WhatsApp lässt sich nun mit Face- und Touch-ID schützen

WhatsApp hat heute eine Face-ID-Authentifizierungsoption für iPhones, welche diese Funktion unterstützen, in der neuesten Aktualisierung der Messenger-App eingeführt.

Nachdem die Facebook-eigene Plattform die Funktion für das iPhone X und neuere Geräte bereits seit einigen Wochen in ihren TestFlight-Beta-Versionen testen lassen hat, stellt die Version 2.19.20 nun Face ID allen Benutzern mit unterstützten iPhones zur Verfügung.

Um Face-ID zum Entsperren von WhatsApp einzurichten, tippt auf Einstellungen -> Account -> Datenschutz -> Bildschirmsperre und legt dort den Schalter „Face-ID erforderlich“ um. Benutzer mit einem Touch-ID-iPhone sehen stattdessen eine Option zur Anforderung einer Touch ID.

Wenn der Schalter Face-ID/Touch-ID aktiviert ist, werden dem Benutzer einige zusätzliche Optionen angezeigt, mit denen er die Authentifizierungsanforderung sofort, nach einer Minute, nach 15 Minuten oder nach einer Stunde aktivieren kann.

Wenn die App gesperrt ist und das iPhone ein Gesicht oder einen Fingerabdruck nicht erkennt, können Benutzer alternativ ihr iPhone Passwort eingeben um WhatsApp zu öffnen.

Ein Kommentar im Forum.