Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Empfehlenswerte Software/Plattform für Videokonferenz mit kleiner Gruppe
#1

Moin.

Um sich in Zeiten mit stark eingeschränkten persönlichen Kontakten in kleinen Gruppen (z.B. im Familienkreis) auszustauschen ist eine Videokonferenz viel angenehmer als nur die Stimmen im Off zu hören.

Könnt ihr eine Plattform/Software besonders empfehlen, die - auch für ältere Menschen - besonders leicht bedienbar ist und eine besonders gute Usability insgesamt aufweist?

Das Ganze sollte plattformübergreifend verwendbar sein.
Also mindestens iOS und Android. Gerne auch weitere.

Es gibt ja irrsinnig viele Systeme. Liest hier jemand mit, der vielleicht einige verglichen hat und in einem Fazit seinen Favoriten nennen kann.

Danke.
Zitieren
#2

Skype?

iPhone X (12.3)
iPad Mini 5
MBP Early 2015
Zitieren
#3

Bis 4 Personen gibt es den Gruppen-Video-Anruf bei WhatsApp...
Zitieren
#4

Microsoft Teams ist aktuell umsonst, durch den Corona Virus. Ist die Nummer 1 im AppStore aktuell und wird von sehr vielen Firmen und auch Unis verwendet.

https://products.office.com/de-de/micros...&market=de
Zitieren
#5

https://www.golem.de/news/office365-micr...47266.html Dafür fällt es im Moment auch ständig aus, weil die Server überlastet sind. Wir sind gerade dabei, Jitsi Meet (https://jitsi.org/jitsi-meet/) für unsere Abteilung und die Uni zu installieren. Das geht da es Webbasiert ist von jedem Gerät aus, was einen Webbrowser hat, und es ist komplett kostenlos, da Open Source. Man kann Meetings aufzeichnen, Teilnehmer auch per normalem Telefonanruf hinzufügen… Wenn man einen Admin hat, kann man das auch lokal bei sich in der Firma installieren. Ansonsten kann man es auf https://meet.jit.si/ ausprobieren. Vielleicht ist das einen Versuch wert?
Zitieren
#6

Achso, sehe gerade, es geht um den Familienkreis. Dann sollte die Variante auf der Website ja reichen Smiley
Zitieren
#7

@fermion Bei sowas macht es meiner Meinung nach Sinn auf etwas zu setzen, dass bereits die meisten haben.

Da dürfte WhatsApp wohl unschlagbar sein, auch wenn es bezüglich Datenschutz natürlich nicht das gelbe vom Ei ist.

Falls die Familie noch nicht "WhatsApp verseucht" ist, kann man auch auf die kostenlose und sichere App "Signal" setzen:
https://signal.org/de/
Zitieren
#8

Wenn man den Aluhut abnimmt, ist WhatsApp garnicht so schlimm Zwinkern
Zitieren
#9

Klar, technisch gesehen ist WhatsApp gut.
Aber noch lange nicht zwingend notwendig wenn es doch so gute, sichere und kostenlose Alternativen gibt.
Zitieren
#10

@René Whats-App geht aber bei Gruppenanrufen nur bis max. 4 Personen soweit ich weiß.
Zitieren
#11

(18.03.2020, 10:48)René schrieb:  Aber noch lange nicht zwingend notwendig wenn es doch so gute, sichere und kostenlose Alternativen gibt.

Welche niemand nutzt
Zitieren
#12

... hindert ja niemanden daran mal was neues auszuprobieren.

@*Steffen* Richtig, 4 Personen.
Zitieren
#13

(17.03.2020, 10:49)7Plus schrieb:  Microsoft Teams ist aktuell umsonst, durch den Corona Virus. Ist die Nummer 1 im AppStore aktuell und wird von sehr vielen Firmen und auch Unis verwendet.

Soweit ich es verstanden habe, ist für die Nutzung von Teams eine Installation von Office 365 nötig.

Zu Jitsi:
Davon habe ich auch gehört, aber soweit ich es richtig verstanden habe, ist ein sehr potenter Server nötig.
Die großen kommerziellen Anbieter von Konferenzsystemen können ja mit den diversen Randbedingungen gut umgehen.
Hinter jedem Router, hinter typischen Firewalls. Sobald kein Peer-to-Peer mehr möglich ist, leiten sie über ihre eigenen Server.

Das selber in zuverlässiger Form aufzusetzen ist was für sehr erfahrene Admins. Korrigiert mich bitte, wenn ich das nicht richtig sehe.

Zu Skype:
Ideal fände ich ein System, wo die eingeladenen gar keine Software installieren müssen. Wo allenfalls der Moderator eine Software /eine Lizenz benötigt.

Zu WhatsApp:
Es geht auch um mehr als 4 Personen. Sagen wir mal bis zu 10.

Eine weitere wichtige Anforderung:
Screensharing sollte möglich sein, wenn man anderen mal etwas zeigen möchte.

Ausprobiert habe ich gestern Zoom.
Macht einen guten Eindruck.
Ist aber ein US-Anbieter.
Lieber wäre mir ein Anbieter mit Sitz in Deutschland, der dem hiesigen Datenschutzrecht unterworfen ist.


Insgesamt suche ich ein System, was für den Moderator nicht kostenlos ist, denn alle kostenlosen Systeme bewältigen mit hoher Wahrscheinlichkeit die Aufgabe nicht (zuverlässig).

Viel lieber zahle ich einen überschaubaren Betrag pro Monat als mich mit hakeligem Gebastel herumzuschlagen.
Zitieren
#14

Zoom kann ich uneingeschränkt empfehlen... nutzen wir im Kollegenkreis und funzt gut.
Zitieren
#15

@fermion Skype sollte für eingeladene Personen auch ohne Installation über den Browser nutzbar sein.

Ansonsten kannst du dir mal talky.io ansehen, habe ich gestern auch getestet - lief gut!
Zitieren
#16

@René
Danke für den Hinweis.

Aber mir geht es eher um Empfehlungen, wo jemand einen Dienst schön öfter unter verschiedensten Randbedingungen (Router, Firewalls) mit ca. 8-10 Personen verwendet hat und durch die Bank zufrieden damit ist.
Zitieren
#17

So ist es. Skype geht ganz easy.

Für große Runden benötigt man andere Softwarelösungen mit mehr Power.
Das aufsetzen eines eigenen Servers mit Videokonferenz Software ist jetzt auch kein Hexenwerk. Da gibt es gute Anleitungen.
Einfach mal ran trauen. Zeit ist ja jetzt für so was vorhanden! ?

iPhone X (12.3)
iPad Mini 5
MBP Early 2015
Zitieren
#18

... hier dürfte eine gute Übersicht für dich sein: https://www.teltarif.de/app/instant-mess...e=20122146

Und ja, Skype funktionierte bisher auch bei mir immer problemlos.
Zitieren
#19

ich versuche gerade meiner schwester, die ärztin ist, zu helfen.

seit stunden suche ich nach einem einfach bedienbaren videochat.

die anforderungen für die eingeladenen*, die patienten, sind überschaubar:

* kein login
* keine app
* basiert auf einem browser: start durch eingabe einer einfachen id, übermittelt
durch eine mündliche ansage, per sms, per mail, per chat, was auch immer

die ganzen großen wie zoom**, skype, teams scheitern an diesen anforderungen.

ist euch ein dienstleister bekannt, der die anforderungen erfüllen kann?

danke!

* für die einladenden gelten natürlich andere bedingungen. da ist es kein problem,
wenn eine app installiert werden muss, ein login nötig ist.

** zoom kann das zwar grundsätzlich, aber den prozess im webinterface "zoom.us/join" kann man knicken. viel zu viele schritte, komplizierte bedienerführung.
Zitieren
#20

Hi, was ist denn mit der öffentlichen Variante von Jitsi? Du hast ja gesagt, das aufzusetzen wäre nicht im Bereich des möglichen. Aber ansonsten erfüllt Jitsi doch alle diese Anforderungen. Und da es Open Source ist, ist es auch unbedenklich, darüber medizinische Gespräche zu führen / Patientendaten zu übermitteln. Da hätte ich nämlich bei kommerziellen Dienstleistern auch ein mulmiges Gefühl...

Die Adresse dazu ist https://meet.jit.si/. Auf der Seite ist einfach nur ein großes Textfeld, in den der Name der Sitzung eingegeben werden kann. (Beispielsweise der Name der Ärztin). Dann ist man direkt verbunden, keine weiteren Schritte erforderlich. Alternativ kann der Name der Sitzung auch direkt über die URL mitgegeben werden: https://meet.jit.si/Sitzungsname Optional kann ein Passwort für den Raum vergeben werden, das wird dann nach dem Verbinden direkt abgefragt. Da man aber ja auch den Sitzungsnamen kennen muss, ist das auch nicht zwingend erforderlich.

Ein schnelleres und einfacheres Prozedere kann ich mir nicht vorstellen Smiley Und da Jitsi eben nicht kommerziell ist und nicht an den Daten interessiert, braucht man auch keinerlei Accounts, weder zum Beitreten noch zum Eröffnen eines Raums.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste