Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

iCloud ausstellen = Konsequenzen?
#1

Guten Tag,

ich habe seit ein paar Tage das neue iPhone 12 Mini. Ein vorhandenes Backup mit Kontakten, Fotos, etc. habe ich wie immer aufgespielt.
Beim Einrichten habe ich iCloud ausgestellt, da ich es eigentlich nicht brauche. Als ich dann aber gesehen habe das ca. 80% meiner Kontakte auf der iCloud gespeichert sind (bei diesen wurde nur die Nummer angezeigt) möchte ich das natürlich nicht.

- Wofür benötige ich generell die iCloud?
- Wie bekomme ich meine Kontakte in den normalen Speicher?


Angehängte Dateien Bild(er)
       
Zitieren
#2

Als Standardeinstellung werden fast alle deine Daten in der iCloud gespeichert, dazu gehören:

- Kalender
- Kontakte
- Fotos
- Notizen
- Mails
- gespeicherte Passwörter
- Backups von App-Daten
- …

Die ganze Liste hast du ja schon selbst in den Einstellungen gesehen. Ob du das brauchst, musst du dich selbst fragen, du kannst dein iOS-Gerät aber auch sehr gut ohne iCloud verwenden (mache ich zum Beispiel auch, ich habe lediglich die Standort-Suche aktiviert, für den Fall eines Verlusts/Diebstahls). Kalender, Kontakte etc. kannst du auch mit einem anderen Anbieter synchronisieren, zum Beispiel mit vielen E-Mail-Anbietern. Und wenn du die Kontakte nicht synchronisieren möchtest, kannst du einfach den entsprechenden Schalter deaktivieren, und dann wirst du gefragt, ob du die bereits synchronisierten Kontakte auf deinem Gerät behalten willst, das würde ich dann mit ja bestätigen Smiley
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste