Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Es ist soweit: Apple Pay startet in Deutschland

Das Update wird sich nicht auf iOS 14 beziehen, also warten.
Zitieren

Da man bisher nichts darüber lesen konnte, schreibe ich hier mal meine Erfahrungen bzgl. Apple Pay und der virtuellen Debitkarte der Commerzbank. Sehr viele haben das Problem, dass bei der Commerzbank Banking App Version 11.18.0 die virtuelle Debitkarte nicht erstellt werden bzw. die virtuelle Debitkarte nach der Erstellung nicht der Wallet hinzugefügt werde konnte. Einige haben die App öfter gelöscht und wieder neuinstalliert, leider blieb dies erfolglos. Nach kurzer Zeit erschien dann die 11.18.2 womit die Startprobleme behoben werden sollten, auch dies half in meinem Fall nicht. Ich habe die App mehrfach deinstalliert und wieder neuinstalliert, jedesmal musste eine neue Debitkarte neu erzeugt werden. In der App sieht man jedoch nur eine Karte. Ich habe mehrere Tage gewartet, auch das half letztendlich nicht. Mann muss in die Filiale gehen, nur die können das Problem lösen. Die müssen im System alle Karten sichtbar machen, man loggt sich dann aus der Banking App aus und loggt sich neu ein, danach erscheinen alle virtuellen Debitkarten in der App, in meinem Fall waren es ganze 12. Jetzt kann man einer dieser Karten aktivieren und der Wallet hinzufügen. Die restlichen Karten bleiben noch einige Tage in der App sichtbar, sollten aber nach einigen Tagen automatisiert verschwinden. Das einzige Problem was ich noch habe ist, dass die Karte jetzt zwar in meiner Wallet ist, aber nicht genutzt werden kann. Die alten müssen erst aus dem System verschwinden, erst dann kann man wohl die Karte nutzen. Ich hoffe, ich konnte einigen damit helfen.
Zitieren

Oha, da hatte ich wohl Glück. Läuft mit ios14 WOs7 aalglatt
Zitieren

o/

Sparkassen und  pay
Zitieren

@dusti64 wäre echt schön, wenn das jetzt kommt.

Vor einer Woche hatte ich Kontakt mit meinem Berater von der Sparkasse zwecks ApplePay, er schrieb mir dies:

Zitat:Ansonsten stehen wir mit Apple gerade noch in Verbindung, da die Möglichkeit mir der „roten“ SparkassenCard jetzt kommen soll…

Stelle mir jetzt nur die Frage: brauche ich dann eine neue Karte? Davon wird weder in dem Artikel, noch in anderen Artikeln, die ich gelesen habe, etwas erwähnt - leider.
Zitieren

@Spacerat ich gehe erstmal nicht von einer neuen Karte aus. Die Kosten wären ja immens...
Zitieren

Hier Informationen dazu und welche Voraussetzungen gelten:
https://www.sparkasse.de/unsere-loesunge...e-pay.html

Ich denke nicht, dass man eine neue Karte braucht.

Ich freue mich sehr darüber, jetzt werde ich Apple Pay viel häufiger nutzen.
Zitieren

Warum auch eine neue Karte??? Man hat ja auch keine neue KK-Karte benötigt...
Zitieren

@*Steffen* ich bin lediglich unsicher, weil explizit von einer "roten SparkassenCard" gesprochen wurde.


Kostentechnisch wäre das sicher Unsinn, aber das wird sich sicher zeigen.
Zitieren

ich fände das auch sehr hilfreich und würde ApplePay noch mehr nutzen als bisher.

Das ausgerechnet die biederen Sparkassen, die (zumindest hier in der Gegend) so modern daherkommen wie der Ponyexpress, dass schaffen, ist erstaunlich.

Die Volksbank zum Beispiel verweigert ihren Geschäftskunden die Nutzung einer Firmenkreditkarte via ApplePay. Begründung: keine.

 iPhone 12 Pro Max @iOS 14.3  iPad Air Cellular 64GB @iOS 12.4  iMac 27" 3.2 GHz  Macbook Pro 13.3" 
Zitieren

@Spacerat Bei der Sparkasse steht das:

Was Sie dazu benötigen:
Ein Apple Pay-fähiges Endgerät1
Eine Apple-ID2
Die Sparkassen-App (aktuellste Version)
Ein Sparkassen-Konto mit einer Sparkassen-Card (Debitkarte)
Eine Freischaltung für das Online-Banking (mit Nutzung des Elektronischen Postfachs und pushTAN- oder chipTAN-Verfahrens)

Sparkassen.Card - da ist die Farbe doch egal...

@Big Duke Die Sparkassen verweigern auch Geschäftskunden die Nutzung von Apple Pay...
Zitieren

Hi!

Ich nutze in letzter Zeit hauptsächlich die Hanseatic Genialcard als default in Apple Pay.
Jetzt hatte ich kürzlich zweimal einen Fehler beim Bezahlen: Kartennummer ungültig!
Dann weiche ich halt aus auf DKB Visa oder Commerzbank virtual debit card (ebenfalls in Apple Pay).
Beim nächsten Einkauf (woanders) läuft es dann wieder problemlos mit der Genialcard... hat da jemand eine Erklärung für?
Zitieren

Apple Pay mit Sparkassen-Karte „in etwa zwei Wochen“

https://www.iphone-ticker.de/apple-pay-m...en-161448/
Zitieren

Gerade mal mit meiner Sparkasse telefoniert wegen Apple Pay in Verbindung mit einem Geschäftskonto.
Also, wenn Apple Pay für die Sparkassen Card freigegeben wird, ist es absolut egal ob das eine Karte von einem Privat- oder Geschäftskonto ist. Dann geht Apple Pay. Was allerdings immer noch nicht geht ist Apple Pay in Verbindung mit einer Kreditkarte von einem Geschäftskonto...
Zitieren

Eventuell schon ab kommendem Dienstag, eventuell nur per iPhone, nicht per Watch? Letzteres wäre enttäuschend....

https://t3n.de/news/apple-pay-girocard-s...t-1310970/
Zitieren

@Spacerat Was aber in diesem Absatz wiederlegt wird.

"Dem Info-Auftritt der Sparkassen im Netz ist allerdings zu entnehmen, dass die Payment-Methoden der Sparkassen durchaus mit „jedem Apple-Pay-fähigen Endgerät“ genutzt werden können sollen. Dazu gehört die Apple Watch ab Serie 3 in jedem Fall."
Zitieren

Apple Pay und Sparkasse: girocard geht nur im Einzelhandel

https://www.itopnews.de/2020/08/apple-pa...zelhandel/
Zitieren

Ist jetzt für Sparkassen-Girocards verfügbar!

https://stadt-bremerhaven.de/sparkasse-a...erfuegbar/
Zitieren

Sooo... für mich mal ein kleines Resume was ApplePay angeht.

Ich selbst nutze es mit einer Amex und Hanseatic Bank.

Bei Amex (dient für private Einkäufe Supermarkt und co) läuft alles soweit. Das einzige was mich unheimlich belastet ist, das der Schufa-Eintrag dazu katastrophal ist. Sprich Amex mein Rating so runterstuft, obwohl alle Umsätze die getätig wurden ganz brav IMMER bezahlt wurden. Und dieses Rating zieht sich durch die ganze Laufzeit (also seit ich die Amex nutze) durch. Die Umsätze sind relativ konstant (mal +- 100 Euro) im Monat, aber das Scoring komplett daneben.
Diese Machenschaften sind in meinen Augen ein riesen Problem .... und nicht vertretbar. Muss sehen ob ich das weiter nutzen werde nächstes Jahr.

Ich bin selbständig und solches Scoringbewertungen helfen mir in der Geschäftswelt nicht wirklich weiter. Schade eigentlich. Apple-Pay hat damit nur indirekt zu tun, aber das ist für mich die "einzige" Möglichkeit mit Amex diesen Dienst zu nutzen. Meine VR Bank (hab dort nur mein Geschäftskonto) bietet das für GK ja nicht an.

Das Scoring der Hanseatic Bank erscheint gar nicht. Gut, dort sind die Umsätze deutlich weniger, nicht konstant. Ab kein Einziger Eintrag ist enthalten.

Das mal nur so als "Warnung" an die ganzen anderen Nutzer draussen. Ich hätte das so nicht gedacht....
Zitieren

Guten Tag,

ich führe bei der TargoBank mein Girokonto i.V.m. der Premium Visa Kreditkarte. Die TargoBank unterstützt ApplePay leider nicht, so dass ich gerne von Euch wüsste, wie ich trotzdem "über Umwege" ApplePay mit dem Konto der TargoBank oder der TargoBank Kreditkarte nutzen kann?

Vielen Dank :-)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste