Apple veröffentlicht iOS, iPadOS und tvOS 13.3.1

Apple hat heute iOS und iPadOS 13.3.1 veröffentlicht, kleinere Aktualisierungen des Betriebssystems iOS 13. iOS und iPadOS 13.3.1 kommen mehr als einen Monat nach der Veröffentlichung von iOS/iPadOS 13.3, welches die Kommunikationsbeschränkungen für die Bildschirmzeit eingeführt hatte. Apple hat außerdem auch ein iOS 12.4.5-Update für ältere Geräte veröffentlicht.

iOS 13.3.1 enthält einen „Networking & Wireless“-Schalter, der den U1-Ultra-Breitband-Chip in den neuesten iPhones ausschaltet. Diese Funktion, die sich im Abschnitt Datenschutz > Standortdienste der App „Einstellungen“ befindet, schaltet den Standort für Bluetooth, Wi-Fi und Ultra Wideband aus. Der Grund dafür ist, dass es internationale gesetzliche Bestimmungen gibt, die die Deaktivierung des U1-Chips an bestimmten Orten vorschreiben.

Der neue Umschalter stellt sicher, dass die Standortverfolgung für den U1-Chip jederzeit ausgeschaltet ist.

Apple hat außerdem eine neue Taste „Play Again“ hinzugefügt, wenn Inhalte wiedergegeben werden, die bereits in der TV-App angeschaut wurden.

iOS 13.3.1 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Dieses Update:

  • Behebt ein Problem bei Kommunikationslimits, durch das Kontakte ohne die Eingabe des Bildschirmzeitcodes hinzugefügt werden konnten
  • Fügt eine Einstellung hinzu, mit der die Verwendung der Ortungsdienste durch den U1 Ultrabreitbandchip gesteuert werden kann
  • Korrigiert ein Problem, das eine kurze Verzögerung vor dem Bearbeiten von Deep Fusion-Fotos des iPhone 11 oder iPhone 11 Pro verursachen konnte
  • Löst ein Problem bei Mail, durch das entfernte Bilder trotz deaktivierter Einstellung „Entfernte Bilder laden“ geladen werden konnten
  • Behebt ein Problem, bei dem in Mail mehrere Dialogfenster zum Widerrufen angezeigt werden konnten
  • Korrigiert ein Problem, bei dem FaceTime die rückseitige Ultra-Weitwinkelkamera anstelle der Weitwinkelkamera verwenden konnte
  • Löst ein Problem, bei dem das Senden von Push-Mitteilungen über WLAN fehlschlagen konnte
  • Korrigiert ein Problem mit CarPlay, das bei bestimmten Fahrzeugen zu verzerrtem Klang bei Telefonaten führen konnte
  • Fügt Unterstützung für Siri-Stimmen in indischem Englisch für den HomePod hinzu
Es gibt 37 Antworten im Forum.