Siegeszug Smartphone

Ein Rückblick – Der Siegeszug der Smartphones

Im späten 20. Jahrhundert entwickelten sich die Handys schnell nach ihrer Erfindung zu einem Erfolgsmodell, das die Straßen eroberte.

Immer mobil zu sein, war der Traum vieler Menschen. In der Folge optimierten sich die Handys weiter und stiegen durch ihre Vernetzung mit dem Internet zu Smartphones auf. Dadurch konnten die Menschen von unterwegs die Vorzüge des Internets nutzen. Parallel dazu wurde auch das Internet immer besser. Die Inhalte stiegen explosionsartig an, die Angebote wurden komplexer und ausdifferenzierter, Qualität und Quantität erreichten neue Höhen. Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Instagram erblickten das Licht der Welt, während immer mehr Apps die Menschen bei ihren Steckenpferden und Projekten unterstützen.

Vom internetfähigen Mobiltelefon zur Kommandozentrale

Das Smartphone wurde somit zum ständigen Begleiter und verschmolz fast mit der führenden Hand. Nach einer Studie der britischen Marketing-Agentur Tecmark benutzen Kunden ihr Smartphone rund 1500-mal am Tag, was einer Anzahl an täglichen Transaktionen von 214 entspricht. Doch ein Smartphone kann noch viel mehr. Nachdem die Mobiltelefone mit dem Internet verbunden waren, bedeutet der nächste Entwicklungsschritt nun die Vernetzung des Mobiltelefons mit dem Smart Home.

Das Smart Home, auch intelligentes Haus, ist eng mit dem Internet der Dinge verbunden. Smart Home bedeutet, Dinge des täglichen Bedarfs wie Kühlschränke, Bügeleisen, Gardinen, Luftentfeuchter, Garagentore und auch ganze Systeme wie das eigene Heizsystem, das Stromsystem und die Wasserversorgung mit dem Internet zu vernetzen. Das eigene Smartphone avanciert somit zur persönlichen Kommandozentrale. Weitere Möglichkeiten dieser intelligenten Hochtechnologie sind in diesem Verbraucherportal einsehbar.

Mit dem Smart Home zum Paradies

Die Möglichkeiten, die sich durch das Smart Home ergeben, sind immens. Saugroboter können dem Eigentümer das Staubsaugen abnehmen, der Kunde kann sämtliche Vorgänge in seinem Haus von unterwegs regulieren, er hat sein Haus immer im Blick und bekommt jederzeit Statusmeldungen, wenn der Kaffee oder die Spülmaschine fertig sind. Auch können die eigenen Haustiere überwacht werden, wenn sie längere Zeit allein gelassen werden müssen, was dem Besitzer mindestens ein beruhigendes Gefühl vermittelt.

Apple Home - Die HomeKit Zentrale
Apple Home – Die HomeKit Zentrale

Smart-Home-Assistenten der neuesten Generation sind zudem bereits lernfähig und passen sich auf Wunsch mit der Zeit den persönlichen Vorlieben des Besitzers an. Smart Home bedeutet mehr Komfort, mehr Sicherheit und einen ökonomischen Stromverbrauch zur ständigen Kosteneinsparung und Schonung der Umwelt. Mit einem Smart Home kann sich jeder Mensch in seinen eigenen vier Wänden sein persönliches Paradies erschaffen.

Jederzeit informiert sein

Ein weiterer Vorteil von Smart Home ist die glückliche Position, jederzeit informiert zu sein. Insofern stellt das Smart Home auch in dieser Hinsicht eine Weiterentwicklung des Internets dar, zu dessen Vorzügen es gehört, mittlerweile über nahezu jede Frage eine Antwort und über nahezu jeden Begriff eine Definition zu erhalten. Dasselbe geschieht nun mit den persönlichen Gebrauchsgütern im eigenen Haus, die via Knopfdruck alle relevanten Informationen über sich preisgeben, sodass der Besucher zum Beispiel erfährt, wie es um dessen Lebenserwartung bestellt ist, wann die nächste Wartung ansteht und vieles mehr.

Bargeldloses Buchen und Bezahlen

Mit Apple Pay bargeldlos bezahlen.
Mit Apple Pay bargeldlos bezahlen.

Moderne Smartphones besitzen zudem die Near Field Communication (NFC). Dabei handelt es sich um eine ebenfalls zukunftsweisende Technologie, die eng mit dem Smart Home verbunden ist. Mit NFC können Benutzer bargeldlos bezahlen, indem sie Ihr Mobiltelefon einfach an den Kartenleser halten. Da das eigene Mobiltelefon die Funktion der Karten übernimmt, bietet die Integration dieser Technologie weitere Vorteile. Die Benutzung ist fortan an jedem Kartenleser möglich. Türen von Hotels oder zum Arbeitsplatz öffnen sich in weniger als einer Sekunde, das sofortige Buchen von Zimmern und Tickets geht nun genauso schnell. Auch bei der Arbeit können die intelligenten Smartphones einen Produktivitätsschub bewirken, indem zwei Mobiltelefone ihre Daten miteinander austauschen und dadurch Synergieeffekte für das Unternehmen erzeugen. Die schöne neue Welt, die ein Aldous Huxley in seinem gleichnamigen Roman heraufbeschwor, wird immer mehr zur Wirklichkeit.