Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Apple gibt die deutschen Preise für den iCloud-Speicher bekannt
#1

Hier geht es zur originalen News: Apple gibt die deutschen Preise für den iCloud-Speicher bekannt im Blog

Zitat:[Bild: iCloud-icon.serendipityThumb.jpg]
Wie bereits auf der WWDC angekündigt senkt Apple die Preise für seinen iCloud-Speicher und veröffentlicht neue Tarifstrukturen, die vor allem für die Nutzung von iCloud Drive interessant sind.

Wie bisher werden auch künftig 5 GB Onlinespeicher kostenlos zur Verfügung gestellt. 20 GB sind jetzt schon für 0,99 € pro Monat zu haben, die zehnfache Menge an Onlinespeicher  für monatlich 3,99 €. Die Variante mit 500 GB wird 9,99 € und 1 TB 19,99 € im Monat kosten, was sich stark an den Preisen von Google anlehnt.

iCloud Drive Preise
Zitieren
#2

Geht sogar eigentlich noch wenn man sich überlegt wie viel Dropbox und der gleichen kostet

EDIT: Oh sorry passt doch nicht, bei Dropbox sind es 9,99€ pro Monat für 1TB, dementsprechend ist das ganze dann doch nicht so günstig bei Apple

iPhone Xs 256 GB spacegrau / Apple Watch S3 42mm schwarz / MacBook Pro 15" mid 2017 mit Touchbar
Zitieren
#3

Finde den Preis auch vollkommen in Ordnung

Werde wohl auf 20GB hoch... Reicht mir, denke ich, erstmal vollkommen aus
Zitieren
#4

Ich werde mir eventuell die 200 GB holen da 20 GB auf Dauer gesehen mir wohl nicht ganz reichen werden

iPhone Xs 256 GB spacegrau / Apple Watch S3 42mm schwarz / MacBook Pro 15" mid 2017 mit Touchbar
Zitieren
#5

@KycoZ Mir reichen auch 20GB..
Zitieren
#6

@Hobirath Das System ist nicht das gleiche. Wenn du bei der Dropbox 3GB brauchst, musst du 1TB Speicher für 10€ im Monat nehmen. Bei Apple gibt es Staffelungen. Die wenigsten werden 1TB brauchen. Dadurch macht Dropbox ihr Geld. Durch die Staffelung muss es teurer sein. Aber gibt sicherlich Anbieter die günstiger sind. Aber ich denke die Preise von Apple sind okay. Smiley
Zitieren
#7

Man kann iCloud ohnehin nicht mit den "klassischen" Cloud-Diensten vergleichen. Die Möglichkeiten der Nutzung sind doch eher eingeschränkt und zielen im Grunde nur darauf ab, die Daten von iPhone und iPad zu sichern und seit einiger Zeit auch Dokumente zu bearbeiten. Oder kann man iCloud inzwischen auch zur Ablage von Dateien jeder Art nutzen?
Zitieren
#8

Sehr human. Dann bin ich auch mit günstigen 12€ im Jahr mehr als nur gut versorgt.

"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying."
Zitieren
#9

Werd erstmal schauen ob es ne Verbesserung zu Dropbox gibt...
Bei Dropbox habe ich 100GB for free, also kein gerechter vergleich für mich Biggrin
Aber ich denke viele Applejünger werden wohl eher zu Apple wechseln, deshalb hat DB auch die Preise gelockert, wobei es dumm war keine kleineren Tarife einzuführen, so wie Apple es tat.
Ich denke da wird sich aber noch einiges tun in dem Sektor.

Diese Signatur ist in Deutschland leider nicht verfügbar.
Zitieren
#10

Das ist nicht dumm, so macht Dropbox sein Geld. 100GB free hat auch nicht jeder. Zumal solche Aktionen oft zeitbegrenzt sind.
Zitieren
#11

Kann man in dem neuen iCloud Drive wieder alle möglichen Dateien speichern oder nur aus bestimmten Apps heraus?
Zitieren
#12

Man kann den neuen iCloud Speicher erst ab dem 17. buchen oder?
Zitieren
#13

Ob es nun dumm sei mal dahingestellt, da es wohl eher Ansichts- als Tatsache ist.
Aber ich kenne niemand aus dem Privaten Bereich, der Geld für Dropbox bezahlt, ich finde die sollte das Trennen, aber ist ja nicht mein Unternehmen Biggrin

Ja klar sind die 100GB nicht "unendlich", 75GB verfallen nach 2 bz 3 Jahren, aber das ist ja auch immerhin ein Zeitraum in dem ich das kostenfrei nutzen (100GB sollten dann ca 2€ entsprechen und bei 2,5 Jahren sind das auch immerhin 60€ Ersparnis) kann und ich hab ja dann immerhin 25GB dauerhaft Gratis, da müsste ich bei Apple schon 12€ pro Jahr zahlen, klar Peanuts, aber wer den Cent nicht ehrt... Biggrin

@Matze71
Kannst es wie Dropbox nutzen, also alles mögliche drauf hauen, wie ein normaler Onlinespeicher.

Diese Signatur ist in Deutschland leider nicht verfügbar.
Zitieren
#14

Bei der Dropbox habe ich 50GB free für 1Jahr. Die sollen gar nicht glauben, das ich davon auch nur einen MB belege. Zwinkern

da macht man es schon nicht richtig und es ist immer noch verkehrt 
Zitieren
#15

gibt es eine Möglichkeit Dateien, Bilder etc, zu teilen, über einen shared link, oder download link, wie bei dropbox oder wetransfer?

✄  iPhone XR128 FW 13.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.3  OSX 10.14.6
Zitieren
#16

@sutadur

Mann kann die Cloud nun wie einen Ordner nutzen

[Bild: 92972284838281553370_thumb.jpg]
Zitieren
#17

Ok, das wusste ich nicht, beim letzen Mal, als ich die iCloud-Systemsteuerung installiert hatte, ging sowas nicht.
Zitieren
#18

@franz70
Aber erst mit Yosemite ?
Zitieren
#19

Ja klar, iOS 8 und Yosemite hängt ja zusammen.
Zitieren
#20

Ich konnte gerade den neuen iCloud-Speicher für 0,99€ pro Monat für 20GB auf meinem iPad buchen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste