Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Steige evtl auf MAC um -> Fragen
#1

Hallo!
Erstmal hoffe ich, dass ich hier richtig bin. Bin mit dem iPhone unterwegs und das war mir scheinbar passent.
Und da bin ich auch schon beim Thema:
Da ich seit über einem halben Jahr das 3G nutze und sehr zufrieden bin überlege ich mir ein MacBook zu kaufe.
Dazu wäre es toll wenn die mac Nutzer mir ein paar fragen beantworten könnten:
1. Ich will meine Sony Digitalkamera verkaufen und meine Fotos nurnoch mit dem iPhone machen (reicht mir erstmal und irgendwann hole ich mir ja wohl eh ein neues iPhone ;-) ). Unter Windows landen die fotos immer als bild1, bild2 usw. Das ist doof wenn schon ältere Bilder da sind. Meine Kamera hat die Bilder intern weiter numeriert. Könnte ich das mit dem iPhone auf einem MacBook auch machen?

2. Der Zeit nutze ich ein hp-Notebook auf einer dockingstation. Für MacBooks gibt es so was nicht, oder? Wie macht ihr das mit den Kabeln?

Danke schonmal im Vorraus :-)

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#2

1. bei mir werden die bilder der reihe nach sortiert und numeriert so wie man es von einer cam gewohnt ist.

2. dockingstation gibt es nicht. was hast du denn für kabel das es ohne station nicht geht?
Zitieren
#3

Also ich bin auch vor ein paar Tagen auf Mac umgestiegen. Hab zwar kein Macbook sondern "nur" nen Mac mini, reicht mir aber voll und ganz aus.

Also bei mir Nummeriert er die Bilder vom Iphone auch wie ich es von einer Cam gewöhnt bin.
Zitieren
#4

(11.08.2009, 17:09)ragingbull schrieb:  1. bei mir werden die bilder der reihe nach sortiert und numeriert so wie man es von einer cam gewohnt ist.

2. dockingstation gibt es nicht. was hast du denn für kabel das es ohne station nicht geht?

1. Sprich du kannst die Fotos 1 zu 1 auf den Mac kopieren und die Nummerierung steigt immer an? Das wäre super, denn das, was Windows macht ist echt totalen nervig!

2. Natürlich geht es auch ohne Dockingstation Nod_yes, nur das schöne an meinem jetztigen Notebook ist, dass alle Kabel hinter der Dockingstation versteckt sind und wenn ich das Notebook vom Dock ab mache, dann muss ich nur einen Schalter betätigen und nicht X Kabel abstöpseln.
Bei USB hilf ein USB-Hub, aber dann ist da noch die Stromversorgung, das Netzwerkkabel, Kabel für die Lautsprecher und evtl ein extra Monitor, falls mir das Bild zu klein wird (werde wohl aus kostengründen von 17" auf 13-15" wechseln).

Achja mir ist da noch was anderes eingefallen:
3. Wie sieht es mit Mäusen und Druckern unter MAC aus? Ich habe einen HP-Drucker und eine Logitechmaus. Bin mir jetzt nicht so sicher, ob es damit Probleme geben könnte, oder, ob ich das ganze lieber mit dem Notebook verkaufen sollte Wink

4. Die MacBooks haben ja Intel-Prozessor, Nvidia-Karte usw. Wo ist jetzt außer dem OS eigentlich noch der Unterschied zu einem "normalem" Notebook (außer der Preis)?

5. Der zeit nutze ich ja Linux und werde es wohl zu mindest zum experimentieren auf dem MacBook parallel nutzen. Gleich an Mac OS X und Linux ist ja, dass sie quasie beide mit Unix verwand sind, also ich mich da wohl ganz wohl fühlen könnte. Wo genau schrenkt mich die geschlossene Software jetzt ein? Klar ich kann nicht den Kernel umkompilieren, aber wenn das OS gut läuft, dann will ich das auch garnicht. Mich interessiert da eher die User-Verwaltung. Kann ich wie unter Linux User mit unterschiedlichen Rechten erstellen und Programme nur als Admin installieren?

6. Ist es bei Mac OS X genau so wie mit dem iPhone, sprich keine eigenen Themes, Fensterrahmen usw?

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#5

zu 3 damit wirst du keine probleme haben hab nen netzwerkdrucker von hp und der wurde sofort von alleine erkannt und lief direkt nach dem ersten einschalten
Zitieren
#6

zu 3.: Also ich hab auch ne Logitech Maus an meinem Mac mini. Das ist überhaupt kein Problem.

zu 4.: Naja von der Hardware her sind sie eigentlich ziemlich identisch zu nem normalen Notebook. Bei Apple ist halt Mac OSX drauf und das ist wohl der größte und entschende Unterschied. Auserdem ist die Verarbeitungsqualität sehr hoch bei Apple.

zu 5.: Also meistens wenn ich was Installeiren will, fragt er nach dem Administrator Password.

zu 6.: Weiss jetzt nicht obe es eigene Themes für Mac OSX gibt aber zumindest Wallpaper und so kannst du beliebig verändern. Auch Ordnericons und so kann man verändern wenn ich mich nicht täusche.
Zitieren
#7

Danke erstmal für alle Antworten Danke

Sieht dann auf jeden Fall schonmal gut aus.

Mal wegen der Software, die mit einem MacBook (pro) kommt.
Nutzt ihr diese, bzw habt ihr eucht evtl alternativen geholt?
Firefox, Openoffice sollte es ja auch für Mac OS X geben, sehe ich das richtig.

Surfe gerade bei apple und bin etwas verwird:
MacBook Pro. als 15": 2.53GHz:
NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor

MacBook Pro. als 15": 2.66GHz:
NVIDIA GeForce 9400M + 9600M GT mit 256MB

Klar andere Taktung der CPU, aber wo genau ist der Unterschied zwischen den Grafikkarten? Hat der eine onboard und der ander nicht oder wie sehe ich das?

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#8

Das eine Notebook hat nur den OnBoard 9400 Grafikchip, dass andere hat auch den OnBoard 9400 Grafikchip, kann aber bei Grafikintensiven anwendungen (Spiele, Photoshop, CAD, etc.) den stärkeren 9600GT aktivieren. Mehr Leistung Smiley Und clever gemacht, da man Akku spart.
Zitieren
#9

(11.08.2009, 23:59)sKarma schrieb:  Das eine Notebook hat nur den OnBoard 9400 Grafikchip, dass andere hat auch den OnBoard 9400 Grafikchip, kann aber bei Grafikintensiven anwendungen (Spiele, Photoshop, CAD, etc.) den stärkeren 9600GT aktivieren. Mehr Leistung Smiley Und clever gemacht, da man Akku spart.
Alles klar, nicht schlecht Ohmy

Wo habt ihr denn euer MacBook gekauft? Ich hab gehört, dass man als Student ein Macbook etwas günstiger bekommen kann. Ich studiere ab September an der FH-Kiel E-Technik, ob das auch für Fachhochschulen gilt? Konnte darüber bisher nicht so viel finden.
Bisher tendiere ich dazu mir es bei Media Markt zu kaufen (0% Finanzierung oder ohne 19% Mwst).

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#10

kauf als stunden bei macatcampus.de

dort ist es am billigsten.

bzw macatschool.de
Zitieren
#11

Fahr zum Mediamarkt und nimm dir die 19% mit Smiley
Zitieren
#12

Danke, ich werde mal vergleichen und gucken Popcorn

Nur mal so nebenbei, bevor ich in einem Ungünstigem Moment kaufe:
Sind die neuen Macbooks jetzt schon auf dem Markt, oder kommt da noch was (in unmittelbarer Zeit)?

Achja, wenn man auf ein Macbook klickt, dann hat man ja die Möglichkeit es anzu passen:
"MacBook Pro 15-Zoll mattes Breitbild-Display [+ 41,65 €]"
Hat einer von euich ein solches, bzw lohnt es sich es in matt zu haben? Ist das Bild im Raum dadurch schlechter / weniger schön?

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#13

Würde ich auch sagen, so günstig wie bei Media Markt bekommst du es dieses Jahr sicher nicht mehr, außer Saturn bringt das ganze nochmal zu Weihnachten oder so Zwinkern
Hätte ich das Geld, würd ich mir auch gern nen MacBookPro mitnehmen ;/

Die MacBooks sind aktuell, da kommt dieses Jahr sicher nichts mehr neues dazu. Um sicher zu gehen, dass du dir ein neues gekauft hast, brauchst du nur zu schauen, ob das Ding nen SD-Kartenleser an der Seite hat, ist die auffälligste neuerung. Und eben der Akku, der bis zu 7 Stunden hält.
Zitieren
#14

Also die 19% gibt es nur noch Heute!
Zitieren
#15

(12.08.2009, 09:42)sKarma schrieb:  ...
Hätte ich das Geld, würd ich mir auch gern nen MacBookPro mitnehmen ;/
...

Ich hoffe ja, dass ich aus dem Verkauf meines HP-Notebooks, meiner Dockingstation dafür, meiner Sony-Kamera+ Dock und Tasche genug zusammen für ein Macbook pro bekomme, oder zu mindest einen Teil davon.

Achja mir ist da noch eine Frage eingefallen.
In Kürze erscheint ja Mac OS X 10.6. Es scheinen ja die meisten immer upzu daten. Was sind meist die Neuerungen, wenn eine neue OS-Version raus kommt? Bin mir nicht sicher, aber kann es sein, dass Mac OS X ab 10.6 in 64Bit ist, oder ist es schon in 64Bit geschrieben?

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#16

10.5 ist, soweit ich weiß, so eine seltsame Mischung. 10.6 wird dann noch stärker in Richtung 64bit gehen, ob es ausschließlich 64bit unterstützt, weiß ich aber nicht. Grundsätzlich bringt dir das aber eh nichts, wenn die Programme nicht dafür optimiert sind.

Wenn du jetzt einen Mac kaufst, hast du die Möglichkeit im September um 8€ auf 10.6 upzugraden.

Ob neue Macs kommen, kann dir wie immer niemand sagen. Einerseits spricht die erst vor kurzem aktualisierte Macbook Linie nicht unbedingt dafür (die iMacs sind hingegen ein heißer Kandidat für den Herbst), jedoch gibt es auch da schon Gerüchte, dass im September angeblich ein Switch auf QuadCore auch bei den Macbooks kommt. Faustregel ist: Brauchst dus jetzt, kaufe es sofort. Ansonsten warte halt solange du kannst (bzw. bis zum nächsten Update und kaufe dann an Tag1).
Zitieren
#17

Also Snow Leopard wird 64bit voll unterstützen. Allerdings bietet es Anwendungen auch die Möglichkeit weiterhin in 32bit zu arbeiten.

Ich denke, sobald es drausen ist, werden auch hersteller schauen, das sie ihre Programme in 64bit bringen.

Schau einfach mal bei Apple, da stehen alle Neuerungen und Verbesserungen in Snow Leopard.

Unter anderem wird es nach der Installation auch weniger Speicherplatz verbrauchen als Leopard.
Zitieren
#18

https://iszene.com/thread-48867.html
Zitieren
#19

Danke für den Link, war sehr viel Interessantes dabei.

Das freut mich, dass Apple mit dem Wechsel zu 64Bit scheinbar flotter ist als M$ Laugh
Wobei ich mit Linux schon ne Weile auf 64 Bit unterwegs bin Nod_yes

Was mich jedoch geade etwas verwirrt ist folgendes beim i-Bench HTML (oder ich habs falsch verstanden):
klick sehr ich das richtih, dass Safari unter WINDOWS schneller ist, als auf dem mac?!
Zwar nur minimal, aber ich hätte jetzt gedacht, dass Safari beim Heimspiel eher Punktet, als beim Auswertsspiel...

Achja was ich noch gerne wissen wollten würde ware welche Software nutzt ihr auf eurem mac? Welche ist gut, welche eher nicht? Würdet ihr zb Sagen, dass sich iWoks lohnt, oder läuft Openoffice auf dem Mac gut, bzw integriet sich gut und ist nicht lahm?

MacBook Pro 2013, iPad 4 Wifi, iPad Mini WLAN + 3G, iPhone 5
Zitieren
#20

safari ist extrem schnell auf macs. die neue js engine ist der hammer.

iwork vs openoffice vs office ist reine geschmackssache.

was vermisst du denn? sag doch einfach was du willst wir helfen weiter.

https://iszene.com/thread-55335-post-489...#pid489228

häng dich hier mit rein
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste