Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Beliebigen Drucker unter Windows als Airprint-Drucker bereitstellen
#1

Angeblich sollen einige Tools, die sich unter Windows installieren lassen, einen beliebigen angeschlossenen Drucker als "Airprint-Drucker" für iOS bereitstellen.

Beispiele:

1 Airprint Activator
http://iblueray.de/?page_id=209
Scheint nicht mehr weiterentwickelt zu werden.

2 Netgear Genie
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Ne...70475.html

Hat jemand von Euch sowas schonmal verwendet?
Funktioniert es zufriedenstellend, also ohne jede weitere Interaktion am Windows-PC, wenn vom iOS-Gerät ein Druckauftrag abgesendet wurde?

Danke.
Zitieren
#2

Ich hab den "Netgear Genie" am laufen, und läuft gut ! Nein, Rechner starten, und drucken. Keine weiteren Eingaben mehr nötig.
Zitieren
#3

@fermion 1 läuft bei mir, aber der Rechner muß zumindest gebootet sein, damit der Gast User erreichbar ist. Man kann aber auch für 30 Euro den Airprint Rasperi kaufen, wie ich es letztens schon gepostet habe, dann braucht der Rechner nicht mal an sein.
Zitieren
#4

Nutze auch Netgear Genie.. Klappt wunderbar.. Sogar mit allen Druckern im Netzwerk
Zitieren
#5

Danke für Euren Bericht.

@Denner
Gut zu wissen, dass Airprint Activator auch mit iOS 8 harmoniert (welches Du ja verwendest).
Verstehe ich es richtig, dass man auf dem Windowsrechner manuell den Gastuser einloggen muss?

Dass ein Rechner gestartet werden muss, finde ich verschmerzbar. Insbesondere, wenn man ihn im Standby (Suspend to RAM oder Suspend to Disk) betreibt.
Zumindest gilt das für Situationen, wo man nicht mehrmals täglich drucken möchte. Und das ist bei der Zielperson nicht der Fall.
Die Sache mit RasPi hatte ich mir überlegt. Aber wenn die beiden erwähnten kostenlosen und leicht einrichtbaren Softwarelösungen funktionieren ist das natürlich gegenüber dem RasPi schon attraktiv. Denn zu den Kosten kommt auch noch die nicht ganz triviale Einrichtung des System über Konsolenbefehle dazu.
Wenn man noch andere Aufgaben für den RasPi hätte, käme er eher in Frage.

@KycoZ
@jimbeamjack
Offenbar ist Adobe Reader zwingend nötig oder funktioniert's auch mit jedem beliebigen PDF-Viewer?

Ich habe in Netgear einen Drucker gewählt.
Dieser wird mir im iOS auch bei der Funktion "Drucken" angeboten.
Es erscheint dann ein Nachrichtenfenster "Mit Drucker verbinden", aber der Druck startet nicht.
Zitieren
#6

@fermion Der Gast ist standardmäßig deaktiviert, den muss man aktivieren. Das sind aber Sicherheitsrichtlinien, der Activator nutzt die rechte vom Gast User und wenn der deaktiviert ist, wird der Zugriff verweigert. Der User muß natürlich nicht eingeloggt sein. Du kannst ja auch auf dein Userverzeichnis auf einem Server zugreifen, ohne das Du dort eingeloggt sein musst.

Ein Beerenrechner verbraucht 3 Watt, ein Laptop 20-40 Watt im Ruhezustand, 40-60 Watt im Lastmodus.
Ein Standrechner verbruzzelt ganz übel Strom, also je nach dem, ob du eh den ganzen Tag vor dem Rechner hockst, oder den nur gelegentlich benutzt, macht ein Beerenrechner Sinn.

Ich habe meinen Laptop den ganzen Tag laufen, weil ich so ein Office Hengst bin.

Für den Netgear musst Du meines Wissens die Software auf den Rechner laden, beim Activator nutzt Du das was Windows eh schon eingebaut hat.
Zitieren
#7

@Denner
OK, ich werde mal die diversen Schritte der Anleitung zu Activator durchgehen.
Das ist viel Zeug, was ich noch nie gemacht habe. Drucker-Freigabe, Ports freigeben, Exe-Datei in Firewall freigeben etc.
Uff.

Zum Stromverbrauch:
Meine eigener Windows-PC benötigt im Suspend-to-RAM 2,1 W.
Nach dem Anschalten vergehen etwa 3 Sekunden, dann kann ich weiterarbeiten.
Zitieren
#8

@fermion Kein extra App auf dem Device notwendig ! USB kann ich nicht beantworten, läuft im Büro und erkennt dort alle 3 Netzwerkdrucker einwandfrei ! Einzige Konfiguration am PC war ein zulassen für die Firewall, danach unter Airprint die Drucker die man haben möchte anhacken und gut. Konnte bisher vom iPhone aus alles ohne Probleme drucken.
Einfach mal installieren und testen Zwinkern
Zitieren
#9

@jimbeamjack
Mit Firewall ist die in Windows (7) integrierte gemeint, oder Einstellungen im Router?

Bei "Kommunikation von Programmen durch die Windows-Firewall zulassen" sind bereits angekreuzte Einträge für Netgear Genie.
Es hat sich dort offenbar bei der Installation eingetragen.
Zitieren
#10

@fermion Genau, ich musste es im Büro am Rechner unter Windows 7 freigeben !!!
Zitieren
#11

(17.11.2014, 14:57)jimbeamjack schrieb:  @fermion Genau, ich musste es im Büro am Rechner unter Windows 7 freigeben !!!
Ich nicht. Bei mir war es in der Windows-Firewall schon freigegeben.

Irgendwas blockiert jedenfalls noch den Druck. Nur was?

Du hast im Router nix eingestellt?

Edit:
Es waren 2 Einträge zu Netgear in der Firewall. Nur einer war aktiviert.
Jetzt läuft's.

Yipee!

Danke für Eure Hilfe!
Zitieren
#12

Nein ! Router läuft ganz normal. Er hat nur wegen der Netzwerkdrucker ne feste IP. Kein MAC Filter oder sonstiges verwaltet.
Zitieren
#13

@fermion Bin mir nicht sicher, ob der dann noch im Netzwerk zu finden ist, wenn er im suspend modus ist.

dann nutzt dir das stromsparen nix, wenn dann nicht gedruckt werden kann.
Zitieren
#14

@denner
Nun ja, meine Verwandte wird statt einem einzigen Gerät (Drucker) eben noch ein weiteres (Rechner) anschalten.
Zitieren
#15

@jimbeam

Der Druck eines dreiseitigen PDF-Mail-Anhangs klappt problemlos.
Wenn ich beim gleichen Anhang wähle "Seite 1 bis 1" schlägt der Druck fehl.
Es poppt dann im iPhone in sekundenabständen eine Meldung auf "Abbrechen | Wiederholen".

Kennt ihr sowas?
Zitieren
#16

(17.11.2014, 15:01)fermion schrieb:  Jetzt läuft's.

Seit eben läuft's auch bei der Verwandten. Sie ist happy.

Damit das Starten des Rechners flotter geht, habe ich den bei der Gelegenheit gleich mit einer gebrauchten SSD für 25 € aufgebrezelt.

Bei Suspend to Disk dauert ein Start bei Windows 8.1 64bit nur 16 Sekunden (4GB RAM). Und ein paar Sekunden braucht der Laserjet 2200D eh zum Warmlaufen.

Ein schöner Kompromiss. Und dazu gute Gefühl einen sehr ordentlichen Drucker weiternutzen zu können statt Apple für seine bescheuerten Restriktionen zu belohnen.
Zitieren
#17

(17.11.2014, 15:42)fermion schrieb:  @jimbeam

Der Druck eines dreiseitigen PDF-Mail-Anhangs klappt problemlos.
Wenn ich beim gleichen Anhang wähle "Seite 1 bis 1" schlägt der Druck fehl.
Es poppt dann im iPhone in sekundenabständen eine Meldung auf "Abbrechen | Wiederholen".

Kennt ihr sowas?

Moin.

Ich habe eben ein Upgrade des PC der Verwandten auf Windows 10 durchgeführt.

Nur wenn ich eine einzelne Seite eines mehrseitigen PDFs vom iPad (iOS9.02) aus drucke, erhalte ich die Fehlermeldung "Drucker wurde angehalten".
Sobald ich alle Seiten drucke, klappt der Druck problemlos.

Kann jemand von Euch dieses Problem reproduzieren?
Danke.

Ich habe bisher keine Lösung im Netz dazu gefunden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von luca s.
30.11.2013, 14:13



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste