IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

So zerstörte ich mein iPhone
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leibsen Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 298
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung: 2

25.08.2009, 13:18 | #1
So zerstörte ich mein iPhone
Ja - wie der Titel schon sagt: Wie habt ihr euer iPhone "kaputt" bekommen?

Mein iPhone 1. Generation:
Pfingstferien an der Uni 2008, das Wetter war unglaublich schön. Ich kaufte mir ein Hörbuch im iTunes Store, legte mich raus auf die Terrasse und genoß die Sonne. Zwischendurch ging ich auf die Toilette, um Dinge zu erledigen, die ich hier nicht näher beim Namen nennen möchte.
Jedenfalls hat mich das Hörbuch (1 Billion Dollar) so gefesselt, dass ich weitergehört habe.
Da ich ein reinlicher Mensch bin, ging ich zum Waschbecken, legte das iPhone auf einen Fenstersims und wusch mir die Hände, wie Mutter es mir beigebracht hat. Dabei dachte ich mir noch bewusst, dass ich vorsichtig sein muss. Bei der Drehung zum Handtuch riss ich dann das iPhone vom Fensterbrett.
Fortan war das iPhone stumm. Keine Klingeltöne mehr, keine SMS/Mail-Benachichtigungen mehr, keine Musik - nur über das Headset konnte ich etwas hören. Sprach- & Hörvorrichtungen waren jedoch intakt.
Im Juli habe ich es dann noch einmal runterfallen lassen und von da an war das Display gebrochen. Die Reperatur hätte sich nicht mehr gelohnt.

Also habe ich mir ein 3G gekauft.

iPhone 2G und iPhone 3G:
Vor einer Woche war ich im Urlaub. Karten schreiben ist Pflicht und das machten meine Freundin und ich an einem kleinen Café-Tisch. Weil ich eine Adresse brauchte griff ich nach meinem iPhone 3G, dass hinter einer Speisekarte lag. Dahinter stand auch ihr Cappucino und auch ihr altes iPhone lag dort.

Mit meiner gewohnten Eleganz riss ich jedenfalls den Cappucino um - mit so viel Wucht, dass beide iPhones schwammen.
Meins ging am Anfang nicht mehr. Ich konnte nichts mehr hören, nichts klingelte mehr, keine Musik: TOT! Es berappelte sich jedoch wieder. Zum Glück, denn zu dem Zeitpunkt hatte ich es erst zwei Wochen.

Das meiner Freundin klingelte nicht mehr. Zu hören war auch nichts.
Merkwürdigerweise blieb sie völlig locker - das hätte ich vorher nicht erwartet.
Ich bin nicht sonderlich reich, habe nur ein 400 Euro Job, beschloss aber, mich sofort nach einem neuen iPhone für sie umzusehen, denn sie benutzt es auch sehr häufig.
Sie ging shoppen und ich suchte in einem Einkaufszentrum alle Handyläden ab - jedoch hatte kein Laden mehr ein frei verkäufliches. Oder sie hatten welche und sie verstanden mich nicht. (Franzosen + Englisch = unmöglich)

Eine Stunde später fand ich dann einen Laden, der mir das iPhone verkaufen wollte. Ein 3G für 475 Euro bei Orange.
Ich stimmte zu, die Prepaid-Karte wurde auf mich zugelassen und ich ging an die Kasse.
Der Verkäufer scannte das Prepaid-Paket ein und dann das iPhone 3G, meine Kreditkarte konnte aber nicht gelesen werden und so probierte es der Kassiere ein zweites Mal. In dem Moment schellte mein iPhone, das stark nach Kaffee roch und dran war meine Freundin, die mir ihrem Ohrring Kaffeereste aus den iPhone-Ritzen gepult hatte. Alles klappte wieder.
10 Sekunden später und ich hätte den Kreditkartenbeleg unterschrieben und sie hätte ein neues iPhone 3G gehabt.
Ihr Pech - mein Glück.

So, jetzt seid ihr dran.
Es darf auch kürzer sein.
Zitat @
selci Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.402
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 9

25.08.2009, 14:23 | #2
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Da ich mr das Teil selbst kaufen musste achte ich sehr gut darauf, es nicht kaputtzumachen... Zwinkern
Zitat @
power4media Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 694
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung: 16

25.08.2009, 14:48 | #3
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Ich habe noch keins Kaputt gemacht...

@Leibsen,

sei mir nicht Böse, bist du ein wenig tollpatschig? Biggrin

Für den Rest gibt es Versicherungen die solche Sachen regeln!
Zitat @
Nacktmulle Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 267
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 2

25.08.2009, 14:48 | #4
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Geht mir auch so^^...
Mein 3G hatte ich am Anfang jeden Tag geputzt... gut, das is beim 3GS jetzt nicht anders.
Wenn es mir mal kaputt gehen sollte, werde ich sicherlich einige Tränen im Auge haben,
aber dann fragt man einfach mal Bekannte, ob die nicht sagen könnten das sie das kaputt gemacht haben
und Versicherung wird es schon klären Lol
Deswegen seh ich das alles nicht so schlimm, wenn mal was kaputt gehen sollte^^...
Zitat @
Termy Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.086
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung: 10

25.08.2009, 14:54 | #5
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Wie habtn ihr das Versichert?

Entwickler
Homepage Zitat @
access Abwesend
Super Dushi
Avatar
Beiträge: 18.859
Registriert seit: Oct 2008

25.08.2009, 14:55 | #6
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Hmm,

zwei iPhones, Kreditkarte und einen Urlaub in Paris, das ganze bei einem 400€-Job, wie geht denn sowas? Reiche Eltern?

Grüße
access

Ach und BTT: Meines hat bislang alle kleinen Stürze überlebt und beim Händewaschen lege ich es immer außer Reichweite des Wassers.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2009, 14:57 von access.)
Homepage Zitat @
power4media Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 694
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung: 16

25.08.2009, 15:04 | #7
RE: So zerstörte ich mein iPhone
(25.08.2009, 14:48)Nacktmulle schrieb: aber dann fragt man einfach mal Bekannte, ob die nicht sagen könnten das sie das kaputt gemacht haben
und Versicherung wird es schon klären Lol
Deswegen seh ich das alles nicht so schlimm, wenn mal was kaputt gehen sollte^^...

Versicherungsbetrug! Denk mal nach und dann beschweren wenn die Versicherung teurer wird.
Zitat @
vkeskic Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 1.073
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung: 6

25.08.2009, 15:05 | #8
RE: So zerstörte ich mein iPhone
du hast dir deine frage doch schon selbst beantwortet - kreditkarte Biggrin

ontopic:

du solltest dir vllt. mal ein case zulegen, eins der robusteren bauart Biggrin auch wenn es vllt. nicht so schick aussieht, würde dir ne menge geld sparen...

habe zwar selbst kein case ABER dafür wird das ei auch dementsprechend behandelt, beachtet und gepflegt Biggrin
Zitat @
Leibsen Offline
Senior Member
(Threadstarter)
****
Avatar
Beiträge: 298
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung: 2

25.08.2009, 15:45 | #9
RE: So zerstörte ich mein iPhone
(25.08.2009, 14:55)access schrieb: Hmm,

zwei iPhones, Kreditkarte und einen Urlaub in Paris, das ganze bei einem 400€-Job, wie geht denn sowas? Reiche Eltern?

Grüße
access

Ach und BTT: Meines hat bislang alle kleinen Stürze überlebt und beim Händewaschen lege ich es immer außer Reichweite des Wassers.

Arbeite ich gerne ab:
1. iPhone bei schwachem Dollar mitgebracht bekommen (240 Euro)
2. Urlaub in Frankreich -> Freund macht Auslandssemester -> Couchsurfing
3. 400 Euro - Job -> seit ich 16 bin -> Gastronomie -> Trinkgeld -> sparen!!!
4. Kreditkarte nur, weil mein Onkel Sparkassenfillial-Leiter ist -> über den offiziellen Weg hätte ich keine bekommen

Na komm, hier gibt es so viele "Wie bekomme ich mein iiPhone repariert - Threads" - da werde ich sicherlich nicht der erste sein, dessen iPhone kaputt gegangen ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2009, 15:48 von Leibsen.)
Zitat @
IronPhone Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 93
Registriert seit: Jan 2009
Bewertung: 0

25.08.2009, 17:51 | #10
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Ich hab im Januar nach dem Tauchen mein eine Woche
altes Iphone nebst meiner kompletten Fotoausrüßtung in
den Indischen Ozean geschmissen. Das waren in
2 Sekunden unaufmerksamkei 1800€ Schaden.
Hab mir dann bei Ebay ein neues für 480€ gekauft.

Gruß IronPhone
Zitat @
Leibsen Offline
Senior Member
(Threadstarter)
****
Avatar
Beiträge: 298
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung: 2

26.08.2009, 01:39 | #11
RE: So zerstörte ich mein iPhone
Ich hoffe ich darf lachen, bin ja in etwa in der gleichen Situation: :-)
Wie hast du das denn gemacht?
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste