Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

kleines Re­sü­mee nach 3 Monaten dampfen incl. ein paar Fragen
#1

Nachdem ich mit meiner Legend V2 und dem KangerAero Mega (1,5 & 1,8 Coils) ja sehr wenig Geschmack und auch wenig Dampf hatte und der Kanger öfters mal sifft habe ich mich in meinem Urlaub in den USA für einen IPV 3 entschieden.
Dieser kam grade raus und ich war in gefühlten 20 Shops an der ganzen Ostküste um ihn zu bekommen. Naja, eigentlich wollte ich den 180iger Mod.
In einem Laden in Baltimore (BmoreVapes) wurde ich dann endlich fündig. Dort wurde mir als Verdampfer der Tugboat (dürfte ein Clon sein) empfohlen und die erste Wicklung wurde von einem Mitarbeiter dort für mich gemacht und mir wurde auch erklärt wie ich das dann selber mache. Liquid wurde mir dort auch gleich ein 6mg empfohlen und der erste Zug an der Kiste war GÖTTLICH Heart . Seit diesem ersten Zug bin ich fast weg von den normalen Kippen ( ich nutze hier extra mal keine Fachausdrücke Nod_yes) .
Die Einstellung von 30 Watt und 0,6 Ohm habe ich bis jetzt beibehalten. Klar probiert man auch mal mehr Watt ( ich hab ja genug davon im IPV3Biggrin ), komme aber immer wieder zurück zu den 30 Watt. Ich habe mir auch in den USA einige fertige Wicklungen geholt um auf die 0,6 Ohm mit 2 Wicklungen (Drähten) zu kommen.

Ich muss dazu sagen das ich in einigen Facebookgruppen und natürlich auch hier seit meinen Anfängen immer täglich mitgelesen habe.
Nun habe ich mir über eine Facebookgruppe den Mutation X v2 bestellt und bin echt gespannt ob der wirklich besser ist als mein Tugbboat Biggrin.


Nachdem ich jetzt natürlich nur noch den IPV3 nutze (4 Akku´s reichen mir schon ne gute Woche) habe ich gestern mal wieder meine Legend rausgeholt und mich gefragt was ich damit machen soll.. Vor dem Urlaub habe ich mir natürlich nochmal 7 Liquids (18mg) geholt die im Tugboat zwar endlich gut schmecken, aber durch den hohen Nicotinanteil ziemlich heftig sind. Ich habe jetzt quasi 15 Liquids mit 18mg die im Tugboat mit 30Watt und 0,6 Ohm zwar gut schmecken aber sofortigen Kopfschmerz bereiten und insgesamt 4 Liquids mit 6mg die mir nach 4 Wochen langsam geschmacksmäßig leicht auf den Sack gehen. Eines der 4 Liquids hat im Urlaub gut geschmeckt, daheim finde ich es ungeniesbar (SpaceJam).

Sodele, und jetzt zu meinen Fragen Lol

- was kann ich mit meiner Legend noch machen?
Gestern habe ich mal den Tugboat draufgemacht und gleich eine Fehlermeldung erhalten. Ich gehe mal davon aus, dass die Legend 0,6 Ohm nicht zulässt und abriegelt.

- was mache ich mit meinen 15 Liquids mit 18mg ?
Nachdem ich weiß das der Geschmack ja bei denen vorhanden ist, ich nur den "falschen" Verdampfer dafür habe kommt wegschmeissen irgendwie nicht in Frage. Könnte ich hier ne andere Wicklung (wenn ja welche) mit meinem Mutation X machen und vielleicht auf der Legend mit 15 Watt dampfen?

- welchen Draht hole ich mir am besten zum selber wickeln?
Ich hätte gerne eine große Fläche Watte erhitzt, aber trotzdem nur so 0,6 Ohm

- muss ich mir wirklich ein Ohmtester holen zum selber wickeln oder kann ich das auch über den IPV3 testen?

Das waren erstmal die groben Fragen (ist glaub ich auch verdammt viel Text geworden) . Glaub wenn ich anfange die Liquids selber zu mischen werde ich hierzu auch erst einmal lesen und dann meine Fragen stellen :-)
Zitieren
#2

@Hotbird

Huhu,

Erstmal glückwunsch zu den 3 Monaten "fast rauchfrei"! Lol

Dein Legend wird das wohl wie du schon erkannt hast nicht befeuern können, ich habe das gleiche Problem mit meiner Vamo, sie liegt so gut wie nur noch in der Ecke, da ich da nur noch sehr sehr selten für Verwendung habe. Ab und zu nehme ich sie mit wenn ich unterwegs die Spannung von meinen Akkus überprüfen will! Biggrin

Ich wickel so gut wie nur noch mit 0,5er NiChr Draht. Bei einer 2,5mm Coil mit 10-11 Windungen komme ich dann auf 0,5 - 0,6 Ohm, was für mich perfekt ist! Smiley

Ich habe damals alle selbstgemischten 6-12mg Liquids entsorgt, da es mir einfach zu stark war nachdem ich mich an 3mg gewöhnt hab. Wenn du teure Liquids hast kannst du sie ja mal in diversen Facebookgruppen anbieten, da findet sich bestimmt ein Abnehmer der dir noch ein paar Taler für die Weihnachtskasse gibt.

Mir reicht meine Vamo und die Clouporbox zum messen. Ich habe mir jetzt auch ein Messgerät aus Cina mitbestellt, nur so zum gucken. Für "normale Wicklungen" reicht das für mich defintiv. Wenn ich aber <= 0,3 Ohm wickeln würde, dann würde ich vorsichtsalber doch das Flukemessgerät dran halten, da in diesen Bereichen selbst minimale Abweichungen gefährlich werden können, da ich aber eh immer 0,4-0,7 Ohm wickel sehe ich das nicht ganz so kritisch. Smiley

Ich kann dir nur empfehlen selbst zu Mischen, da sparst du nochmal einiges an Geld! Smiley
Zitieren
#3

erstmal vielen Dank für die lange Antwort! Mhh, dann werde ich wohl mal die Legend auf Ebay Kleinanzeigen anbieten, so lange sie noch gut aussieht :-). Du schreibst oben von einer Coil. Hab in den Tug bis jetzt immer 2 Coils gemacht. Gehe ich da Recht in der Annahme das ich mit 2x 5-6 Windungen auch mit dem 2,5mm Draht auf 0,5-0,6 komme?

Vom Selbstmischen halten mich immer noch die Vielzahl der Aromen ab. Da kauf ich wieder wie ein blöder und merke danach das se nix für mich sind... Früher oder später wird es aber darauf rauslaufen ...

iPhone 12 pro (512GB)-iOS 14.3
Ipad Air 3 (64GB)-iOS 13.5 unc0ver
Watch Series 5 (GPS+Cellular ) iOS 7.2
Zitieren
#4

@Hotbird

Kein Problem. Smiley

Nein da liegst du falsch, weniger Draht --> weniger Widerstand... das dann nochmal parallel geschaltet würde den Widerstand nochmals halbieren.

Dualcoil brauche ich nicht, da mir eine Singlecoil genau so gut schmeckt, falls es aber doch eine Dual sein soll, solltest du eventuell dünneren Draht nehmen. 2x 7-8 Wicklungen 0,28er NiChr sollten da ca 0,6 - 0,7 Ohm ergeben.

Bei den Aromen habe ich auch schon viel Lehrgeld bezahlt, aber mittlerweile habe ich recht viele sehr gute Aromen gefunden die mir munden. Smiley Hin und wieder bestelle ich mir dann einen Schwung Proben (falls vorhanden) zum testen, damit es nicht langweilig wird und oft sind dann 1-2 Aromen dabei die auch zum Dauerdampfen taugen... die werden dann direkt in 100ml angemischt. Smiley
Zitieren
#5

@Hotbird Hau sie bei Facebook rein.. Es gibt genug Flohmarkt-Gruppen für Dampfer Zwinkern
Zitieren
#6

erste Wicklung mit dem Draht (hab leider nur nen Meter davon) mit 7 Windungen hat dann 0,8 Ohm gegeben. Schmeckt aber auf dem Mutation X v2 nicht schlecht :-)
Zitieren
#7

Moin Popcorn

Edit: Huch falscher Thread Biggrin
Zitieren
#8

@Olli Schöööööön das du wieder hier bist ???
Zitieren
#9

Ich muss mit der App vom Cazz erstmal klarkommen ?
Zitieren
#10

@Olli Es wird eine neue nachgeschoben...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste