Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Drucker mit Airprint
#1

Hallo,

ich muss mir für zu Hause einen Drucker kaufen. Ich habe alles Apple Geräte, deshalb sollte es ein Drucker mit Airprint sein, so dass das Drucken dann auch problemlos vom iPhone oder iPad funktioniert. Am besten wäre wahrscheinlich auch ein Laserdrucker, da ich momentan noch nicht viel drucke und beim Laserdrucker dann die Tinte nicht eintrocknen kann. Habt ihr da Empfehlungen für mich?!
Zitieren
#2

Ich habe zwar selbst einen Brother, aber was Druckqualität (Inkjet) anbelangt, ist IMHO Canon ungeschlagen...

AirPrint können mittlerweile alle neuen Printer!

iPhone XR128 FW 14.4.2 / iPad Air2 4G+WIFI FW 14.4.2  OSX 10.14.6
Zitieren
#3

Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tintenstrahldrucker ohne Patronen, sondern mit Flaschentinte, gemacht. Die sind zwar in der Anschaffung teurer, aber im Verbrauch deutlich günstiger, sogar günstiger als Laserdrucker. Meistens rechnet sich der Aufpreis schon, sobald man sich den ersten Satz Tintenpatronen neu kaufen müsste. Und es erspart einem auch viel Ärger, weil nicht die Tintenpatronen genau im ungünstigsten Moment leergehen können, und man auch sonst weniger Probleme mit der Druckqualität hat. Stattdessen füllt man einfach die Tintentanks im Drucker 1x auf, und hat dann Tinte für bis zu 10.000 Seiten direkt im Drucker. Man spart auch ganz viel Sondermüll von den ganzen leeren Patronen, und da die Tintenflaschen der Hersteller bestimmte Verschlüsse haben, kann man die zum Auffüllen direkt in den Drucker stecken, ohne dass Tinte daneben tropft Smiley

Ich nutze seit 3 Jahren einen Drucker von Epson, dort ist es die EcoTank-Serie, die mit Flaschentinten funktioniert. Bei den Modellen ist meistens mindestens 1 Kompletter Satz (3 Farben + Schwarz) manchmal sogar 2 komplette Sätze direkt im Lieferumfang enthalten. So hat man direkt im Lieferumfang genügend Tinte für die nächsten Jahre, je nach dem, wie viel man druckt. Außerdem haben Epson-Drucker einen wechselbaren Resttintentank. Das ist ein Schwamm, der beim Drucken und beim automatischen Reinigen des Druckers überflüssige Tinte aufsaugt. Bei fast allen anderen Druckerherstellern und -Modellen ist dieser Tank fest verbaut, und kann nicht gewechselt oder gereinigt werden, das ist das ein Feature, was den Enterprise-Geräten vorbehalten ist. Sprich, die Druckqualität sinkt, je voller der Resttintentank ist, und irgendwann muss der ganze Drucker entsorgt werden, nur weil dieser Schwamm vollgesogen ist. Bei Epson kann man den Resttintentank auch bei den meisten Konsumenten-Modellen wechseln, das ist ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.

Konkret habe ich den Epson EcoTank 4750. Der funktioniert auch gut unter Mac und sogar Linux, weil Epson nicht nur Treiber für Windows bereitstellt. Und unterstützt natürlich AirPrint, bei diesem Modell auch über LAN und nicht nur WLAN. Letztendlich kannst du einfach schauen, welche Funktionen du haben möchtest (Automatische Dokumentenzufuhr für den Scanner, wie viel Blatt soll das Papierfach haben, eventuell ein zusätzliches Fotoschwarz (5 statt 4 Tinten), falls du Hochglanzfotos drucken möchtest etc.) und dann das passende Modell aussuchen. Eine Übersicht über die verfügbaren Modelle findest du direkt beim Hersteller: https://www.epson.de/for-home/ecotank da würde ich einfach mal durchgucken. Lass dich von den Preisen dort nicht abschrecken, dass sind lediglich die UVPs, beim Händler sind die Drucker nochmal deutlich günstiger Smiley

Denselben Drucker habe ich auch schon anderen Leuten empfohlen, die auch nur ein paar mal im Monat drucken. Da ist auch noch nichts eingetrocknet an den Patronen, also ich glaube, das ist heutzutage kein großes Problem mehr Smiley In meinen Augen lohnt sich ein Laserdrucker also nur noch, wenn man wirklich viel druckt und höchste Ansprüche an die Qualität hat. Für den normalen Hausgebrauch würde ich daher eher zum Tintenstrahldrucker raten. Ist aber natürlich auch immer ein bisschen Geschmacksache, letztendlich muss man selbst schauen, was für einen am besten passt Smiley
Zitieren
#4

Ich bin seit einem halben Jahr mit diesem unterwegs und hab nichts zu kritteln!

Brother MFC-L8690CDW Professionelles 4-in-1 Farblaser-Multifunktionsgerät https://www.amazon.de/dp/B06XPPPRC1/ref=...UTF8&psc=1
Zitieren
#5

Habe einen Canon pixma 725 Mc seit Jahren und bin super zufrieden. Die Patronen bekommt man von Drittanbietern zu Spottpreisen mit nur minimalem Qualitätsverlust
Zitieren
#6

Mein Problem ist da tatsächlich eher das wenige drucken. Zurzeit drucke ich im Monat da eher gar nichts. Irgendwann dann mal ein Formular und dann auch wieder 1-2 Monate nichts. Ich weiß nicht wie das dann da mit dem eintrocknen ist.
Zitieren
#7

Moin wenn Du so wenig druckst würde ich Dir einen Laserdrucker empfehlen.
Bei mir sieht es ähnlich aus und immer wenn ich was drucken wollte war die Tinte eingetrocknet und oder die Düsen dicht. [Bild: 1f629.png]
Habe seit knapp 10 Jahren einen Laserdrucker und in der ganzen Zeit nur 2x Toner gekauft… vom zweiten Satz sind die Farben noch unangetastet. [Bild: 1f60b.png]
Und das schöne: wenn ich dann mal was drucke dann klappt das auf anhieb. [Bild: 1f44d.png]🏻
Zitieren
#8

@puschelyx aus dem gleichem Grund hab ich dann auch zu einem Laser gegriffen o/
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste