iOS 10.3: Beta-Version bringt neue Suchfunktion für Smartphones, Macs und Airpods

Aktuell verteilt Apple die Beta-Version des neuen iOS-Updates. Darin wird eine neue „iPhone-Suche“ realisiert, in der alle Smartphones, Macs oder iPads eines Nutzers lokalisiert werden können. Darüber ist es beispielsweise möglich, verlorengegangene oder gestohlene Geräte ausfindig zu machen.

Auch AirPods können über die Suche gefunden werden

Das iOS-Update, das derzeit in der Beta-Version steckt, soll es möglich machen, auch die eigenen AirPods zu lokalisieren. Die drahtlosen Kopfhörer können schnell verlorengehen und beispielsweise in den Tiefen einer Handtasche oder der Ritze eines Sofas auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Allerdings müssen sich die Ohrstöpsel dafür in Bluetooth-Reichweite befinden. Neben der Ortung soll es außerdem die Möglichkeit geben, die AirPods einen Signalton abspielen zu lassen, der Nutzern die Suche erleichtert.

Ausblenden der nervigen Bewertungsanfrage

Aktuell ärgern sich viele iPhone-Besitzer darüber, immer wieder zu einer Bewertung einer gekauften App aufgefordert zu werden. Für Apple sind diese Bewertungen besonders wichtig, um darüber ihre Produkte zu verkaufen. iOS 10.3. soll die maximale Anzahl solcher Bewertungen auf 3 pro Jahr reduzieren. Wer von sich aus etwas bewerten möchte, soll diese Möglichkeit direkt in der App bekommen, ohne in den Store wechseln zu müssen.

Ein Kommentar im Forum.