IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

Frage: MacBook Air 13" 2012
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cortes2410 Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 2.930
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung: 39

13.02.2016, 17:20 | #1
Frage: MacBook Air 13" 2012
Habe mich dazu entschieden in nächster Zeit Windows den Rücken zu kehren.
Um da nichts zu überstürzen, würde ich gerne mit einem gebrauchten Air anfangen.
Dachte da an Mitte 2012.
Am liebsten mit 8GB Ram.
128 SSD würde ausreichen.
Jetzt würde ich hier gerne wissen, wie das mit den Ladezyklen aussieht? Was ist zuviel, was ist noch OK?
Sollte man sonst noch irgendetwas beachten? Vlt, wo der preislich liegt? Bin da absolut Neuling.

Im Moment sitze ich vor einem 6 Jahren ACER Laptop mit 4GB RAM und einer 128 GB SSD. OS Windows 7.
Der macht es evtl noch eine Zeit, will aber vorbereitet sein, wenn er dann doch abnippelt. Zwinkern

Schon mal Danke für eure Ratschläge. Smiley
Zitat @
LukeLR Offline
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 3.464
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung: 99

13.02.2016, 19:27 | #2
RE: Frage: MacBook Air 13" 2012
Also die Akkus von Apple sind im allgemeinen herausragend gut, vor allem im Vergleich dazu, was andere Hersteller an Akkus verbauen. Deshalb kannst du auch einen Akku mit 500 Ladezyklen noch gut einsetzen, während dieser in 99% der anderen Fälle, wäre es ein anderer Hersteller, schon kurz vor dem Defekt stünde. Mein MacBook hat mittlerweile 1.250 Ladezyklen runter, und läuft immer noch top, aber langsam merkt man schon, dass da früher mal mehr Power drinsteckte. Ich würde sagen, in Anbetracht der Tatsache, da du nach einem 3 Jahre alten Notebook Ausschau hältst (auch das kann man eigentlich nur bei Apple machen Biggrin), dass du nichts über 700 Ladezyklen kaufen solltest, das wäre schon sehr viel. 500 Ladezyklen Entsprächen einer normalen Nutzung in den drei Jahren, das wäre okay, aber trotzdem schon recht viel. Am besten wäre natürlich irgendwas mit 200-300, wenn du so etwas findest, also ein eher seltener Gebrauch des Vorbesitzers, ich weiß jetzt nicht, wie die Marktlage da aussieht ^^

Es gilt natürlich im Allgemeinen: je weniger, desto besser. Darüber hinaus solltest du aber auch versuchen, herauszufinden, in welchem Zustand sich der Akku befindet, und nicht nur nach den Ladezyklen urteilen, denn auch ein Akku mit 200-300 Ladezyklen kann, bei schlechter Nutzung, schon sehr in Mitleidenschaft gezogen worden sein Zwinkern Deshalb versuche, nach Möglichkeit im Erfahrung zu bekommen, wie viel Kapazität der Akku gegenwärtig noch hat (mAh), und setze das in Vergleich zur Ausgangskapazität des Akkus (findest du für das entsprechende Modell bei Wikipedia/MacBook Air). Dann kannst du bessere Aussagen treffen Zwinkern
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2016, 19:29 von LukeLR.)
Zitat @

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MacBook Pro 2012 A1286 Temperatursensor defekt jandb1980 9 4.283 27.02.2018, 17:15
Letzter Beitrag: Denner
  MacBook Pro Mitte 2012 - RAM aufrüsten fresh-prince- 30 41.141 07.03.2017, 11:45
Letzter Beitrag: Böhse Tina
  Frage: MacBook Air 13" 2011 aerografix 7 2.696 11.01.2016, 19:55
Letzter Beitrag: aerografix
  Frage: MacBook Air in welcher Konfiguration ? nachtanbeterin 3 1.666 18.12.2015, 22:33
Letzter Beitrag: nachtanbeterin
  Macbook Pro 15" Mid 2012 Retina mit Ghosting/Einbrennen GTAFan 2 2.292 08.12.2015, 21:55
Letzter Beitrag: GTAFan



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste