Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Navigon Europe geht vom Markt zum 14.05.2018 und Navigon Select zum 01.06.18

@olo ich verstehe das Gejammere eh nicht um Navigieren.

Ich habe jetzt zweimal eine große Urlaubsreise inkl. Ausland mit einem teurem Navi und parallel meinem iPhone mit Apple Navi gemacht.

Die Optik und die sprach Führung von Apple finde ich wesentlich besser. Auch wenn das Navi eine eingebaute SIM Karte hatte für aktuelle Staus usw. Habe ich wirklich keinen Unterschied feststellen können.

Blitzerzeug benötige ich nicht, lediglich die Tempoanzeige und die Geschwindigkeit Schilder, die bei Apple fehlen würde ich begrüßen.

Von daher, das ich bei der Route keine großen Unterschiede gemerkt habe, frage ich mich, was da so toll dran sein soll. Und wenn ich wirklich ein Berufs Kraftfahrer bin, habe ich diese speziellen lkw Navi.

Aber vielleicht hat ja ein Außendienstler, der täglich andere Strecken fährt, ne Erklärung, warum Navi Programme so gehypt werden.
Zitieren

@Denner: es gibt auch Menschen, die ab und zu im Nicht-EU-Ausland unterwegs sind.
Da versagt Apple Maps in epischer Breite! Google wäre ok, braucht aber genau wie Apple Internet.

Deswegen ist HereWeGo eine perfekte Alternative, mit oder ohne online Anbindung.
Sämtliche Karten weltweit ist auch keine Selbstverständlichkeit

iPhone XR128 FW 14.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.7  OSX 10.14.6
Zitieren

@olo Google braucht nicht unbedingt Internet, du musst nur den entsprechenden Kartenbereich herunterladen.
Zitieren

@access: stimmt, habe ich in Marokko verwendet... aber komfortabel ist anders: das ist Navigation mit 2 Krücken ?

iPhone XR128 FW 14.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.7  OSX 10.14.6
Zitieren

@olo Warum sollte Apple Maps im Nicht EU Ausland versagen? Klar, Datenvolumen, aber das meinte ich generell nicht, denn für die Fälle nutzt man ja eines der vielen Navilösungen aus dem Store oder halt ein richtiges Gerät.

Ich liebe HereWeGo, das habe ich selber in der Schwiez genutzt, also ich noch ein 50 MB Vertragt für die Schweiz hatte.
Zitieren

@Denner Das Kartenmaterial ist echt dürftig bei Apple. Schau z.B. mal nach Nordzypern, da hast du kaum Straßennamen oder POIs, hingegen bei Google alles da.
Zitieren

@Denner: du verstehst nicht, was ich meine: noch immer sind die Karten von Apple Maps in manchen Ländern schlicht rudimentär...

Klar läuft es, wird halt außer ein paar Hauptstraßen nichts angezeigt.
Öffnest du am gleichen Ort Google Maps, findest du sogar den Kiosk an der Ecke...

DAS bezeichne ich als "epische Breite"!
Was nützt mir ein 3D Gebäude in der Hauptstadt, wenn ich in der Pampa weiße Flecken vorfinde?

iPhone XR128 FW 14.3 / iPad Air2 4G+WIFI FW 13.7  OSX 10.14.6
Zitieren

@olo Hatte ähnliche Probleme heuer in der Ukraine da kannst Apple Maps zu nichts gebrauchen .. HereWeGo war gut aber Google Maps war mit Abstand die beste Lösung die hat sogar in der Tiefsten Pampa Funktioniert
Zitieren

@access okay, wenn man die Erfahrungen gemacht hat. Ich bin halt nicht so der Weltenbummler, hauptsächlich D, CH, Österreich, und die Länder, die da so rund herum sind und Griechenland die Inseln.

Aber klar, wenn ich viel in Transsilvanien unterwegs sein muss, dann ist natürlich ein System mit besseren karten wichtig. Dachte nicht, das es da große Unterschiede zu Deutschland gibt.

@olo word
Zitieren

Ich habe da mal 'ne Frage:
Die App funktioniert ja weiterhin, wenn man das iPhone nicht als neues Device konfiguriert.

Aber wie sieht das aus, wenn man das Handy mal komplett neu aufsetzt?
Wird die App dann ganz normal neu herunterladen oder geht das dann nicht mehr?
Also wenn man jetzt ohne iTunes und ohne Jailbreak sein iPhone komplett neu wiederherstellt ( der Sinn sei mal dahingestellt )??
Und bekomme ich auch die Maps dann noch heruntergeladen oder ist bei einem Löschen / Wiederherstellen dann die App endgültig weg?

Habe damals die Europe-Maps gekauft.
Zitieren

Sicher die die App irgendwo auf den rechner
Zitieren

@Chris1337 Das Installieren der App und das Laden der Karten war bei mir nicht das Problem, aber ich kann keine InApp-Käufe mehr aktivieren.
Zitieren

@elilab

Das geht meine ich auch nicht mehr.
Zitieren

@Chris1337
Gute Frage, bin da selbst nicht sicher.

Grund ist das Verhalten auf meinen Geräten.
Auf dem 8er iPhone läuft alles rund.
Auf dem 6er kommt seit Sommer die Meldung: Update kann nicht ausgeführt werden, Datei nicht vorhanden.

Da ist irgendwas schief. Die Geräte sind aber beide auf iOS11 ohne JB
Zitieren

Was mich tatsächlich wundert,mir hat er letzte Woche noch ein Karten Update angeboten,welches ich auch ganz normal installieren konnte.
Zitieren

@majoo1978 das Kartenmaterial kommt ja nicht von Navigon, es wird netterweise halt immer noch bereitgestellt. Trotzdem fände ich es besser wenn sie bis zur Einstellung ihres Services auch die InApp-Käufe noch aufrecht erhalten würden und diese nicht von jetzt auf gleich beendet hätten, finde ich dem Kunden gegenüber nicht gerade fair.
Zitieren

Ich muss jetzt die Navigon entfernen, schade find ich, dafür habe ich die Sygic runtergeladen, zur Zeit alle zusätzliche Käufe 50% angeboten
Zitieren

Ich habe mein iPhone vor ca. 4 Wochen im DFU Modus neu hergestellt und anschließend ein iCloud-Backup eingespielt.
Die In-App-Käufe von Navigon-Select sind bei mir aber alle vorhanden.
Zitieren

@Ralf62 ja, aus einem Backup heraus funktioniert Navigon mit InApp-Käufen, aber nicht wenn du es neu aufsetzt.
Zitieren

@elilab Dann habe ich Glück gehabt. Habe nämlich mit dem Gedanken gespielt, es mal komplett neu aufzusetzen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von MacJoerg
06.08.2015, 10:34



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste