Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[Cydia] "RecoveryGuard" verhindert versehentliches Firmwareupdate
#1

mycodepack_parse_table('
[cell align=center]

[row]
[cell]


[Bild: 30yfnu8jbsmh806sb7e5.png]

Wer kennt das nicht: Die kleine Schwester hat am Laptop herumgespielt oder die Katze ist über das Keyboard gelaufen, und während man gerade duschen war hat sich das iPhone auf eine Firmware geupdatet, für die es gerade keinen Unlock gibt...
Diesen Fallen des Alltags wollen iH8Sn0w und das Pushfix-Team mit ihrem Tool "RecoveryGuard" vorbeugen.
Das noch in der Betaphase befindliche Programm verhindert, das iTunes das iPhone in den Recoverymodus bringt, wodurch ein versehentliches Updaten unmöglich gemacht wird.
Falls ihr es euch später mal anders überlegt, kann der "RecoveryGuard" natürlich auch wieder deinstalliert und das Update wie gewohnt durchgeführt werden.

Die Pushfix-Source nicht sowieso schon installiert hattet, könnt ihr sie unter
Code:
"http://cydia.pushfix.info"
hinzufügen.

Da das Programm noch in der Betaphase ist, sollte man natürlich Vorsicht walten lassen. Wir freuen uns auf eure Erfahrungsberichte.

')

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#2

Na das ist doch was schönes, dann kann niemand mehr sagen, dass er ausversehen geupdated hat.
Zitieren
#3

Nett...
...für Boon`s Zwinkern

Finde es gut, dass so ein Tweak rauskommt... aber "ausversehen" ein iOS-Update?
Würde mir im Leben nicht passieren, weil man 3 (oder 2 mal?) mal bestätigen muss... Wer dann so etwas macht.. Selber schuld...
Zitieren
#4

Sehe ich genauso... Aber wie gesagt, es kommt bei jedem Update wieder...
Und wer sich dann nicht mit dem Jailbreak/SHSH sichern auseinandersetzt ist meiner Meinung nach auch selbst schuld.

Vielleicht wirds ja durch dieses Tweak besser, wobei auch das werden die... wie du sagst "Boon`s" sicherlich nicht interessieren!

Zitieren
#5

Derjenige, der das Tool installiert, würde eh nicht versehentlich updaten, da er sich dann schon recht gut in der Materie auszukennen scheint ;-)
Zitieren
#6

(27.01.2011, 11:20)*[email protected]* schrieb:  Na das ist doch was schönes, dann kann niemand mehr sagen, dass er ausversehen geupdated hat.

Natürlich können die User es behaupten, warum nicht?! Schonmal daran gedacht, das nicht jeder einen JB drauf hat??? Popcorn
Zitieren
#7

Wenn man auf keinen Jailbreak angewiesen ist, kann man ja auch ruhig updaten....
Zitieren
#8

Für Leute die einen JB vorhaben mal, und sich diese Möglichkeit nicht versauen wollen, werden sicher nicht updaten wollen!
Zitieren
#9

Fakt ist: Wenn man dieses Tweak installiert oder weiss, was es tut und wofür man es macht, muss auch wissen, dass man im Zweifelsfall nicht updaten sollte (wenn man einen JB brauch oder bald in Erwägung zieht) und wer es trotzdem macht, ist schlicht und einfach: D*MM!
Edit: Denn wenn man nicht weiss, dass man nicht updaten darf/sollte der weiss auch nicht, wofür der Tweak gut sein sollte
Zitieren
#10

Wenn durch die iPhone Foren dieses Tool verbreitet wird, dann wird es schon einen nutzen haben.

So nach dem Motto. "Pass aber auf, dass du nicht updatest. Installier dir mal RecoveryGuard. "

Funktioniert auch auf der 4.3 Beta.
Zitieren
#11

Seinen "Nutzen" hat es auf jedenfall... Ich versuche ja nur klarzumachen, dass es schon traurig ist, dass jermand so etwas rausbringen muss, weil manche Leute nicht in der Lage sind etwas geduldiger zu sein und immer alles aktuell haben zu müssen... oder wie gesagt, einfach zu d*mm sind (manchmal)
Zitieren
#12

Natürlich ist es nützlich! Nur die Aussage von Cazz: "...dann kann niemand mehr sagen, dass er ausversehen geupdated hat", ist nicht richtig!

Denn nicht jeder hat einen JB, und updatet "ausversehen"! Also diese Meldungen gibt es weiterhin! Cowboy
Zitieren
#13

Wie schon geschrieben, wenn ich noch keinen JB habe.... und ich dann geupdatet habe.. ist es was anderes.
Aber wenn ich schon nen JB besitze und es dann mache...dann bin ich selbst schuld.
Zitieren
#14

"Natürlich" ist garnix.. Nur die "Natur" Zwinkern

hast ja im Prinzip recht... Nur theoretisch MÜSSTEN diese Meldungen jetzt rapide abnehmen... (aber was ist schon die Theorie?) Zwinkern
Zitieren
#15

(27.01.2011, 11:32)Schulle schrieb:  Finde es gut, dass so ein Tweak rauskommt... aber "ausversehen" ein iOS-Update?

Du hast anscheinend keine Katze. Rofl
Zitieren
#16

Ne nen kleinen Hund, aber der hat seitdem Schreibtischverbot Zwinkern Biggrin

Und Duschen gehe ich seitdem auch nicht mehr Zwinkern Biggrin
Zitieren
#17

Zitat:...Und Duschen gehe ich seitdem auch nicht mehr

Pfui! Biggrin
Zitieren
#18

Ey du musst auch die Smily`s mitzitieren :P Zwinkern Momentan regnet und schneit`s doch draussen.. dann brauch man nicht duschen Zwinkern

So nun BTT Biggrin
Zitieren
#19

Also, ich sehe eine Daseinsberechtigung dieses Tweaks.

Es gibt viele, die ein iPhone haben, aber von Jailbreak und so nicht viel Ahnung haben, und deren Vorteile trotzdem gerne nutzen.

Als Beispiel kann man Familienmitglieder und Freunde nennen!

Klar sagt man denen meistens, das sie bloß nicht updaten sollen

... aber mal im Ernst, die meisten vergessen das schnell, und da ist es gut, wenn man als jemand, der sich auskennt, auch gleich so einen Tweak nach dem Jailbreak eines iPhones von Bekannten/Familienmitgliedern installieren kann, das erspart doch viele Probleme!
Zitieren
#20

Kann mich jandb1980 anschließen.
Habe vor kurzem solch einen Fall gehabt.
Ein älterer Mann; tausend mal gesagt, er soll nicht updaten.
Was ist passiert, das erste Mal an den Rechner angeschlossen, Meldung ungelesen bestätigt und schon ists passiert.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste