Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Google wird in den USA zum Mobilfunkprovider
#1

Hier geht es zur originalen News: Google wird in den USA zum Mobilfunkprovider im Blog

Zitat:[Bild: Google-Mobilfunkprovider.png]
Man mag es nicht so recht glauben, aber laut dem Wall Street Journal wird Apples Konkurrenzunternehmen Google jetzt zum Mobilfunkanbieter. Vorerst wird dies nur in den USA geschehen. Dort braucht Google noch nicht einmal viel zu unternehmen, nicht einmal ein eigenes Mobilfunknetz aufbauen. Der Internet-Riese hat nämlich mit Sprint und T-Mobile eine Kooperation abgeschlossen und kann somit von der Infrastruktur beider Partner profitieren.

Zuerst beginnt Google in den größeren Städten der USA. Später soll dann der weitere Ausbau des Dienstes nach und nach erfolgen und weitere Länder hinzukommen. Auch Apple spielte laut Gerüchten vor einigen Jahren mit dem Gedanken, Provider zu werden. Sogar Steve Jobs hielt dies für eine gute Idee.

Google beabsichtigt in den USA das Preisgefüge für mobile Datennutzung aufzumischen, denn die bislang teuren Datentarife sind dem Unternehmen nicht zuträglich. Auch ein schnellerer Netzausbau und schnellere Datenübertragung stehen auf der To-Do-Liste von Google.

Konkurrenz bekommt Google in diesem Segment von Apple nicht, denn bereits 2012 hatte sich Tim Cook gegen solche Pläne ausgesprochen und verkündet, dass man sich lieber auf seine Kernkompetenz konzentriert.
Zitieren
#2

Das kann sich für Google durchaus lohnen. Vermutlich werden man dann alle Dienste von Google, welche von einem Android-Smartphone aufgerufen werden, nicht auf das Datenvolumen angerechnet und die Kosten dafür dann von Google an die beiden Provider überwiesen. Also so wie es zum Beispiel Spotify bei der Telekom macht. Quasi eine Datenautobahn für Googles Dienste und das aushebeln der Netzneutralität. Viel Spielraum bei der Preisgestaltung wird Google sonst ja kaum haben, wenn sie die Netze selbst anmieten müssen, außer sie würden halt die Verträge mit Verlust anbieten.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#3

Tja, die Provider versuchen immer noch Telefonieren und Simsen zu verkaufen, dabei tun das die Kunden längst über IP Dienste.
Zitieren
#4

@access Klar nutzen manche VoIP, aber ich denke die breite Masse nutzt weiterhin ihre Telefonnummer von der SIM. Das ist einfach zuverlässiger als die Datennetze der Provider.

SMS wird wohl mit der Zeit sterben obwohl ich noch genug bekomme (kein iMessage).
Zitieren
#5

Telefonieren und SMS wird ja auch schon ewig nicht mehr verkauft, das gibt's doch bei fast allen Verträgen kostenlos dazu. Damit verdient kein Provider mehr nennenswert Geld und beim Vertragsabschluss schauen Kunden in unserem Alter wohl auch nur noch selten nach der Anzahl der Freiminuten oder den Inklusiv-SMS. Heute machen die ihr Geld nur noch mit den Daten, die sind heute das was vor 10 Jahren mal SMS waren. Nur mit dem Unterschied dass man für die Datenpakete auch sehr viel Geld in die Netze investieren muss, die SMS waren ja nur Datenabfall den die Provider sowieso bei jeder Handyverbindung hatten.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#6

Man zahlt heutzutage sogar für Telefonie, obwohl man sie nicht nutzt. Damals hat man halt Einheiten bezahlt, heute zahlt man ein Festpreis, an den viele gar nicht rankommen, Mischkalkulation. Aber trotzdem wird das heutzutage noch verkauft. Telefonie ist immer noch der Löwenanteil bei den Tarifen. Ist halt die beste Möglichkeit da noch was rauszuschlagen.

OT: Habe ich eigentlich eine Festnetzflat? Da muss ich gerade mal echt in den Vertrag gucken.

Telefonie ist weniger geworden, da WA und co. für das meiste reicht. In vielen Bereichen ist es aber trotzdem nicht wegzudenken.
Zitieren
#7

Na jedenfalls freut sich Google denn damit haben sie die noch fehlenden Daten...
Zitieren
#8

Vor allem bekommen sie die Klarnamen und durchweg deren Standortdaten, selbst bei deaktivierten Ortungsdiensten.

Mir würde fürs iPhone fast ein Datentarif reichen, Telefongespräche und SMS wurden bei uns fast komplett durch iMessage und WhatsApp abgelöst. Die paar Mal die ich im Monat noch telefonieren müsste würden auch über FaceTime oder das Festnetz gehen.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#9

Vergesst nicht, dass in USA nicht nur der Anrufer zahlt, sondern auch der Angerufene bei jedem Telefonat mit....

iPhone XR128 FW 14.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.7  OSX 10.14.6
Zitieren
#10

@Falko lach...das stimmt...telefonieren ist ein Feature was man "fast" nicht mehr braucht Zwinkern
Zitieren
#11

@olo Ach, das kannte ich noch gar nicht. Aber im Grunde ist es ja mit den Daten bei uns genau so. Die werden dem abgezogen der zB ein Foto verschickt und nochmal dem, der es empfängt, da zahlt man im Grunde ja auch jedes Mal doppelt ohne dass dabei der Provider die doppelten Kosten gehabt hätte.

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#12

Die Kosten sind deshalb so hoch, weil immer alles noch an Google und die NSA verschickt werden muss...


auf Papier....


in dreifacher Ausfertigung...
Zitieren
#13

@access deswegen wird es ja günstiger, weil die Lieferung an Google jetzt wegfällt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste