Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kennt ihr das Fediverse?
#1
Thumbsup 

Hallo Zusammen,

kennt ihr das Fediverse schon? Mir ist der Begriff erst vor kurzer Zeit untergekommen.
Ihr findet hier eine ausführliche Erklärung dazu.

Kurz gesagt ist das Fediverse eine Sammelplattform für Soziale Netzwerke die es endlich richtig machen wollen. Nämlich öffentlich (kein Accountzwang), open source, werbefrei, ohne Mega-Konzern im Hintergrund der möglichst viel Nutzerdaten haben möchte, ohne zentrale Plattform sondern dezentralisiert auf viele aufgeteilt, ohne für alle Plattformen einen eigenen Account anlegen zu müssen sondern einen Account für alles.

Das Fediverse erlebt derzeit einen starken Zulauf auf allen Plattformen. Es gibt freie und offene Gegenstücke zu allen bekannten Plattformen.
Ein paar Beispiele:
Twitter = z.B. Mastodon
Facebook = z.B. Diaspora
Instagram = z.B. Pixelfed
Soundcloud = z.B. Funkwhale
Youtube = z.B. PeerTube
Reddit = z.B. Lemmy

Gerade das Thema Datenschutz und die Probleamtik, dass es auf so vielen unterschiedlichen Plattformen interessante Accounts gibt (also bräuchte man auf jeder Plattform einen eigenen Account, im Fediverse kann ich egal von welcher Plattform aus jeden im Fediverse folgen) haben mich dazu veranlasst auch mal einzusteigen.

Mit dem iPhone fotografiere ich schon immer gerne aber Instagram, Flickr & Co. haben mich bisher abgeschreckt.
Daher habe ich mir einen Pixelfed Account erstellt. Ihr findet meine Fotos unter folgenden Link:
https://pixelfed.social/shotoniphone

Was haltet ihr davon "Soziale Netzwerke endlich gut zu machen"?
Zitieren
#2

Ich find den Ansatz richtig gut, bin zwar nicht so der Social-Media-Freak, aber habe auch einen Mastodon-Account. Vor allem gefällt mir, dass ich dann mit einem Mastodon-Account auch Peertube-Kanäle abbonieren und Pixelfed-Feeds folgen kann, also ich brauche nur einen Account, und habe dann einen einheitlichen Feed mit Videos, Fotos etc., anstatt mehrere Accounts auf mehreren Plattformen. Und natürlich das Thema Datenschutz spielt für mich auch eine Rolle.

Die Übersicht die du erstellt hast ist sehr schön und sehr vollständig, gefällt mir Daumen hoch
Zitieren
#3

@René

Zu Instagram gibt es VERO als Alternative.
Eigentlich das, was Instagram mal war, bevor es von Facebook geschändet wurde... [Bild: 1f624.png]

iPhone XR128 FW 15.7 / iPad Pro 2021 WIFI FW 15.7  MacBook Pro 16" M1Pro / OSX Monterey
Zitieren
#4

@LukeLR Sehr schön, für Mastodon habe ich auch einen eigenen Account. Der wäre zwar eigentlich nicht nötig aber mein Pixelfed Profil sehe ich als eigenes, separates „Projekt“. Auf Mastodon findest du mich hier: https://social.tchncs.de/@shrugg1e

@olo Vero sieht eigentlich ganz gut aus, ist aber nicht mit dem Fediverse zu vergleichen. Vero ist nicht „offen“ (Accountpflicht), es ist eine zentrale Instanz mit einem Betreiber der Geld verdienen möchte.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste