IVW
Hallo, Gast! Registrieren
Hol dir unsere App: iszene.com App

VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EiMer Offline
Junior Member
**
Avatar
Beiträge: 13
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung: 0

10.04.2019, 14:17 | #1
VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Hallo Gemeinde, 

ich könnte kotzen, nun ist nämlich der Geniestreich VoIP auch in unserer Firma angelangt. Und für die Kolleg*innen: Das goldene Kalb. All die ach so tollen Vorteile werden völlig unreflektiert heruntergerattert. Ich meine manchmal, dass ich in einer Werbebroschüre stecke, wenn ich den anderen zuhöre. Dabei versuche ich, den anderen zu erklären, dass das nicht immer so toll und reibungslos verläuft, wie sie sich das vorstellen. 
Aussetzer, nicht Erreichbarkeit. Ein Sicherheitsrisiko. Durch die geöffneten Ports in der Firewall... 
Also muss zusätzlich noch ne IT Firma beauftragt werden. 

ich weiß zwar, dass es auf lange Sicht auf VoIP hinauslaufen wird, doch ich frage mich, warum die Leute nicht mitdenken? Oder ob ich einfach zu skeptisch bin? 

Sollte das mal bei einer Bekannten Zuhause einrichten und wir sind gescheiterten, obwohl wir alle Einstellungen gemäß https://patrick-heina.de/voip-telefonie-...-so-gehts/ angestellt hatten. Ergebnis: Ging wieder zurück. 

Wie ist das bei euch in der Firma? Zuhause? Zwanglos oder auch mit Tücken verbunden?
Zitat @
René Offline
war "shortyfilms"
******
Avatar
Beiträge: 3.664
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung: 117

10.04.2019, 16:20 | #2
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Es geht wie immer ums Geld und Provider sparen sich durch die VoIP Technologie ein Haufen Kohlen.
Auch Firmenkunden sparen kräftig, zumindest ist es bei uns so. Was damals die Telefonanlagen und analogen Anschlüsse an laufenden Kosten produziert haben war abnormal.
Jetzt haben wir ne managed Telefonanlage in der Cloud.

Zuhause sehe ich das entspannt, Festnetz verliert immer mehr an Bedeutung und da einem mit einem VDSL Anschluss bei der Telekom sowieso nix anderes übrig bleibt als die VoIP Pille zu schlucken musste ich da nicht lange nachdenken.
Zwischen

hohe Internetgeschwindigkeit + VoIP
versus
langsame Geschwindigkeit + analogen/ISDN Anschluss für herkömmliche Telefonie

gewinnt bei mir die Geschwindigkeit...

Natürlich ist die Stabilität nicht wie früher aber meist bekomme ich die Ausfälle gar nicht mit sondern sehe erst später im Log der Fritzbox das mein Anschluss mal wieder für 5 Minuten weg war. Wie gesagt, die meiste Telefonie läuft daheim sowieso über Mobilfunk.
Zitat @
dusti64 Abwesend
Posting Freak
*****
Avatar
Beiträge: 2.702
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung: 88

10.04.2019, 20:07 | #3
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
@EiMer wenn du gescheitert bist, liegt es vermutlich ja eher nicht am Anbieter. Ich nutze es schon seit sehr vielen Jahren und hatte iwie nie Theater damit. 
Das Risiko bei dem Ports wird wohl überbewertet…es sind ständig diverse Ports auf, sonst würde gar nichts gehen. 
Das Risiko wird ein wenig größer, wenn eine zusätzliche VOIP TKA direkt am Netz hängt…solange ein mitgelieferter Router vom Anbieter das mit erledigt, vernachlässige es mal. Auch eine alte ISDN TKA am Mediagateway minimiert die Gefahr, da die meist gar kein IP kann. Auch generelle Beschränkungen des Anschlusses ins Ausland usw. minimieren die Gefahr…auch die Möglichkeit von VLAN ist gegeben bzw. physikalische Trennung von Netzen kann man machen. Der Möglichkeiten gibt es viele…du kannst auch zwei Router mit verschiedenen Adress-Bereichen hintereinander schalten und die Netze trennen. Einer macht VOIP und einer macht IP…
Für reines VOIP braucht es auch nicht viel Geschwindigkeit, da die entspr. Audio Codecs schon sehe viel leisten können. 
Es werden nun mal alle Anschlüsse umgestellt und ich meine alle. Alles was analog vertrieben wird, wird simuliert und läuft letztendlich auch über IP Verkehr (ja die Endgeräte sind analog, ich weiß).
Dienstlich hab ich grad alles von ISDN TKA Anschluss auf VOIP umgestellt und auch da ist alles gut…weiß nicht woraus deine Bedenken resultieren…wenn es echt soooo dramatisch wäre, würde es mit Sicherheit wesentlich mehr kommuniziert werden in den Fachmedien.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.2019, 20:14 von dusti64.)
Zitat @
GERT Offline
Member
***
Avatar
Beiträge: 63
Registriert seit: Dec 2014
Bewertung: 0

11.04.2019, 11:15 | #4
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Da sich die Geschwindigkeit erfahrungsgemäß tatsächlich verbessert, habe ich da auch keine Bedenken. Würde mich allerdings auch nicht als Jünger bezeichnen - das geht dann doch zu weit. Ich verstehe deine Vorsicht auf der einen Seite, aber andererseits versuche ich persönlich auch immer, mir nicht allzu viele paranoide Gedanken zu machen - dafür lebe ich auch gar nicht lang genug. Wir haben in der Firma schon seit 2 Jahren zirka VoIP, glaube von VoIPone sogar, und weil unser Team recht zerstreut arbeitet, bzw. wir eine dezentralisierte Unternehmensstruktur aufgebaut haben, kann ich auch bestätigen, dass es noch keine Verbindungs- oder Sicherheitsprobleme in den letzten Jahren bei der Arbeit gab. 

So viel zu meinen 2 Cent. Warum diese Anleitung bei euch nicht funktioniert hat - keine Ahnung. Wahrscheinlich etwas falsch eingestellt. Dafür müsste man aber mehr über dieses individuelle Problem wissen.
Zitat @
xxxxunknown Offline
Senior Member
****
Avatar
Beiträge: 493
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung: 10

11.04.2019, 12:26 | #5
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Es gibt keine Pferdekutschen mehr!
Lerne Auto fahre oder gehe unter. [Bild: 1f61c.png]

Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.

Sry. Aber da fällt mir nicht mehr ein.
Wir nutzen das in der Firma seit 8 Jahren und es gibt weniger Probleme und deutlich weniger Kosten als in der ISDN/Analog Zeit!
Nie mehr TK Anlagen mit ihrer proprietären Software und Technik!!

iPhone 6SE (9.3.3)
iPad Mini 3
MBP Early 2015
Zitat @
*Leopard* Offline
Super Moderator
******
Avatar
Beiträge: 8.244
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung: 372

11.04.2019, 12:35 | #6
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Wenn mal eine Verbindung nicht hinhaut, dann ruft man später noch mal an. Auch ein Unternehmen geht davon nicht kaputt. Privat nutze ich sowieso kein Festnetz. Ich kenne nicht mal meine Festnetznummer. Ich habe auch kein Festnetztelefon angeschlossen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.2019, 12:36 von *Leopard*.)

Kein Support per PN. 
Zitat @
*Steffen* Offline
"En Meenzer"
******
Avatar
Beiträge: 10.382
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung: 355

11.04.2019, 12:37 | #7
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
Beruhigt Euch Wink  wie schon öfter startet der TS einen Thread, lässt einen Post da und das war es dann... (von seiner Seite)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.2019, 12:38 von *Steffen*.)
Zitat @
Denner Abwesend
Honorary Member
*****
Avatar
Beiträge: 11.780
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung: 444

11.04.2019, 18:19 | #8
RE: VoIP - Kampf der Skeptiker und Jünger
VoIP ist die beste Erfindung seit Nutella. Habe meine Büronummern seit 12 Jahren auf SIP Telefonie umgestellt.

Sofortiger Rufaufbau
Glasklare Verbindung
Nomadisch
Auch per Handy auf bürofestnetznummer erreichbar
Verschlüsselte antelefoniert, wenn ZRTP Protokoll genutzt wird
Ausfallsicher

Und die Tischtelefone, die es gibt sind genial, das bekommst für issn oder analog gar nicht gekauft.

Zbsp. https://www.amazon.de/dp/B00KYEDZ6S/ref=...RCbBF8CM1T
Zitat @



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste