Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Time Machine-Backup via Fritz!Box auf externe HD
#1

Vorab soviel: Ich habe mich bereits via Google Schlau gemacht. Laut Hersteller (AVM) soll es nicht funktionieren, laut User-Berichten ist es aber möglich.

Ich habe eine externe Festplatte, die ich via USB an meine Fritz!Box 7320 angeschlossen habe. Sie ist in FAT32 formatiert und wird von der Fritz!Box unter "Heimnetz - USB-Geräte" auch erkannt.
Unter "Speicher (NAS)" ist das Häkchen bei "Speicher (NAS) aktiv" gesetzt. Datei-Index "ist erstellt".
Wenn das alles so funktioniert, wie ich es mir am liebsten vorstelle, wie muss ich jetzt weiter vorgehen?
Zitieren
#2

Als erstes muss die Platte im "Mac Journaled" Format sein und nicht FAT!
Wenn das erledigt ist und die Platte im Finder angezeigt wird, muss sie einfach nur in den Time Machine Einstellungen ausgewählt werden.

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#3

Ist die HD als Mac Journaled formatiert, werden mir statt 500GB nur noch knapp 200GB Speicher angezeigt. In der Fritz!Box wird sie dennoch als FAT-formatiert angezeigt. Im Finder und unter TM findet sich dennoch nix.
Zitieren
#4

Hm, da kann was nicht stimmen.
Ich hab ne externe 500gb die auch 500gb hat.

Bist du sicher das du sie richtig formatiert hast?
Wenn du im Festplattendienstprogramm schaust, hat die Festplatte noch eine "Überpartition" die muss auch in "MacJournaled" sein!

Hier mal ein Bild, das du verstehst was ich meine Biggrin
[Bild: 83051219917763743839_thumb.jpg]

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#5

Jap, beides Mac Journaled formatiert. Dennoch nur knapp 200GB Speicher.

       
Zitieren
#6

Mach mal nen Screenshot vom Festplattendienstprogramm, evtl zeigt die Fritzbox das falsch an.

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#7

Ich muss mich korrigieren. Statt 500GB freien Speicher zeigt die FRitz.Box sogar nur knapp 200 MB freien Speicher an.

       
Zitieren
#8

Ich denke mal die Fritzbox kann das Filesystem nicht lesen:

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRI...-einsetzen
Zitieren
#9

was zeigt der Mac denn an wenn du auf die HDD via Netzwerk zugreifst und die Größe erfragst?

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#10

@Fraaay

Ich kann doch wie gesagt gar nicht darauf zugreifen, weil die HD gar nicht erst im Finder erscheint.
Zitieren
#11

Ja dann bestätigt das Denners Link.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#12

Jup, den Hersteller-Link hatte ich bereits aufgerufen. Hatte nur die Hoffnung, dass doch was geht, wie einige User-erfahrungen im Netz angeblich zeigten.
Zitieren
#13

Ich glaube kaum das TimeMachine das unterstützt.
Mir wäre das auch zu unsicher. Was spricht denn dagegen die Platte direkt an den Mac zu hängen?

Gruß, Jörg
Zitieren
#14

Habe ja keinen Mac, aber wenn ich das richtige verstehe ist TimeMachine ein kontinuirliches Backup des eigenen Systems für den Fall der Fälle?

Mir wäre da mit so Bastellösungen nicht wohl, auch wenn man es irgendwie hinbekommt.

Ich kenne das von Windows und Windows Server mit dem Fileversioning, das läuft auch immer im Hintergrund und wenn der Server mal offline ist, "merkt" sich Windows 8 das und wenn der Server wieder online ist, wird in einem Rutsch nachgeholt. Vielleicht kann TM das ja auch, dann kann man sporadisch mal ne Platte dranhängen.

Gestern gab es Berichte über die neuen WLAN Festplatten

http://www.amazon.de/Seagate-Wireless-ST...B00AZIRNP2

das würde ich mal prüfen, ob das TM kompatible ist. Denn eine Datensicherung ist ja nur wertvoll, wenn sie auch im Fall der Fälle funktioniert hat.
Zitieren
#15

Also mein letzter Stand war, dass man es zwar "hinbasteln" konnte aber mit Mavericks wars dann endgültig vorbei.

Wäre die 180€ dafür zuviel? Wenn nicht könntest du dir eine Airport Extreme kaufen und daran deine HDD hängen, das klappt dann ohne "basteln".
Zitieren
#16

Kauf dir ne gebrauchte Extreme und gut is. Hab damals eine ältere für 90€ geschossen, is aber schon ein paar Jährchen her Biggrin
Will sie aber nicht mehr missen. Dann anschließen einer externen via USB nur um ein Backup zu machen, hat mich einfach nur genervt.

 iPad Pro 11“ 64GB  iPhone XR 64GB Rot  MacMini i3 2020  AppleTV 4K 
Zitieren
#17

Danke an alle Kommentatoren.

Außer das Netzkabel will ich dauerhaft keine weiteren Gerätschaften am MB haben, weil es einfach nicht aussieht. Jaja, ich bin da komisch Zwinkern
Teuer Geld will ich für weitere Peripherie eigentlich nicht ausgeben, dann häng ich die Externe lieber alle 2-3 Tage an das MB.
Zitieren
#18

(09.05.2014, 20:53)Kaefer schrieb:  Außer das Netzkabel will ich dauerhaft keine weiteren Gerätschaften am MB haben, weil es einfach nicht aussieht. Jaja, ich bin da komisch Zwinkern

Das "Problem" hab ich auch - ich bin da auch komisch Biggrin

Aber mein MBP (Retina - Late 2013) muss ich alle 1,5 Wochen landen, da leg ich es auf den Schreibtisch und stöpsel es an den Strom (nutze es immer ohne Stromkabel, auf dem Sofa). Wenn es dann auf dem Schreibtisch liegt und geladen wird, steck ich auch gleich die externe an. Alles andere übernimmt dann das MB von selbst (dank Power Nap).

Einen weiteren Vorteil hätte die Extreme aber, wenn du in deiner Wohnung in bestimmten Bereichen schlechten WLAN Empfang hast könntest du auch den Repeater Betrieb nutzen.
Sozusagen 2 Fliegen mit 1 Klappe.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste