Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Der neue Mac Mini
#1

mycodepack_parse_table('
[cell span=2 align=center w=600]
Das neue Schandstück aus dem Hause Apple!

[row]
[cell w=298 valign=top]
Das einzige was wirklich neu ist an dem Teil ist, dass es noch teurer geworden ist!
Ein schlimmeres Preis- Leistungsverhältniss als beim Mini gibt es leider gar nicht.
Man zahlt für die Grundausstattung 599 Euro. Da hat man dann ein Gerät, das keine Prozessorleistung hat und zu wenig Arbeitsspeicher um vernünftig damit arbeiten zu können. Nicht mal eine Apple Maus und Tastatur ist bei dem frechen Preis dabei.

Das einzige was wirklich besser geworden ist, ist die Grafikkarte. Ob die bei dem lahmen System was bringt ist eine andere Frage.

Hände weg von dem System!
[cell w=298 valign=top]
[Bild: bpl7uksol3uisn2xfayk.jpg]
')
Zitieren
#2

da schreibst du jetzt hände weg und ich will mir den holenCrying

also der preis is ja jetzt wie der vom alten "großen" aber er hat ja auch mehr ausstattung als der alte "kleine".
größerer prozesser in 45nm, bessere grafik, zwei displayanschlüsse, größere festplatte, das combo-laufwerk...

also die 100€ sind eigentlich fast gerechtfertigt, obwohl ich mir gewünscht hätte das die preise gleich bleiben.
der preis für den "großen" ist aber überteuert, dann lieber den "kleinen" und selbst mehr ram reinpacken...
Zitieren
#3

auch der kleine ist maßlos überteuert. so ein teil darf doch nicht mehr als 300-400 euro kosten!

das upgrade auf 2GB ram braucht man fast und maus und tastatur auch. man will ja keine alte cherry-tastatur dran hängen Zwinkern

dann bist du auf 742 Euro! und das für das lahme und jetzt schon wieder veraltete teil!
leg noch 300 euro drauf und du hast ein sehr viel schnelleres system und einen 20 zoll tft-monitor.

mit dem mini verarscht apple doch seine kunden! grrr
Zitieren
#4

Sehe ich genauso! Bei knapp 740.-€ mit Tastatur, würde ich auch 300-400 drauf legen und mir einen iMac oder ein MacBook kaufen....
Zitieren
#5

Abgesehen vom Formfaktor und OS X ist an dem Ding alles total überteuert. Jeder der etwas Grips im Kopf hat greift zu was anderen. 120 GB und 2GHz, hey sowas gabs vor drei Jahren schon. Mensch Apple was soll das?

Grüße
access
Zitieren
#6

Ich glaube wer Apple Geräte kauft rechnet damit, dass die Preis Leistung nicht die Beste ist. Da steckt auch sehr viel Prestige drin, wie auch zum Beispiel bei
B&O Anlagen...
Zitieren
#7

also wenn ich mir nen Apple rechner zulege dann ein MacBook da ist wenigsten alles drann

Gruß Chris


Das leben ist ein Scheiß Spiel aber die Grafik ist so geil
Zitieren
#8

jo legt man "etwas" geld drauf hat man ein MB

der vorteil ist das man die hardware selbst erweitern kann ( RAM,HDD ) und man ist zusätzlich noch mobil
Zitieren
#9

seh ich genauso, ein macbook oder ein imac lohnt sich auf jeden fall mehr und man hat auch länger etwas davon.
Zitieren
#10

Also die 800€ sind ein Witz. Um das Geld kriegt man schon einen High-End-PC:

Intel Q6600 4x 2.40GHz: € 168,90 (Gut übertaktbar)
ASUS Mainboard: € 135,15
Kingston 4GB Arbeitsspeicher: € 35,99
Samsung 1000GB Festplatte: € 87,96
LG Blu-ray-Laufwerk: € 172,90
NVIDIA GeForce 8800 GTS 512MB: € 135,12
Lüfter: € 14,90
Gigabyte Tower: € 84,29

Gesamt: € 835,21
Zitieren
#11

bitte vergleich nicht die preise von apple mit "normalen" pcs

rechne den wiederverkaufswert mit ein dann weist du warum apple so teuer ist.

aber das hatten wir ja schon öfter.

wer seinen mac verwendet bis er den geist aufgibt zahlt drauf.

verkaufst du allerdings nach 1 oder 2 jahren das gerät wirst du für einen Mac wesentlich mehr bekommen als für einen PC.

In dieser Zeit kamen etliche neue PCs raus und wenn man Glück hat kein neues Apple Gerät.

Geh mit einem PC aus dem MediaMarkt raus du wirst innerhalb der ersten 3 Monate gute 200€ verlust gemacht haben.

Das passiert dir bei Apple nicht. Jedenfalls nicht wenn die Produkte erst aktualisiert wurden.

Hab es selbst schon gehabt.

HP Laptop gekauft für 600€
1,5 Monate später verkauft für 400€

Freund hat MB verkauft

kosten 1150€
Verkauft für 900€
nach 10 Monaten.

Außerdem reden wir hier nicht von einem High-End standfesten PC sondern von einem Mini PC.

Stell mal bitte einen Mini PC mit dieser Leistung zusammen.
Zitieren
#12

Fehlt aber immernoch Tastatur, Maus und Bildschirm. Kannste so mit 1000€ ingesamt rechnen.

Und der PC wäre dann sogar besser als jeder Mac Zwinkern

Entwickler
Zitieren
#13

der mini ist ja auch für leute gedacht die das bereits haben.

das ist bei einem PC ja nicht anders
Zitieren
#14

da mach dir mal nix draus!
das ist uns allen beim pc kauf schon passiert. das ist halt so.
Zitieren
#15

geh hin tausch ihn um wenn du den neuen willst
Zitieren
#16

- Also dass da neue Rechner kommen war ja wohl mehr als absehbar und wirklich auf jeder Seite nachlesbar , so gesehen ganz schön d... von dir und kein Mitleid. Wer nen Rechner für 700 € kauft sollte sich wenigstens nur 5 Minuten informieren. Aber wer bei MediaWuchermarkt einkauft der hats ja ehZwinkern
- Ansonsten zahlt man bei Apple wie bei allen Premiummarken auch die Marke an sich. Die Apple Rechner sind faktisch völlig überteuert, insbesondere da sie ja inzwischen von der Technik auch einfach nur herkömmliche PCs sind (mit einem anderen/besseren OS und schönerem Design sind).
Zitieren
#17

Preisleistung? Dachte ich bin in einem Apple Forum.
Also so Gelaber wie etwas mehr und du bekommst ein Notebook. Toll, dass es das gibt. Aber ein Notebook möchte ich nicht dauerhaft an einen LCD TV anschließen. Also für mich ist der Mini einzigartig und nicht zu vergleichen mit EEE-Boxen oder sonstigen Barebones.

Also wenn er euch nicht zu teuer ist empfehle ich euch Acer oder Medion. Wird ja keiner zum Kauf gezwungen.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#18

500 Euro wären schon ok gewesen. 100 Euro für die kleine Bauform/das Gehäuse, 100 Euro für das Betriebssystem - bleiben 300 Euro für die Hardware.
Zitieren
#19

(04.03.2009, 19:22)Fraaay schrieb:  Preisleistung? Dachte ich bin in einem Apple Forum.
auch in einem apple forum darf man mal kritisch sein.
Zitieren
#20

Man kann aber nicht so naiv sein und glauben man bezahle nicht auch für den Namen.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von Cooper510
04.03.2009, 02:09



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste