft das darauf wohl nicht.

Mediawiki, Textpattern, Get-Simple CMS, Typo3 laufen alle darauf.
Bis auf mediawiki habe ich alle schon getestet, sind aber nicht wirklich eine Alternative, wein nicht einfach genug handhabbar. Die Seiten waren nicht wirklich gut editierbar.
Außerdem gibts für manche getesteten kein Seitensperren.


Habt ihr Vorschläge für eine Alternative für Onenote?
Google Docs ist leider keine Alternative, da Google mitliest und auch sperren kann.
Die Daten sollten auf unserem Server bleiben.
Zitat @
PhatFarmer Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 354
Registriert seit: May 2009
Bewertung: 7

02.05.2012, 19:45 | #2
Onenote Alternative für Webserver + MYSQL Datenbank?
Also ich verstehe den Zusammenhang von Onenote und den von dir aufgezählten CMS Systemen noch nicht so ganz, aber ich habe schon ein paar Websites mit Joomla erstellt, is Open Source und funktioniert super! Hat mir auch von der Handhabung her gut gefallen und kam damit einfach am besten zurecht. Hatte auch mal Drupal und andere Systeme getestet, aber Joomla fand ich am besten, aber ich denke das ist einfach Geschmackssache. Einarbeiten muss man sich überall ein bisschen, aber wenn mans mal zwei drei mal gemacht hat hat man den Bogen schon raus.

Gruß Phat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.2012, 19:47 von PhatFarmer.)
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste