IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Kopfschüttel über den Roten Riesen.
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
toppi78 Abwesend
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 650
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung: 7

19.12.2008, 16:40 | #1
Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Wollte mich heute über ein Alpine Radio X-200 informieren und schlenderte zum großen Elektronik Fachhandel meiner Stadt. Dort angekommen frag ich den von der Kundenabwehr ob das Radio eine IrDA oder Funk Fernbedienung hätte. Er schaute im WWW und wurde nicht so recht fündig.
Dann drehte er sich zu mir und meinte "er hätte hier auf der Homepage die Möglichkeit ein Handbuch via PDF zu lesen, aber weder Zeit noch Muse" dies zu tun. Boah dacht ich krasse Sache solch Aussage einem Kunden gegenüber. So Perplex bin ich dann auch gleich gegangen.

Junge so bin ich noch nie nirgens abgespeisst worden.

Vielleicht sollte er noch mal seinen Chef fragen für was er eingestellt wurde.

SChönes Fest euch allen........ausser dem Mitarbeiter vom Roten Riesen.
Zitat @
mongostarr
Unregistered

 

19.12.2008, 16:43 | #2
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
bist du noch überrascht davon? in diesen märkten kann man nur kaufen wenn man weiß was man will und wenn das teil im angebot (ich meine wirklich günstig, nicht so eine fake-werbung).

beratung für leute mit technik-wissen erhält man dort nicht, eher kann man den verkäufern (mehr sind die nicht) noch was beibringen. omi&opi bekommen tolle, teure weihnachtsgeschenke für die enkel aufgeschwätzt, aber beratung kann man das nicht nennen.
Zitat @
vkeskic Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.073
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung: 6

19.12.2008, 17:07 | #3
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
also als technikaffiner kunde mit gewissen vorkenntnissen würde ich niemals erwarten, dass mich ein 400eur jobbler oder gar schüler weder quantitativ noch qualitativ ausgib beraten kann.

nichtsdestotrotz ist solch eine antwort natürlich unverschämt. hätte mir sofort den namen geben lassen und mich zum geschäftsführer bringen lassen.

letztendlich wird sich diese personalpolitik auch langfristig auf den erfolg bzw. misserfolg auswirken, so dass sich der kreis wieder schließt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2008, 17:08 von vkeskic.)
Zitat @
Denon Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 9.998
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 285

19.12.2008, 17:48 | #4
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Da ich selber beim "Roten Riesen" arbeite muss ich doch mal einhaken...

Es gibt viele Märkte in denen durchaus Fachkräfte arbeiten, die auch Ihr Hobby zum Beruf gemacht haben.
Leider ist die Personalpolitik Sache des einzelnen Marktes. Die MSH (MediaSaturnHolding) hat keinen Einfluss wer vom Geschäftsführer eingestellt wird.

Auch wir wissen dass viele Märkte am qualifizierten Personal sparen um die Spanne weiter hochzuhalten. Das dieser Schritt falsch ist steht ausser Frage - aber der Kunde ist an dieser Sparpolitik nicht unschuldig.
Viele Kunden möchten ausführliche Beratung bei technisch und preislich hochwertigen Geräten - und kaufen diese nach der Beratung dann im Internet weil die Geräte dort logischerweise günstiger sind.
Man kann nicht immer günstigere Preise, gleichzeitig aber hohe Beratungsqualität haben. Ab einem gewissen Punkt beisst sich das !

Ich bin dort - Gott sei Dank - kein "normaler" Verkäufer sondern als Bereichsleiter tätig. D.h. ich bin für die Bestellungen, Warendrehungen usw. im Markt zuständig (Bereich Neue Medien, Telekommunikation, PC Hard- und Software mit Konsolen),
Mit meinen Mitarbeitern im aktiven Verkauf möchte ich nicht tauschen, da der Kunde an und fürs sich auch nicht besser wird (sorry ist aber so).
Jeder muss der erste sein, keiner hat 5 Minuten Zeit.

Das Verhalten des Kollegen im angesprochenen Markt ist natürlich unter aller Sau. Mich würde der Markt interessieren - gerne per PM !

Ich nehme für mich und meine Kollegen (zumindest in meinem Verantwortungsbereich) in Anspruch dass wir wissen wovon wir reden und dem Kunden bestmöglich beraten wollen. Leider sind viele Kunden auch "beratungsresistent" und wissen auf gut Deutsch alles besser (nennen wir den ComputerBild Leser intern Cool).

Ich hasse Pauschalisierungen - in diesem Bereich genauso wie in anderen Bereichen.
Pfeiffen gibts überall - d.h. aber nicht dass die Welt voller Pfeiffen sein muss Nod_no

In diesem Sinne bitte nicht alle über einen Kamm scheren !
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2008, 17:50 von Denon.)
Zitat @
vkeskic Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.073
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung: 6

19.12.2008, 17:57 | #5
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
guter punkt denon. leider wissen die wenigsten dass die media märkte dezentral laufen d.h. jeder markt seinen eigenen geschäftsführer hat und der natürlich auch seine eigene personalpolitk fährt was aber die METRO GRUPPE davon nicht abhält gewisse interne richtlinien für alle geschäftsführer aufzustellen.

es gibt zum glück auch ausnahmen, siehe denon, aber diese werden auch immer weniger.

auf der anderen seite ist dieser "offline-online" punkt ebenfalls ausschlaggebend. ich per. bin sehr preissensibel und bin bei gewissen produkten z.B. bis 500 € bereit das ganze online abzuwicklen. bei hochwertigen produkten also 500 € + werde ich aber wohl immer den "fachhändler" und sei es der MM bevorzugen. die vertrauensfrage in sachen garantie und ansprechpartner wird das anonymisierte netz niemals bieten können. daher bin ich gut und gerne bereit mehr für leistung zu zahlen. klar ist aber auch, dass MM nicht nur bei hochwertigen produkten fachverkäufer einsetzen darf, so wie es der fall ist, sondern auch um den "20 € mp3player" kunden "kämpfen" muss.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2008, 17:59 von vkeskic.)
Zitat @
hebe Offline
Bakterie
*****
Avatar
Beiträge: 819
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 5

19.12.2008, 18:22 | #6
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Da habt ihr ein schönes Wort gesprochen.

Leiter beißt sich für mich auch die Unternehmenspolitik etwas.
Logisch bringt man eben mehrere "Marken" unter. Der Großteil der Kunden kauft nun mal markenspezifisch.

Und wenn eben nicht bei MM dann bei Saturn. Es bleibt ja in der Familie (viele wissen eben nicht das ein Konzern dahinter steckt).

Letztlich ist die Konkurrenzauswahl eben dadurch auch ausgedünnt. ProMarkt bleibt da wohl noch :-)

Fakt ist aber auch das die MediaSaturnHolding für mich auch in der Serviceverantwortung steht.
Der Kleine Elektrohändler kann nicht mit den Preisen mithalten. So wie es die MediaSaturnHolding nicht kann im Vergleich zu den Onlinepreisen.

ABER, wenn ich mir anmaße das Bindeglied zu sein, also guter Preis und eben persönliche Anlaufstelle, dann muss ich Service auch leben. Wir oft stande ich im Mediamarkt allein in der Abteilung. 10 Minuten später kommen 3 Kundenberater auf einmal und alle stinken nach Rauch... Raucherpause ja, dann aber eben nicht alle 3 zusammen. Und eben auch nicht so einen Spruch wie oben vom Threadersteller beschrieben.

Ich verstehe dich Denon, wenn du sagst das jeder MM dezentral "regiert" wird. Aber auch der Geschäftsführer steht einer anderen Person in Sachen Rechenschaft und Verantwortung unter. Und da muss dann eben eingehakt werden.

Ich weiß nicht wie eure Zielvereinbarungen aussehen, aber meine besteht nicht nur aus Umsatz.
Für jedes Vertriebszahl habe ich Umsätze zu bringen. Die gelten aber auch erst als erfüllt wenn sie übertroffen worden UND die Beschwerdequote des Vorjahres um 1,7% abgenommen hat. Es gibt auch für MM's viele Indikatoren um eine Messbarkeit zu erhalten. Nur muss dann eben auch mal von oben auf den Geschäftsführer geklopft werden.

Wie heißt es doch so schön: "Der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken"

Daher ist Mitarbeiterführung, Motivation und das Leitbild leben ja auch so schwer und eben besser bezahlt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2008, 18:22 von hebe.)
Zitat @
toppi78 Abwesend
Senior Member
(Threadstarter)
****
Avatar
Beiträge: 650
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung: 7

19.12.2008, 20:05 | #7
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
So jetzt ich nochmal.
Ich arbeite im Medizinischen Dienstleistungswesen und darf nicht so mit meinen Patienten umgehen. Beschwert sich ein Patient über solch ein Verhalten ist das in meinen Augen ein Kündigungsgrund weil Arbeitsverweigerung.
Er an seiner Stelle ist nun mal KUNDENBERATER / VERKÄUFER, was er aber garnicht erfüllt hat. Er hat mich weder zufrieden stellend Beraten, noch ist es durch seine miserabele Beratung zum Verkauf gekommen.
Ihn zwinkt keiner zum arbeiten ER hat sich selbst den Job gesucht. Wenn er nicht will soll er gehen.

Und um nochmal zum Punkt zu kommen ich wollte NUR wissen was für eine Fernbedienung zu diesem Radio angeboten wird.
Hätte er einfach auf die Packung geschaut, ich könnte wetten das darauf steht das keine drin ist. Und hätte er sich die Mühe gemacht, sich das Handbuch vorzunehmen, dort steht nämlich das die IrDA Fernbedienung separat erhältlich ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2008, 20:07 von toppi78.)
Zitat @
wuzel Offline
AC/DC 27.03.09
*****
Avatar
Beiträge: 3.300
Registriert seit: Nov 2007
Bewertung: 29

19.12.2008, 20:29 | #8
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
(19.12.2008, 17:48)Denon schrieb: Es gibt viele Märkte in denen durchaus Fachkräfte arbeiten

Ich hab noch in keinem der Märkte eine Fachkraft gesehen!
Das du dich gut auskennst glaub ich dir aber, kann ich ja nicht beurteilen.
Zitat @
Littich Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 626
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung: 17

20.12.2008, 00:33 | #9
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Neulich im Saturn wollte ich fragen ob es in den 10 Meter ausgestellten Externen Festplatten denn auch eine mit Firewire gäbe hat der mir versucht zu erzählen das ne Firewire Festplatte für 150€ (500GB) total schlechtes Preisleistungsverhältniss hat, lieber 1TB für 99€ mit USB, Firewire ist ja so schnell das brauchen nur Firmen. USB überträgt Daten im GB Bereich ja in Sekundenschnelle.

Bin dann in den Apple Laden, der umfasst zwar nichtmal 1/100 und ich hab die Auswahl aus 2 Stück, aber immerhin rät mir der Verkäufer nicht vom Kauf ab.
Zitat @
Linc84 Offline
1ne frage hätte i da noch
*****
Avatar
Beiträge: 5.283
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung: 111

20.12.2008, 00:44 | #10
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
kann zwar nix zu Saturn u. Roten Riesen sagen! Weil ich mich meist vorher damit beschäftige was ich kauf und dann nur noch hingehe und es mir kaufe, aber

1. muss ich @Denon recht geben, es gibt noch vereinzelt freundliche u. kompetente Mitarbeiter - leider werden die immer weniger (hat meiner Meinung nach auch was mit der Generation von heute zu tun, das ist aber eine andere Geschichte - würde zu lange dauern *g*)

2. anderer Shop gleiches Thema (T-Mobile) - Freund von mir wollte sein iPhone zur reperatur zum T-Mobilie Shop bringen, weil es dauern hängenblieb bzw. abstürze und sich erst nach 4-5 Versuchen wieder einschalten lies - unfreundliche Dame meinte

- 1. das muss ich mir erst mal ansehen, (zitatSmiley wo schaltet man diese Ding eigentlich ein? Mein Freund: dort oben / Sie: wissen Sie mit diesen Spielzeug Handys beschäftige ich mich nicht so ((echt geile Aussage))

- 2. das wird durch die Feiertage ca. 4 Wochen dauern

Hallo, 4Wochen? wo wird das hingeschickt nach Alaska?

Mein Freund hat Ihr dann einfach das iPhone wieder weggenommen und hat gesagt er kommt nach den Feiertagen wieder und meinte zu Ihr falls Sie mal eine Einschulung brauche - damit Sie halbwegs kompetente Aussagen tätigen kann, soll Sie Ihn anrufen *g*
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2008, 00:44 von Linc84.)
Homepage Zitat @
Schussi Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 115
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung: 2

20.12.2008, 01:48 | #11
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Gut reagiert (der Freund). Aber man sollte wirklich nicht pauschalisieren. Ok, wenn ich nur so mal zum schauen und Fragen mich in einen "Fachmarkt" begebe fahre ich auch nicht zu den hiesigen M/S-Märkten. Es gibt ja Alternativen. Die sind zumindest hier etwas kompetenter. Allerdings kaufe ich dann auch da.
Ich hasse es eigentlich wenn Kunden zu uns in die Firma kommen, sich beraten lassen und dann das Objekt der Begierde irgendwo für 10,49 € günstiger erwerben. Aber ob dieses Verhalten mit der fachlichen Qualität der Mitarbeiter dieser Fachmärkte gleichzusetzen ist... .
Zitat @
MaxHRO
Unregistered

 

20.12.2008, 10:55 | #12
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Hallo,


genau diese Fachkompetenz hat mich zu einem Autoradio-Fachhändler "getrieben".
Bei meinem Entschluss, zum echten Fachhändler zu gehen, kam durch die Resignation bedingt dazu, dass ich auch auf einen höheren Preis gepfiffen hätte.

Tatsache war aber, dass der Fachhändler seine Produkte genau kannte und am Ende deutlich günstiger war als MediaMarkt, Saturn, Pro Markt, ATU, Real udgl.
Mein Fazit für die Zukunft - das nächste Autoradio wird auch bei ihm gekauft.´und ich spare mir etliche Kilometer Odyssee auf der Suche nach Fachberatung und zusätzlich noch Geld.


Den Fachberatungstiefgang (eher Tiefflug) habe ich erlebt, als ich einen KVM-Switch mit DVI und USB haben wollte.
Ich war bereit, vor Ort etwas mehr Geld auszugeben als im WWW, aber...
1.) gab es in ganz Rostock so etwas nicht (egal ob kleiner PC-Laden oder großer "Fach"markt)
2.) wurde mir angeraten, lieber einen mit VGA und PS2 zu kaufen (Grund: DVI und USB benötigt keiner) [Fachberatung aus dem Saturn]
3.) als ich die Bereitschaft, mir so ein Teil zu beschaffen, quasi erzwungen hatte, wollten die zwischen 120 und 150 € dafür haben. Meine Bereitschaft, mehr auszugeben war aber nur begrenzt, ergo kaufte ich das Teil online für insgesamt 42€


Mein Fazit insgesamt ist: Wer ernsthaft auf fachlich korrekte Beratung angewiesen ist, wird von den "Beratern" komplett über den Tisch gezogen.

Vor gut 10 Jahren habe ich mal einen japanischen Manager zum Thema "Kundenfreundlichkeit und Kaufberatung in Deutschland" gehört, der sagte:"... in Deutschland gibt es keine Verkäufer. Das sind nur Warenüberreicher."
Damit hat er leider den Nagel auf den Kopf getroffen, besser kann man das nicht formulieren.




Gruß Max
Zitat @
Denon Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 9.998
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 285

20.12.2008, 11:20 | #13
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Und aus Verkäufersicht gibt es in Deutschland nur "besserwisserische und beratungsresistente Kunden die nur Ihre vorgefertigte Meinung bestätigt bekommen wollen. Macht dies der Verkäufer nicht hat er keine Ahnung".

Genauso platt - und genauso unsinnig Yawn

Ich bin wirklich dankbar dass ich nicht mehr im Verkauf sondern hinter den Kulissen arbeite. Mir reichen manche "Kunden" die bei mir im Büro sitzen und sich über vermeintliche Falschberatung beschweren. In 90% der Fälle stellt sich dann heraus dass der Kunde selbst die falsche Ware wollte obwohl ihm zu anderer Ware geraten wurde. Aber der "Onkel vom Kumpel des Freundes" hatte Ihm ja "dazu geraten" und "der Verkäufer hat ja eh keine Ahnung". Hätten die auf den Verkäufer gehört wäre wahrscheinlich das richtige mitgenommen worden.
Aber nein, dann sitzen sie mit aufgerissener OVP und Ware die wie aus der Kloake gezogen aussieht bei mir im Büro und beschweren sich....

Es gibt immer 2 Seiten der Medaille !

Fakt ist dass das MSH Konzept sehr gut aufgeht.
BTW.: sind die MM und Saturn auch mehr als Discounter und der Schwerpunkt definitiv nicht auf Beratung gesetzt. "Sehen, kaufen, nach Hause gehen".
Anders sind viele Preise nicht zu realisieren.
Was ich immer wieder erstaunlich finde dass immer nur die negativen Dinge vorgeführt werden. Wie sieht es denn mit:

- Rücknahme innerhalb 14 Tage ohne Wenn und Aber
- Tiefpreisgarantie mit Barauszahlung der Differenz

aus ?
Die 14 Tage stecken im Verbraucher schon so tief drin dass die Leute denken dass die MM das müssten - keineswegs...
Deswegen reissen viele auch die Augen auf wenn sie das gleiche beim Mitbewerber versuchen.

Wenn ich das Weihnachtsgeschäft sehe kann das Konzept der MM nicht so falsch sein Biggrin
Übrigens verdienen wir oft mehr an nem Scartkabel welches der Kunde im Vorbeigehen abgreift als an nem PC für 999€. Der hat nämlich faktisch keine Spanne...da macht es dann das "Kleinzubehör" welches den Gewinn bringt.
Übrignes liebe ich Aldi Aktionen. Da kommen nicht wenige Leute mit Ihrem neuen Aldi Notebook und möchten dies von uns erklärt haben. Wenn wir dann sagen er solle sich das doch dort erklären lassen wo er es gekauft hat bekommen wir als Antwort "wie unverschämt wir wären" und natürlich die klassische "Servicewüste Deutschland" -> und das ist keine Story - das ist alltägliches Erleben Leute !

In Foren wie diesen sind zum Grossteil sehr technikbegeisterte Leute die wissen was sie wollen und die sich im Vorfeld informieren.
Der Grossteil der Verbraucher ist aber nicht so - viele vergessen dies !
Es ist unbestritten dass viele hier im Forum den MM Mitarbeiter bzgl. iPhone locker in die Tasche kriegen. Ist auch logisch - der Mitarbeiter hat selber keins und kennt aus diesem Grund logischerweise auch nur die Grundfunktionen. Und es ist auch nicht seine Aufgabe dem iPhone Nutzer zu erklären wie er ein z.B. Wlan damit einrichtet - aber genau sowas wird erwartet.
Ein grosser Flächenmarkt kann dies aber nicht bieten, da er nie soviel Personal haben wird. Denn während er dem iPhone Nutzer erklärt wie das mit dem Wlan funzt, scharren 4 andere Kunden mit den Hufen und beschweren sich danach dass es in den Märkten kein Personal gibt und man so "unverschämt lange warten muss".

Meiner Meinung nach gehört jeder Kunde mal 4 Wochen in den Verkauf gesteckt - egal welche Branche.
Dann wäre ruckzuck Ruhe. Denn dann würden diese Kunden auch mal die andere Seite sehen.....

Jetzt muss ich erstmal n PC "James Bond Quantum Trost" Spiel rücknehmen. Der Kunde hat es gekauft weil er dachte es ist die DVD. Schliesslich "sieht die Hülle ja aus wie eine DVD Hülle" und "da müsst Ihr draufschreiben dass das nicht der Film ist" -> aber wahrscheinlich ist auch daran der Verkäufer schuld :thumbdown:
Zitat @
737Pilot Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 17
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung: 1

20.12.2008, 12:17 | #14
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Also ich habe noch nie ein einem MM oder Saturn erwartet (und auch noch nie bekommen) eine gute Beratung zu haben. Ich sehen das Grundsätzlich wie meine Vorredner. Die meinsten MM beschäftigen irgenwelche Hilfskräft die sich nicht wirklich mit der Materie auskennen.

MM ist für mich eigentlich nur eine Ausstellungshalle. Dort gibt es die Sachen zu Sehen und auch anzufassen, mehr aber auch nicht. Die günstigen Preise gibt es dann im Internet und wenn ich wirklich Beratung möchte oder brauche, dann gehe ich auch zum Fachhändler und bin dann aber auch bereit, dort etwas mehr zu bezahlen.

Die Stärken bei MM & Co. liegen halt nicht in der Beratung sondern eher in anderen Service-Leistungen z.B. Kaufen, Ausprobieren und dann Rücknahme innerhalb 14 Tage! Das finde ich super!

Zum Beispiel würde ich eine Waschmaschine niemals in einem dieser Märkte kaufen sondern lieber beim Fachhändler im Ort, dort habe ich Beratung und auch 24h Kundendienst, wenn mal was defekt ist. Eine Waschmaschine bei einer Familie mit Kindern muss laufen, da kann ich es nicht akteptieren, dass sie erst 4 Wochen eingeschickt wird zur Reparatur! Wenn aber der MP3 Player defekt ist, dann ist das für mich nicht so tragisch und eine Reparatur kann ruhig mal ein paar Woche dauern...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2008, 12:20 von 737Pilot.)
Zitat @
MaxHRO
Unregistered

 

20.12.2008, 12:42 | #15
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
(20.12.2008, 11:20)Denon schrieb: In 90% der Fälle stellt sich dann heraus dass der Kunde selbst die falsche Ware wollte obwohl ihm zu anderer Ware geraten wurde. Aber der "Onkel vom Kumpel des Freundes" hatte Ihm ja "dazu geraten" und "der Verkäufer hat ja eh keine Ahnung". Hätten die auf den Verkäufer gehört wäre wahrscheinlich das richtige mitgenommen worden.

Und genau hier greift die Notwendigkeit für das Vorhandensein von Fachwissen. Nicht nur eine einfache Schulung mit dem Ziel maximalstmöglich zu verkaufen.

Denn, wenn der Fachverkäufer mit einer argumentativ guten Beratung aufwartet, kann er einen Kunden, der seinen Kaufwunsch auf der Beratung des Onkels eines Freundes aufgebaut hat, gut zum Kauf der "richtigen" Ware überzeugen.

An erster Stelle steht aber die Frage: Was ist "richtig"?
Das muss (und kann) der Verkäufer in einem Gespräch herausfinden.
Danach kann er, das nötige Hintergrundwissen vorausgesetzt, dem Kunden seine Argumente vortragen, warum er ein anderes Produkt empfiehlt.

Oft ist die Beratung aber leider dahingehend, dass entweder das Produkt, was die obere Preisgrenze des Kunden ankratzt, das empfehlenswertere, oder das, was gerade schnell verfügbar (bzw. vor Ort) ist, um dem Kunden das Teil mitzugeben.

Eine Beratung nach dem tatsächlichen Bedarf habe ich selber noch nicht erlebt.
Ich meine auch, dass ein Verkäufer, wenn er für eine Produktgruppe geschult / eingesetzt ist, diese Teile auch kennen sollte.
M.E. gehört auch dazu, dass man nicht nur eine Ware überreicht, sondern auch tiefergehende Fragen dazu beantworten kann. So weit ich bei meiner Suche nach dem richtigen Händler fürs iPhone beobachtet habe, müssen Handyläden für den Vertrieb des Gerätes eine Erlaubnis haben - also auch eine Schulung. Daher erwarte ich auch, dass ich mit den nötigen Infos zu dem Gerät versorgt werde und nach dem Kauf auch einen Ansprechpartner habe, der a.) in der Lage ist, zu helfen und b.) auch Bereitschaft für Hilfe zeigt, an statt die scharrenden, kaufwilligen Kunden vorzuziehen. Sonst kann ich das iPhone lieber bei einem Onlinehändler für deutlich weniger Preis zum Tarif erwerben - da sehe ich ein, dass ich selber lernen muss.

Grundsätzlich erwarte ich z.B. nicht, dass mir ein Verkäufer in meinem Spezialbereich das Wasser reichen kann, aber ich erwarte, dass er es dort zumindest halten kann und in anderen Bereichen sollte ein Verkäufer immer mehr wissen als der Durchschnittskunde.



Ich habe einige Jahre lang einen Zoofachhandel betrieben. Dort hatte ich auf bestimmten Sektoren, wo ich mein Tiefenwissen habe, den Verkaufsschwerpunkt gelegt und die Bereiche, in denen ich wenig wusste, habe ich klein gehalten und mir schnellstmöglich Wissen angeeignet. Es war für mich inakzeptabel, dass ich (als Autor eines Lexikonartikels über Reptilien und Zoofachhändler) teilweise weniger über Fische wusste, als ein 14-jähriger Hobbyaquarianer, der a.) einige Jahre eigene Erfahrung hatte und b.) die Erfahrung seiner Familienangehörigen mit übertragen bekommen hat. Also habe ich mich mal mit der Materie befasst, um nicht dumm da zu stehen.
Mir ist klar, dass das nicht modern ist, sondern eher die Bilanz alleine der wichtigere Aspekt ist, aber das ist nun mal der Grund, warum ich heute noch von Kunden gegrüßt werde (obwohl ich schon vor ca. 8 Jahren in die PC-Branche umgewechselt habe) und der MM-Verkäufer seine Kunden nicht einmal auf der Straße erkennt.


Ich will hier auch keinen Glaubenskrieg unterstreichen/anzetteln, aber man muss nicht immer nur seine persönliche Meinung als Verkäufer als die einzig richtige betrachten. Kunden sind auch Menschen, genau genommen sind Kunden die Menschen, die dem Verkäufer das Frühstück, Mittag, Abendbrot, Auto, Telefon und die Wohnung bezahlen. So habe ich meine Kunden damals behandelt und damit bin ich gut gefahren.




Gruß Max
Zitat @
Casjopea Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 32
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung: 0

21.12.2008, 23:17 | #16
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Hallo Leute,

also ich lebe nun seid fast 2 Jahren in der Schweiz, und ich staune seid dem was die Kunden sich in Deutschland bieten lassen müssen an Service in den Geschäften - egal wo - Hier in der Schweiz muss Kunde sich ne Tarnkappe aufsetzen, damit man sich als Kunde mal ganz in Ruhe umsehen kann.

Bei der Personalpolitik in Kanton 0049 kann man das Personal in den Läden nur bemitleiden. Für so wenig Geld (oftmals) ein Arbeitspensum wuppen zu müssen, welches eigentlich nur von 2 oder 3 Verkäufern zu bewerkstelligen geht.

Also es geht auch anders..

Ach so. ja.. Auch bei Mediamarkt in der Schweiz braucht der Kunde ne Tarnkappe, und wenn dann doch Beratung gewünscht wird, hat der Verkäufer Zeit und Musse zu helfen.

das war mein Senf dazu.
Homepage Zitat @
Denon Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 9.998
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung: 285

21.12.2008, 23:37 | #17
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Vielleicht sollten sich die Verbraucher auch mal von dem Irrglauben verabschieden dass Verkäufer wirklich nur mit dem verkauf zu tun haben - dieser macht vielleicht ein Drittel der Beschäftigung aus.

Dazu gehören auch Dinge wie Warenpflege, Auszeichnung, Retouren - nur mal das gröbste.

Btw.: Der Grossteil der Kunden reagiert genervt wenn sie von einem Verkäufer angesprochen werden ob man helfen kann. Die meisten wollen erstmal gar keine Beratung haben sondern wirklich nur schauen...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.12.2008, 23:38 von Denon.)
Zitat @
toppi78 Abwesend
Senior Member
(Threadstarter)
****
Avatar
Beiträge: 650
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung: 7

25.12.2008, 08:32 | #18
RE: Kopfschüttel über den Roten Riesen.
Guten Morgen. Gestern habe ich vom MediaMarkt eine Antwort bekommen. Dort hies es das es ein Blaupunkt Mitarbeiter war und er sich auch schon, gegenüber der Geschäftsleitung entschuldigt hat. Ich fands nur komisch das sich ein externer Mitarbeiter in einen Firmen Rechner einloggen kann, samt Paßwort und so.
Naja ich laß es mal bei der Entschuldigung und Gut iss.

Frohe Weihnacht
René
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste